Vibrato?

von Crate, 23.03.04.

  1. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.03.04   #1
    hallo,
    wie bekomm ich ein sauberes Vibrato hin? (nein ich mein mit den Fingern nicht mit Tremolo)

    Irgendwie soll es doch so funktionieren, dass man den greifenden Finger ganz schnell sowohl nach oben als auch nach unten bewegt. Oder?
    Jedenfalls bekomm ich das nicht hin. Wenn ich es versuche dann mach ich nen bending mit nem Vibrato - hört sich zwar auch ganz nett an, aber ich will ja nur nen Vibrato haben.

    Wie mach ich das? Habt ihr da nen paar Tips?
     
  2. Lynx

    Lynx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    22
    Erstellt: 23.03.04   #2
    Benutz den Daumen als Gegengewicht damit du mit dem anderen Finger entsprechend Druck auf die Seite ausüben kannst wenn du ihn hin und her wipst. So mach ich es zumindest.
     
  3. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 23.03.04   #3
    Das Vibrato sollte vor allem aus dem handgelenk kommen.Und das mit dem Daumen als gegenwicht stimmt auch.u solltest ihn oben aufs Griffbrett auflegen.
     
  4. Jim_Dandy

    Jim_Dandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    23.11.12
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 24.03.04   #4
    Sobald du erstmal weißt wie's geht solltest du auch unbedingt darauf achtet wie du dein Vibrato spielst - die wohl beste Inspirationsquelle ist das Vibrato einer menschl.( ;) ) Stimme: Ton anschlagen - klingen lassen, und erst dann langsames Vibrato beginnen und schneller werdend ausklingen lassen.
     
  5. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 24.03.04   #5
    und ordentlich üben (mit allen vier Fingern :!: ).
    Verschiedene Varianten ausprobieren: schnell - langsam, viel - wenig, gleichmäßig - ungleichmäßig

    Die Hand sollte dabei sehr locker bleiben und nicht verkrampfen!


    RAGMAN
     
  6. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 24.03.04   #6
    Ich kann bessere Vibratos spielen, wenn ich den Daumen gerade wegnehme und nicht die Hand durch ihn fixiere. Und ein Vibrato kann zwar nach oben unten unten (also quasi quer zum Griffbrett) ausgeführt werden, es geht aber auch parallel zum Griffbrett (also vor und zurück). Das kannst du auch gut bei Cellisten beobachten. Bei mir ist es eine Mischung aus hoch/runter und vor/zurück.
     
  7. Jim_Dandy

    Jim_Dandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    23.11.12
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 24.03.04   #7
    Vor - Zurück: Klassisches Vibrato (Klassische Musik)
    Hoch - Runter: Modernes Vibrato (Popularmusik)
     
  8. iron maiden

    iron maiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.04   #8
    die mischung aus beidem nennt man auch "circle vibrato"
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 25.03.04   #9
    Vibrato sollte zu beiden Halsseiten(!) hin geübt werden. Also sowohl mit Bewegung Richtung tiefe als auch Richtung hohe E-Saite. Wenn man das nicht übt/beherrscht, bekommt man auf der tiefen E nie ein intensives Vibrato hin, sonst stößt man sie nämlich vom Griffbrett runter.

    Die selbe Bewegungsrichtung gilt auch fürs Bending. Muss man in beide Richtungen können, weil geht bei tiefer E und A nämlich nur Richtung oben, bei hoher E und H nur nach unten. Bei G und D ists wurscht.

    Die klassische Variante klingt auf E-Gitarre nur sehr schwächlich. Man kann da auch nicht Gitarre mit Geige oder Cello vergleichen, weil die nämlich keine Bundstäbchen haben, so dass ein halsparalleles Vibrato sehr hörbar die Tönhöhe verändert. Bei Instrumenten mit Bundstäbchen ändert sich die Tönhöhe jedoch nicht. Aber genau der gut hörbare Effekt soll ja eigentlich erreicht werden.
     
  10. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 25.03.04   #10
    Magst ja recht haben, aber was ich tue, weiß ich. Und da ich so ein Circle-Vibrato spiele, muss es offensichtlich funktionieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping