Verzwickter In-Ear-Monitoring- Aufbau (?)

von thepeterchen, 29.04.08.

  1. thepeterchen

    thepeterchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #1
    Hi auch,
    ich überlege schon seit Wochen, wie ich meinen geplanten Gig umsetzen kann:

    Das ganze ist ne One-Man-Show und wird so klingen.

    Vocals und Gitarre spiele ich live ein, der Rest kommt aus dem Laptop.
    Prinzipiell könnte ich nun simples Playback verwenden. Manche Songs haben allerdings eher komplizierte Strukturen und keine Percussion.
    Ich hätte gerne den Originaltrack im Ohr, an denen ich mich orientieren kann (also inklusive playback Vocals und Gitarre).

    Hierzu gibts auch ne wundervoll künstlerische Grafik:
    [​IMG]

    ...denke ich zu kompliziert?
    Vielleicht gibt es eine Vereinfachung irgendwo - kann/soll ich das Signal durch ein einzelnes Mischpult schicken - oder beherrscht irgendein In-Ear-Monitoring System etwas ähnliches?

    Ich werde wohl nicht um zwei Mischpulte umhhinkommen (eins für das Öhrchen und eins für den Audience-Bereich)

    Hat irgendjemand eine Idee hierzu? Ich würde das ganze gerne möglichst ökonomisch gestalten (sprich: weniger Kabelsalat, weniger kompliziert).
    Bin für sämtliche Vorschläge dankbar, das Thema beschäftigt mich ziemlich - und irgenwie muss es doch funktionieren, oder? Die Liedchen schreien förmlich danach, gespielt zu werden. =)


    Peter
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 29.04.08   #2
    Warum nimmst Du nicht nur ein Pult, das alle Quellen verwaltet?
    Dabei geht alles was das Publikum hören soll über den Master raus und Du mischst Dir Deinen In-Ear Mix mit den zusätzlichen Spuren einfach auf einem Aux zusammen.
     
  3. thepeterchen

    thepeterchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #3
    Hey, danke für die rasante Antwort.

    Okay, also du meinst Playback und Liveinstrumente alles ins Pult, und dort zwei verschiedene Outputs bündeln. So was dacht' ich mir bereits, allerdings kenn ich mich (noch) nicht so großartig aus bei Mischpulten.
    Kannst du mir sagen, was ein entsprechendes Pult haben muss abgesehen von den paar Eingängen? Dazu stellt sich noch zusätzlich die Kostenfrage, da muss ich mich als nächstes schlau machen.
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 29.04.08   #4
    das Mischpult muss einen, (bzw. für Stereo IEM) Pre-Fader Aux haben. Das dürfte bei den allermeistne Mischpulten der Fall sein.
     
  5. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 29.04.08   #5
    Nein, nicht bündeln. Nur einfach zwei verschiedene Outputs (Ausspielwege) benutzen.
    Publikum: Main/Master Out, In-Ear: Aux.


    Du brauchst im Prinzip ein Pult, das die notwendige Anzahl Eingangskanäle und entsprechende Ausgänge zur Verfügung stellt.
    Falls Du Effekte nutzen möchtest (Hall, Delay...) und das In-Ear in stereo laufen soll, würde ich mal grob mit 4 Auxen anfangen.
    Ein Aux-Weg ist ein weiterer "Bus" im Pult, dessen Signal man am Aux-Ausgang abgreifen kann. Von jedem Kanal kann man jedem Aux-Weg den gewünschten Signalanteil zumischen. D.h. bei 4 Aux-Wegen lassen sich 4 separate Mixes zusätzlich zum Hauptmix erstellen.
    Davon nimmst Du im obigen Beispiel zwei für's In-Ear (da stereo) und z.B. einen für Hall (welches Instrument soll wieviel Hall bekommen) und den 4. für Delay.

    Da die Aux-Wege (sofern pre-fader schaltbar) vollkommen unabhängig vom Hauptmix sind, kannst Du Dir prinzipiell auch Heino auf dem In-Ear anhören, während das Publikum über die PA nur Deine Performance hört.

    Wie ist der Preisrahmen für ein Pult gesteckt?
     
  6. thepeterchen

    thepeterchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #6
    Ah!
    Na das hilft ja schon immens weiter, danke vielmals!

    @ Preisrahmen: Ich hoffe, dass ich für ca. 500,- schon was entsprechendes bekommen kann, vielleicht etwas mit bereits integrierten Effekten.

    Nochmal zum Aux-Thema - ich kann dem Pult also sagen:

    * Kanal A, B, C, ihr lauft über Aux 1 (Monitoring)
    * Kanal B, C, ihr lauft über Aux 2 (PA)

    Ein Aux-Zuweisen wäre mir nämlich an Hardware-Mischpulten noch nicht aufgefallen ^^

    ...und das mit Heino würd ich mir auch nochmal überlegen... obwohl .... *g
     
  7. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 29.04.08   #7
    Da wären Pulte wie die kleinen Soundcraft oder auch Allen&Heath ZED- oder PA-Serie zu haben.


    Das, was zur PA soll, machst Du über die "normalen" Master-Ausgänge. D.h. der Frontmix wird über die ganz normalen Fader gemacht.
    Dein In-Ear läuft dann halt z.B. über Aux 1.
    In jedem Kanal hast Du ja Regler für z.B. Aux 1 bis Aux 4.
    Willst Du A, B, C auf dem Monitor haben, drehst Du einfach in diesen Kanälen Aux 1 auf und schließt den In-Ear Sender am Aux-Ausgang 1 an.


    Nuja, dann nimm halt Nirvana :-)
     
  8. thepeterchen

    thepeterchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #8
    Grossartig, wieso hab ich nicht gleich hier gefragt?
    Danke Dir vielmals!
    Und jetzt wird gekauft =)===
     
Die Seite wird geladen...

mapping