Verzerrungspedal in Solid-State Amp Clean Channel --> Slash - AC/DC

von Glukose, 10.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Glukose

    Glukose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.10
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 10.01.17   #1
    Hi Freunde der schwingen Saiten,

    Ich dachte es sei langsam an der Zeit meinen guten alten Amp (Randall G3) durch einen Neuen zu ersetzen, da Ich mittlerweilere nichtmehr nur Vollgas PowerChords durchshredder. Der Gute gibt nämlich ganz hervorragend das volle Brett - aber auch nur das.

    Nach einigem Testen hat mich der Laney Lionheart in seinen Bann gezogen, allerdings spiele Ich momentan nicht in einer Band und nur für zu Hause ist mir das dann doch zu dekadent. Da Ich irgendwann dieses Jahr auch noch nach Übersee ziehen werden, wo es dann mit Transport schwierig aussieht, kann Ich die 1000 Euro besser anlegen ...hat da jemand Bier gesagt?

    Der Cleanchannel vom Randall ist auch nicht von schlechten Eltern - wie Ich kürzlich, als Ich mich seit 5 Jahren das erst mal wirklich damit beschäftigt habe feststellte, was mich auf die geniale Idee brachte ein gutes Zerrpedal da rein zu füttern. Ich bin auf dem Gebiet aber leider komplett jungfräulich und möchte auch ungern den 25 kg Koloss in den nächsten großen Musikladen schleppen um mich da durch zu testen weswegen Ich auf Eure reichhaltigen Erfahrungen hoffe.

    Soundmäßig soll das ganze Richtung Slash, AC/DC und co (hauptsächlich Rythmus) gehen. Wenns was vielseitiges gibt was gleichzeitig noch etwas gemäßigteren BluesRock möglich macht gibt wär das perfekt. Als oberes Preislimit soll 150 € wobei Ich gern auch gebraucht kaufe.

    Besten Dank schonmal!
    • Zerrpedal gesucht
    • Cleanchannel als Wiedergabemedium
    • 150 € max, gern gebraucht
     
  2. vic_rattlehead

    vic_rattlehead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.15
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    992
    Erstellt: 10.01.17   #2
    Ich könnte mir vorstellen, dass sich ACDC gut mit einer JCM800 oder Plexi Sim erledigen lassen könnte. Da gibt es ja genug Auswahl in aallen Preisklassen. Vom Selbstbau bis hin zum Boutiqueeffekt.
     
  3. Gast 2346

    Gast 2346 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.14
    Zuletzt hier:
    13.04.17
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    1.656
    Kekse:
    9.219
    Erstellt: 10.01.17   #3
    Schau mal nach dem Xotic BB Preamp. Kostet gebr. ca. 150€. Sehr geiles Teil! Aber es muss nicht immer teuer sein...: Ein Tubescreamer Klon von HarleyBenton bzw. Joyo gefällt mir auch. Heißt glaube ich "vintage overdrive" und ist grün mit gelben Potiknöpfen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    220
    Kekse:
    699
    Erstellt: 10.01.17   #4
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. DeadboZ

    DeadboZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    26.01.18
    Beiträge:
    699
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 11.01.17   #5


    Das TC Mojomojo ... 49 €. Cooles Teil mit True bypass.
     
  6. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    2.171
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    607
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 11.01.17   #6
    Mooer Hustle Drive: Günstig und verdammt gut! Eine Kopie des Fulltone OCD. weiß aber ned, wie der sich vor einer Transe macht. H&K Tube Factor als 2-kanaligen Overdrive passt auch sehr gut, harmoniert sehr gut mit Trans-Amps.
     
  7. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    714
    Erstellt: 11.01.17   #7
    Ich kann den Golden Brownie empfehlen, den Thomas Blug bewirbt - ist ziemlich günstig und soll den Ton eines gemoddeten Plexis imitieren. Für den Preis kann man sich den locker vom T ordern und antesten...
     
  8. schwummel

    schwummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    291
    Kekse:
    711
    Erstellt: 11.01.17   #8
    Moin, wenn wir schon bei TC Electronic sind, das könnte dir sicherlich auch weiterhelfen:

    [​IMG]
     
  9. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 11.01.17   #9
    Etwas teurer aber recht amtlich ist die Box of Rock
     
  10. grrt

    grrt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.13
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.01.17   #10
    Ja zur Box of Rock bzw. Distortron für AC/DC. Die beiden wollen unbedingt vor einem clean eingestellten Amp arbeiten. Für Slash muss dann aber schon noch ein Tube Screamer o. ä. zum Boosten und um den Bassbereich aufzuräumen davor.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Glukose

    Glukose Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.10
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 12.01.17   #11
    Besten Dank für die zahlreichen Antworten. Da fahr Ich am besten doch demnächst mal in nen Musikhaus, dass die alle da hat zum Testen.

