Videoportalen geht's an den Kragen

von topo, 16.01.07.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.063
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 16.01.07   #1
    Mehr als ein Dutzend europäischer Verwertungsgesellschaften wollen sich .....im Laufe dieses Monats treffen, um über ein mögliches gemeinsames Vorgehen gegen Websites wie Youtube, Myspace und Dailymotion zu beraten.
    ......Der BIEM-Studie zufolge wurde beispielsweise der "Bolero" von Maurice Ravel zwei Millionen Mal auf Myspace angehört. Werke des Discjockey DJ Tiësto wurden mehr als 60 Millionen Mal angehört.

    Letztlich soll erreicht werden, dass die Websites einen bestimmten Prozentsatz ihrer Erträge an die Verwertungsgesellschaften abführen müssen. Diese sollen das Geld anschließend an Komponisten und Musiker weitergeben.



    mehr und aus unter: FTD - Videoportalen geht's an den Kragen - Medien+Internet


    Und nun ihr....................

    Topo :cool:
     
  2. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 16.01.07   #2
    also, bei dem was google für myspace ausgegeben haben, können die da ruhig was von abgeben....
     
  3. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 16.01.07   #3
    naja wundern tut das nicht und ich finde es auch ein wenig verständlich.
    wenn man einen song den man im laden kaufen sollte dort reinstellt und n paar alpenpanoramabilder einfügt ist das schon was anderes als wenn man "eigene" versionen draus macht oder eine verarsche baut.
    vielleicht sollten sich diese viedeoseite darauf besinnen... inzwischen kann man da wirklich alles bekommen (auch wenn es mir nicht reichen würde meinen lieblingssong auf youtube zu sehen).
    ich finde das sollte eine art tauschbörse für wirklich rare sachen sein, ein auftritt einer band wo etwas skurriles passiert, oder wenn jemand zeigen möchte wie man irgendelche spieltechniken auf dem instrument macht.
    das mit dem reinstellen ganzer musikvideos geht schon wieder zu weit, da darf sich niemand wundern...
     
  4. Jack_White

    Jack_White Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.11.14
    Beiträge:
    65
    Ort:
    luxemburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    92
    Erstellt: 16.01.07   #4

    Ich glaub du verwechselt da myspace und youtube.
    Natürlich kann es nicht im Interesse der Künstler (und Plattenfirmen) sein dass man sich ihre Werke kostenlos ansehen und anschauen kann. Die Frage ist bloss, wie soll man das kontrollieren?
    Es ist ja nicht möglich jedes Video das heraufgeladen wird zu überprüfen.
     
  5. spiritx

    spiritx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 16.01.07   #5
    ich denk mal die plattenfirmen wird das nicht interessieren das man das nicht kontrollieren kann die lassen dann halt die ganze seite abschalten. Mich wundert sowieso das youtube co. so lange mit dem kram durchgekommen sind. Wär echt schade drum
     
  6. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 16.01.07   #6
    Sie sollen was von den Erträgen abgeben? Welche Erträge denn?
    Diese ganzen Web-2.0-Seiten erwirtschaften maximal Verluste ...
     
  7. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 16.01.07   #7
    nee, google hat sich mit 580 millionen dollar bei myspace eingekauft, dafür wird auf myspace bis 2009 dann mit google gesucht und geworben.

    präziser muss man eigentlich aber sagen, dass news corperation die beiden zusammengebracht hat und unter derem dach die zusammenarbeit statfindet

    youtube war der letzte google-deal, myspace war davor, ausgust 2006 wenn ich mich nicht irre..
     
