verzerrung im arsch. hilft ein effektpedal?

von andre911, 10.11.07.

  1. andre911

    andre911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 10.11.07   #1
    hi brauche ma eure hilfe...
    bei meinem amp(ein marshall G50RCD) ist iregndwie der verzerrkanal kaputt, die verzerrung klingt matschig un gar nich mehr so toll wie nach der kauf. der cleankanal jedoch funktioniert meines wissens einwandfrei. nun meine frage: 1. würde ein effectpedal wie z.b. marshall guv´nor oder korg ax3000g wieder eine perfekte verzerrung bringen? 2. wenn ja muss es dann über den cleankanal laufen?:confused:

    danke schon ma im vorraus:great:
    mfg andre911
     
  2. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 10.11.07   #2
    1. das würde auf jeden fall wieder verzerren.
    teste die pedale an und hör ob dir der sound gefällt ich denke der guv'nor ist gut dafür.

    2. Ja, müsstest du. aber du kannst dann ja den verzerrer an und ausmachen um sozusagen "den kanal zu wechseln" ;)
     
  3. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 10.11.07   #3
    Also, gleich vorneweg: es gibt keine perfekte Verzerrung.
    Die genau gleiche Verzerrung wie bei deinem Amp wird dir wohl auch der Guvnor nicht bringen.
    Worüber manche auch froh wären. Ich zB, da ich die Solid State Marshalls wirklich nicht gut finde. Aber das ist nur mal meine Meinung nebenbei.
    Außerdem sind der Guvnor II von Marshall und das Zoom ax3000g zwei komplett verschiedene Paar Schuhe. Der eine ist ein reinrassiger Verzerrer, das andere ein kleines Multi-Effektgerät.

    Aber: Hast du am Amp schon genug mit den Einstellungen rumprobiert? Wenn die Verzerrung matschig klingt, ist oft zu viel Gain im Spiel. Oder zu viel Bass. Zu viele Mitten können auch matschen.
    Sollte wirklich was am Amp nicht stimmen, würde ich mir keinen Verzerrer kaufen und so tun als wäre nichts. Ich würde den Marshall wegstellen (den Umweltbestimmungen zufolge gerecht entsorgen ;)) und mir einen neuen Amp kaufen.
    Denn reparieren, wenn es überhaupt möglich ist, zahlt sich bei deinem Amp wahrscheinlich nicht aus.

    Sollte es aber nur sein, dass du mit der Verzerrung deines Amps nicht mehr zufrieden bist, der der Cleankanal aber so gut gefällt, dass du ihn behalten willst, erzähl uns doch mal, was für Musikrichtung(en) du so spielst.
    Dann können wir dir auch was empfehlen, was dir gefallen könnte.
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 10.11.07   #4
    ...oder deine Gitarre könnte mal neue Saiten vertragen.
     
  5. andre911

    andre911 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 10.11.07   #5
    1. also musikrichtung is rock/hardrock wie zum beispiel AC/DC.
    2. an den saiten kanns nich liegen, sin nämlich neu, wie auch die gitarre(epi sg):D
     
  6. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 10.11.07   #6
    Sehe ich definitiv auch so!

    Ich dachte, als ich den Bericht gerade gelesen habe, es lege an den Röhren, aber der hat ja gar keine... :o Lass ihn vielleicht einfach mal von einem Fachmann aufschrauben und sagen, was er hat. Dann macht er Dir auch einen Preis, was die Reparatur kosten würde. Aber pass auf, dass er Dir fürs reingucken nicht die Welt aus den Taschen zieht. ;)

    Was ist der Amp neu eigentlich wert?

    MfG
     
  7. andre911

    andre911 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 10.11.07   #7
    ka was der wert is, wird nich mehr hergestellt. hab ihn mal (funktionstüchtig) bei ebay ersteigert
     
  8. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 10.11.07   #8
    Und was hast Du bezahlt? Je nach Preis würde ich da vielleicht einfach mal über einen neuen nachdenken.
     
  9. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 10.11.07   #9
    Was für eine Gitarre hattest du vorher, oder hast du den Amp nur mit deiner Epi SG gespielt?
     
  10. andre911

    andre911 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 11.11.07   #10
    vorher hatte ich eine stagg strat. dmait war es noch schlimmer.
     
  11. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 11.11.07   #11
    Also hat die Verzerrung gar nie so toll geklungen?
    Ich denke, du bist da ziemlich auf was reingefallen. Du dachtest, du würdest mit dem Marshall aus der G-Serie einen Sound hinbekommen wie zB Angus.
    Das ist der einzige Grund, warum sich die MG-Serie (Nachfolger der G-Serie) verkauft. Die Käufer denken "Klasse, Marshall zu dem Preis!" (der Preis ist neu übrigens viel zu hoch für die gebotene Leistung, meiner Meinung nach) und erwarten einen Sound wie ihre Vorbilder. Nur, dass diese durchgehend Röhrenamps benutzen.
    Und mit den billigen Transistoren dieser Solid State Amps ist so eine Verzerrung überhaupt nicht zu erreichen. Ich habe einen Freund, der einen G10 hat. Katastrophal.
    Der Amp klingt durchgehend undifferenziert, matschig und dem Cleansound fehlt es an allem, was einen guten Cleansound ausmacht.

    Ich würde dir raten, auf einen anderen Amp umzusteigen.
     
  12. Born2Run

    Born2Run Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    56
    Erstellt: 11.11.07   #12
    Also ein Kumpel von mir hat mal so einen kleinen Johnson Amp mit dem Fahrrad transportiert und seitdem funktioniert die Verzerrung auch nicht mehr richtig, d.h. selbst wenn man Overdrive voll aufdreht ist die Verzerrung minimal, woran kann das liegen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping