Violine + Gitarrenamp

von PutzFrau, 25.02.04.

  1. PutzFrau

    PutzFrau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.04   #1
    Meine Schwester will sich in ihre alte Violine Tonabnehmer einbauen und braucht demzufolge auch einen Amp.
    Kann sie dafür einen Gitarren Amp benutzen oder treten da irgendwelche Schwierigkeiten auf?
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 25.02.04   #2
    das einzige was passiert ist dass es nicht sonderlich gut klingen wird. aber als übergangslösung reichts. kaputt gehen kann nichts.
     
  3. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.04   #3
    mhm .. lass lieber die Finger davon ..


    ne vioine sollte sie lieber über eine PA verstärken .. klingt sicher besser !
     
  4. PutzFrau

    PutzFrau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.04   #4
    Danke schonmal für die Antworten.
    Nur noch eine kleine Frage an InFlame:

    Rätst du mir nur aufgrund des schlechteren Sounds vom Gitarrenamp ab oder weil Gefahr besteht, dass etwas kaputt gehen könnte(falsche Frequenz oder was auch immer)?
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 25.02.04   #5
    ersteres ;)
     
  6. PutzFrau

    PutzFrau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.04   #6
    OK, dankeschön, dann kann meine Schwester ja erstmal auf dem Git. Amp spielen und später nachrüsten.
     
  7. fbeyer

    fbeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    27.12.05
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.04   #7
    Cool! Könntet Ihr was aufnehmen und hier veröffentlichen? Wäre sehr gespannt wie das klingt!!!

    EDIT: Vor allem auch mal verzerrt! ("PutzFrau's Schwester plays Metallica by four Cell... äh, by a violin") 8)
     
  8. PutzFrau

    PutzFrau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.04   #8
    Hmm, das ist haltn Marshall G-15 R CD, dann wird's scheiße klingen. :D
    Und ich weiß gar net, was sie so spielen will.
     
  9. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 26.02.04   #9
    hmm, das mit dem schlechten sound glaube ich nicht!!!


    ich habe einmal in einem musikladen eine elektrische geige in verbindung mit einem marshall top mit box gesehen. und das war verzerrt.

    der sound war 1a. könnte aber auch daran liegen das es eine E-Geige war
     
  10. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 26.02.04   #10
    Wenn du eine alte Geige nimmst, einen (ich nehme mal an recht billigen) aufsteckbaren Tonabnehmer, und dass ganze dann über einen recht billige Gitarrenverstärker laufen lassen wirst, wird dass grauslich werden.

    Ich weiss von wass ich rede weil ich dass auch schon probiert habe.
    Aber probieren kann ja nicht schaden.

    Bei der Geige hängt auch noch viel mehr als bei der Gitarre der Ton vom Können des Spielers ab. Also dann wünsch ich dir mal dass deine Schwester schon länger spielt :-)
     
  11. PutzFrau

    PutzFrau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.04   #11
    Ja, die spielt schon eine Weile, ich hoffe es reicht. :)
    Ich werd hier nen Bericht reinposen, wenn/falls sie Tonabnehmer draufmacht.
    Kann aber noch eine Weile dauern.
     
  12. Simon Seipel

    Simon Seipel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    20.04.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.04   #12
    Ich weiß zwar nicht, was für eine Art Tonabnehmer das ist, aber im Allgemeinen erhält der Klang einer Violine seinen Charakter durch die vielen und hohen Obertöne, die mit einem normalen Singlecoil- oder Humbucker-Pickup wohl kaum alle aufgenommen werden können, bei Piezos dürfts wieder etwas anders aussehn. Ein Gitarrenverstärker sollte den Klang, der dann im Endeffekt dabei rauskommt, jedenfalls doch ganz gut rüberbringen, also warum nicht auch mal ne Zerre drüberlaufen? Ich hab ne CD von Nigel Kennedy da, da zieht er seine Fidel auch des Öfteren durch solche Effektchen und es klingt sehr exotisch aber auch geil! :)
    Solang sie das Ganze nur originalgetreu Verstärken/aufnehmen will, würd ich zu nem Mikro raten, und wenn kein Steckmikro, dann möglichst ein paar Meter weiter weg von der Violine, bzw. verschiedene Distanzen ausprobiern, der Klang variiert dann nämlich auch.

    Oha, ein bisschen ausgeschweift :rolleyes: Ich hoff, du nimmsts mir net übel 8)
     
Die Seite wird geladen...

mapping