Viren für Synths und Keyboards ?

von topo, 09.11.05.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 09.11.05   #1
    Folgendes habe ich bei ebay als Verkaufstext entdeckt :

    ==================================================
    Meine Ware ist Original und keine Raubkopie von irgend jemanden.

    Raubkopie ist strafbar und wird verfolgt
    Meine Lizenz / Diplom kann jeder zeit bei mir in Musik-Studio gesehen werden.

    Also schützen sie sich vor gefälschten Softwaren die ihr Keyboard mit Viren zerstören können
    .
    ========================================================

    Ist das jetzt die aller neuste Käuferverar...... oder gibt es wirklich Viren für Synths und Keyboards ?


    Topo :cool:
     
  2. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 09.11.05   #2
    Der ganze Text ist schon irgendwie Schwachsinnig.
    Mich würde interessieren ob die Lizenz / das Diplom in seinem Musikstudio auch jeder Grammatik entbehrt.
    Es gibt meines Wissens keine Viren für Synthesizer / Keyboards, abgesehen von dem hier: http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=9809

    Ich denke es ist Käuferverarsche, irgendwie will man ja an sein Geld kommen.
     
  3. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 09.11.05   #3
  4. BruceLee

    BruceLee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 09.11.05   #4
  5. Psycho0815

    Psycho0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 09.11.05   #5
    naja grundsätzlich kann natürlich alles was im weitesten sinne ein computer ist von einem virus befallen werden, sogar der Taschenrecher, das es da jetzt spezielle für synthesizer gibt wäre mir allerdings auch neu, aber grundsätzlich möglich ist es auf jeden fall
     
  6. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 09.11.05   #6
    Nicht alles was ein Computer ist, sondern alles was ein Betriebssystem hat. Ich bezweifele dass es für Synthesizer sowas gibt.
    Für Symbian 60 (Handy Betriebssystem) gab es bis jetzt eine Vire, außerdem glaube ich nicht dass man sowas vergleichen kann.
    Abermillionen Rechner benutzen Windows, abermillionen Handys benutzen Symbian aber Synthesizer haben doch zum Großteil eine unterschiedliche Basis auf der sie arbeiten. Selbst wenn sich jemand die Mühe macht und eine Vire für einen Synth ins Leben ruft, wird es relativ schnell bekannt werden (der virus muss zuallererstmal verbreitet werden...fraglich ob es praktisch auch möglich ist) und ebensoschnell wird es Mittel geben ihn wieder zu entfernen.
     
  7. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 09.11.05   #7
    natürlich kann man viren für synths entwickeln, aber die müssten dann ja schon nen eigenes OS sein... d.h. man müsste das factory-os per midi-dump o.ä. mit dem virus überschreiben...
    da das aber nur bewusst geschehen kann (zumindest haben meines wissens die meisten keyboards nen extra modus für OS-updates, also beim booten "+" drücken oder irgendwie sowas), geht die infektionsgefahr gegen null, selbst wenns solche viren gäbe...

    alternativ wäre die einzige möglichkeit, per USB nen neues OS zu laden (das geht doch bei manchen größeren keyboards bzw. workstations, oder?), das könnte natürlich passieren, wenn das nicht auch durch nen mechanismus wie oben beschrieben geschützt ist (was ich aber auch mal bezweifle, das dürfte eigentlich auch technisch kaum gehen...)
     
  8. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 09.11.05   #8
    DEN Virus will hier wahrscheinlich fast jeder in seinem Equipment haben...

    Natürlich ist es möglich, synthesizer mit viren zu infizieren, warum sollte es auch nicht?
    Ich kann midis verbreiten, die irgendwelche SysEx-befehle verbreiten und damit die Speicher löschen oder das gerät völlig verstellen. Ich kann auf dem Wege sicherlich auch din kleinen oder größeren Teilen die Firmware angreifen, wenn diese in einem überschreibbaren Speicher steht und ich es schaffe, irgendwelche Teile davon mit Nonsens zu überschreiben. Damit wäre rein theoretisch auch eine totale Zerstärung möglich.
    Aber ne wirkliche Gefahr sehe ich da noch nicht, weil die Viren sich (noch) nicht so besonders gut verbreiten lassen und man somit nur eher kleinen Schaden anrichten kann. Denn irgendwie müssen die Viren ja da rein. Beim PC geht das über Internet, die Symbian-Viren verbreiten sich über Bluetooth. Aber die Synthesizer sind da momentan noch relativ geschützt, denn die Möglichkeit des Verbreitens beschränkt sich momentan noch auf manipulierte Konfigurationsdateien oder manipulierte Midis/Samples. Und der Weg der Verbreitung ist beendet, wenn die Midi-Kette aufhört. Aber auch hier macht es wenig sinn, da einfach zu viele verschiedene Gerätetypen im Umlauf sind, auf die vom Virus aus individuell eingegangen werden müsste.
     
  9. Der_Rapper

    Der_Rapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.05   #9
    was sollte der Virus denn machen? Ich meine außer dass das Keyboard dann nichtmehr funktioniert. Man kann doch dann einfach die alte Software wieder draufmachen oder?
     