  8. Kuolema

    Kuolema Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Koblenz, Germany
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    993
    Erstellt: 16.01.07   #8
    Finde ich auch richtig so! Youtube und Konsorten sollten evtl. eine Spezialabteilung haben, wo Musikvideos zur Schau gestellt werden. Da würde es mich dann auch nicht stören, wenn in diesem Bereich besonders viel Werbung wäre. (Von Popups mal abgesehen)

    Was aber imho nicht sein muss: Link entfernt
    Unzensierte Pornos problemlos zugänglich für jedermann. :screwy:
     
  9. ---guitargod---

    ---guitargod--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -58
    Erstellt: 17.01.07   #9
    ich finde es schade! aber so musikvideos bräcuthe ich nicht sehen auf yotube, weil ich die mir selba kaufe wenn ich sie sehen will! aber für lustige sachen oder interessante sachen (wie die simpsons auf der akustikgitarre gespielt) ist es super finde ich!!!!!!
     
  10. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 17.01.07   #10
    War ja klar das es denen auch irgendwann an den Kragen geht. Ich möchte mich nicht dazu äußern ob ichs gut oder schlecht finde,..

    aber es war wohl jedem klar das man diesen ganzen Seiten auch irgendwann Geld abziehen will.
     
  11. M3Tal-Spaten

    M3Tal-Spaten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Am Arsch der Welt und doch daheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 18.01.07   #11
    Liegt wohl daran dass Youtube von Google aufgekauft wurde, und die sind ja ein sehr wohlhabendes und auch mächtiges unternehmen. Und da Youtube denen viel Kohle einbringt werden die auch alles tun damit dass so bleibt. Ich denk deswegen is Youtube damit auch so lange durchgekommen, weil Google der Musikindustrie durchaus die Stirn bieten kann.
     
  12. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 18.01.07   #12
    erklär mal bitte, wie genau youtube geld verdient.

    das fragen sich nämlich noch ganz andere leute......
     
  13. M3Tal-Spaten

    M3Tal-Spaten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Am Arsch der Welt und doch daheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 19.01.07   #13
    Also wie genau Youtube Geld verdient kann ich dir natürlich nicht sagen.
    Spontan würden mir jetzt die director-accounts einfallen. Damit kann man größere und längere Videos hochladen, und ich denke für so einen account muss man vielleicht monatlich was latzen. Wäre eine vermutung von mir.
    Der augenscheinlichste Grund dafür dass man mit Youtube Kohle machen kann is, dass der Laden nunmal von Google gekauft wurde. Die werden das wohl nicht gemacht haben weil Youtube so ein tolles und fortschrittliches Videoportal is(das is jetzt keine Ironie), sondern weil man damit eben auch Kohle scheffeln kann.
     
  14. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 19.01.07   #14
    kann man auch nicht. google macht verluste über verluste mit dem teil es geht bei der sache nur um image.

    darum werden die auch nicht dafür sorgen, dass die plattenfirmen denen das "geschäft" vermiesen.

    Die fernsehsender, von denen die videos ja meistens aufgenommen und dann hochgeladen wurden, haben auch keine lust. es ist so, wurde das video aus dem fernsehen aufgenommen, liegen die veröffentlichungsrechte beim sender. der müsste die, genau wie bei aufgezeichneten sendungen, geltend machen. machen sie aber nicht, erstens ein imageproblem, die haben keine lust wie die muskindustrie buhmann der internet-generation zu werden und die meisten sehen das eigentlich als kostenlose werbung für ihr programm.

    von den plattenfirmen wird da auch nix kommen, die haben sich schon mit den musiktauschbörsen so tief in die PR-Schreisse gesetzt, es geht einfach nicht noch tiefer...

    Die ganze Aktion geht von den staatlichen verwaltungsorganen aus, korrekterweise "verwaltungsvereinbarungen" wie der GEZ und deren europäischen pendants.

    da wird aber nicht viel passieren, was in der Financial Times über die medienbranche steht, glaub ich sowieso nicht, und die buschtrommeln der medienwelt schweigen noch....

    EDIT: nehm ich zurück, so langsam gehts los, rapidshare und gema zanken sich vorm landgericht mit einem unrühmlichen ausgang, hier der link dazu:

    Werben & Verkaufen