    Meine größtes Bedenken ist halt ob man mit so nem geilen OD Pedal nicht Perlen vor die Säue wirft, wenn mans in ne Transe schickt.
     
  12. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.289
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.722
    Kekse:
    35.687
    Erstellt: 12.01.17   #12
    Wenn es ein qualitativ guter Transistor Amp ist, ist er quasi auch nur ein "Lautmacher".
    Und sollte damit den Ton eines guten Pedals gut und laut wiedergeben (können).

    Wie gesagt, wenn die Qualität sitimmt, solltest Du Dir keine Gedanken machen müssen. :-)
     
  13. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    11.308
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.732
    Kekse:
    20.611
    Erstellt: 12.01.17   #13
    Das Pedal ist im Prinzip auch nur ne Transistor-Vorstufe ;)
     
  14. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.800
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 12.01.17   #14
    Wenn es günstig sein soll, kann man sich von Marshall auch mal den Guv'nor II Plus und den Jackhammer anhören, vielleicht auch den Bluesbreaker II (geht in Richtung Non MV-Marshalls), aber den habe ich das letzte Mal am Anfang des Jahrtausends gespielt und kann mich nicht mehr an den Sound erinnern. Der Guv'nor geht grob in Richtung JCM 800/900 und ist relativ "warm" und "weich". Der Jackhammer basiert auf dem Valvestate-Preamp und kann einen größeren Bereich abdecken (CONTOUR-Regler und FREQ-Regler machen es möglich), klingt aber auch etwas "kälter" und "härter". Der DIST-Modus, der einen JCM 2000 simulieren soll ist ohne Mods unbrauchbar, da zu dunkel und bassig, aber der OD-Modus ist nicht schlecht.
    Wenn man die Teile einzustellen weiß, können die ganz gut klingen.
    Gebraucht bekommt man die Pedale für ca. 30€.
     
  15. Gast 2346

    Gast 2346 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.14
    Zuletzt hier:
    13.04.17
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    1.656
    Kekse:
    9.219
    Erstellt: 12.01.17   #15
    Immer wieder schön, diese Tranistor-Vorurteile zu lesen. :-D Dass das Pedal letzten Endes eig. nix anderes ist, wollte ich auch grade schreiben.
     
  16. V Twin

    V Twin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    780
    Erstellt: 12.01.17   #16
    Ich würde dir auch eine Vorstufe im Trampelkistenformat empfehlen. Dummerweise reagiert jeder Amp anders auf die Dinger, da bleibt nur ausprobieren.

    Wenn du ein bischen löten kannst, kannst du ein paar € sparen:
    http://www.musikding.de/Der-Guvernoer-Overdrive-Bausatz
     
  17. Glukose

    Glukose Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.10
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 13.01.17   #17
    So nach dem ganzen hilfreichen Feedback nun meine Eindrücke aus dem Testraum:

    Ich hatte mich schon ein wenig vorurteilsbehaftet (endlich will Ich auch mal 'ne Röhre!) in den Laney Lionheart verliebt, den Ich vor geraumer Zeit bei 'nem Kollegen schonmal angespielt hatte.

    Der Verkäufer hat mir aus der Auswahl das Fulltone OCD wärmstens empfohlen also hieß der Shootout: Laney L5T vs Fulltone OCD an nem Laney Cub10.

    Das Fulltone hatte mich nach ein paar Minuten schon überzeugt. Der Gainbereich deckt die genau die große, klaffende Lücke meines Randalls ab und es reagiert sowohl auf Spieldynamik, als auch die Volume Potis an der Klampfe (am Randall ist das eher ein Ein/Aus Schalter).

    Der Laney klang laut recht geil, aber auf wohnungsverträglicher Lautstärke gibt's einfach keinen Soundvorteil wenn man ehrlich ist. Und für die 1-2 mal im Monat die wir Jammen (vermutlich bei eh suboptimal eingestellter Akustik) ist es mir die Kohle momentan einfach nicht wert. Was ich sagen muss, ist das der L5T nochmal massiv besser auf Spieldynamik und Potis anspricht - da liegen m.M. nach Welten zwischen Transistor und Pedal und der Röhre.

    Ob das den Aufpreis wert ist, muss jeder selbst wissen. Ich bin auf jeden Fall erstmal im Honeymoon mit dem Fulltone und melde mich zurück wenn Ich es ein paar Wochen gespielt und kennengelernt hab.

    Nachtrag: Jetzt weiss ich auch ganz klar was mich im Crunchbereich am Randall immer gestört hat - seine enorme Basslastigkeit! Dank des Reglers am Fulltone kann man den Focus hier auf die oberen Mitten setzen, was den Charakter des Amps komplett verschiebt - in die Richtung, die Ich will!

    Echt fett - Danke nochmal an alle.
     
Die Seite wird geladen...

mapping