  10. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 09.11.05   #10
    Schreibschutz für programmierbare Controller ist ne heikle Sache. Auch im Synth Schlummern nur stinknormale programmierbare Mikroprozessoren, und die kann man teilweise Schreibschützen(und das geht dann wirklich nicht mehr weg, ich hab das schonmal leidvoll erfahren müssen)
     
  11. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 09.11.05   #11
    Normalerweise schon, aber das Update der Firmware wird ja auch nur von Software gemacht, und auch die kann man rein theoretisch ausser gefecht setzten.(Entweder die Update-Routine austauschen oder den schonmal angesprochenen Schreibschutz benutzen)
     
  12. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 09.11.05   #12
    hö von schreibschutz hab ich garnix gesagt?
    ich meinte eigentlich die option, dass man für nen OS-update anders (nämlich wahrscheinlich garnicht) booten muss, sondern nur den bootloader starten...
    (das geht bei meinem electro z.b. indem man beim einschalten zwei tasten festhält, ist amer iirc bei vielen so)
    weil solange der schutz da ist kommt man ja weder per sysex noch per USB dran, wenns dann vom OS garnicht verarbeitet wird...
     
  13. Psycho0815

    Psycho0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 09.11.05   #13
    Da du ja mit dem klugscheißen angefangen hast,...
    doch alles was ein Computer ist, respektive alles was programme ausführen kann, denn ein virus ist ein programm, das kann ich auch auf reiner hardware ebene schreiben ohne eine API oder HAL zu verwenden. und das es sowas gibt hab ich nie behauptet nur das es möglich wäre.
     
  14. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 09.11.05   #14
    mmh, dann hab ich deinen text irgendwie fehlinterpretiert.
    ich meinte das so, dass es je nach art des chips möglichkeiten geben kann, das os im betrieb zu überschreiben und dabei gleichzeitig gegen nochmaliges überschrieben zu sichern, wodurch die möglichkeit "update=virus weg" ausfällt.

    man kann da, wie du schon indirekt gesgt hast, sowieso keine konkreten aussagen machen, weil die systeme einfach zu unterschiedlich sind. das gute an der sache ist, dass es sich so nicht lohnt, einen virus zu programmieren, weil der schaden einfach zu klein wäre. werden die systeme einheitlicher(z.b. durch ständigen neuaufguss der workstation-reihen) oder aber komplexer(ähnlich wie windows, was ja nun unter anderem durch seine unüberschaubarkeit so viele sicherheitslücken hat), besteht deutlich mehr angriffsfläche, sodass das horrorszenario sythie-viren vielleicht wahr werden könnte. wobei ich persönlich das noch für unwahrscheinlich halte, da man damit nicht berühmt wird(synthie-viren würden nicht so eine medienpräsenz bekommen wie viren, die eine halbe milliarde rechner gefährden könnten), und die fernsehmeldung über den eigenen virus ist ja nun schon ein anreiz, einen zu machen
     
  15. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 09.11.05   #15
    Dann versuch mal. :rolleyes:
    Keine Lust großartig zu diskutieren.
     
  16. Gp_Raven

    Gp_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    16.02.14
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 09.11.05   #16
    warum soll es keine viren für keyboards geben ich hatte schon mal einen auf meinem mp3 player und konnte denn ein halbes jahr nicht benutzen:D
     
  17. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 09.11.05   #17
    Theoretisch ist alles möglich nur an der Praxis scheitern nunmal die meisten Theoretiker.
    Da diskutiere ich nicht lange, ich arbeite leider mit dem Kram.

    Ich halte die Wahrscheinlichkeit sich mit "Raubkopien" eine Vire auf seinem Synth / Keyboard einzufangen relativ gering.
    Und daher bin ich der Meinung dass dieses Geschwätz des Verkäufers nunmal nur dazu da ist die Ware verkauft zu bekommen.
     
  18. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 09.11.05   #18
    das ist ja wohl auch eindeutig ^^
    aber es gibt immer leute die auf sowas reinfallen...
     
  19. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 25.11.05   #19
    Hallo,

    kurze Zusammenfassung:

    ein Virus ist auf jedem Gerät möglich, wo Intelligenz drinsteckt (oder zumindest eine CPU, ich möchte ja nicht gleich von "künstlicher Intelligenz" sprechen).

    D.h. eine moderne Waschmaschine, ein Handy, ein MP3-Player, und natürlich auch ein Synthesizer kann von einem Virus befallen werden.

    Dabei kann er heimtükisch vorgehen. Sich u.a. tarnen, oder auch etwaige Reparaturversuche unterbinden.

    Es sind Fälle bekannt, wo Hardware zerstört wurde
    (Drive-Seek bei Floppy-Laufwerken bis zur Überlastung, Veränderung von EEPROM-Daten mit anschließendem Schreibschutz)

    Aber: solche Fälle sind die Ausnahme

    Und, ganz wichtig: Ein Virus möchte sich vermehren. So etwas gelingt nur, wenn genügend "Opfer" vorhanden sind.

    Es wird sich wohl kaum ein Virenprogrammierer die Mühe machen, für ein Keyboard einen angepassten Virus zu schreiben. Denn auch Viren-Programmierer wollen "Erfolg haben".

    Derzeit sind keinerlei Viren für Synthesizer/Keyboards bekannt, und ich halte es für extrem unwahrscheinlich, daß während der nächsten Zeit welche in Umlauf kommen.

    Gruß
    Siegfried
     
  20. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 26.11.05   #20
    naja, Waschmaschinen, die mit irgendeiner Quelle(Bluetooth, (W)-Lan) verbunden sind, sind ja noch eher rar. Wobei ich mir das schön vorstelle, wenn Madame zusehn darf, wie ihre Luxus-Waschmaschine das Dior-Kleid mit 4-5k Umdrehungen schleudert :D

    Wenn ich je einen Virenscanner für ein Keyboard brauchen sollte, dann kauf ich mir ein Rhodes, nen Moog und ne alte B3, damit hab ich meine Ruhe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping