Virtual Acoustic Synth

von Dana., 10.07.07.

  1. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 10.07.07   #1
    Hallo zusammen, von Yamaha gibt's ja für den Motif das VL-Board, bzw. den VL70m. Man sagt den Sounds nach, dass sie, obwohl sie schon etwas betagt sind, sehr brauchbar sein sollen. Wenn ich mir die Demos anhöre, kann ich das bei den WoodWinds nachvollziehen, beim Blech scheinen mir aktuelle Sounds von Haus aus deutlich kräftigere Resonanzen zu haben, so dass die älteren Versionen etwas mehr nach Plastik klingen.

    Gibt's eigentlich irgendwas vergleichbares, das sich z.B. auch über einen Breath-Controller spielen lässt?

    Da ich momentan ein Projekt mache, für das ich einige solche Instrumente brauche, und für's erste mal kein Budget habe, mir Studio-Musiker zu engagieren, sondern, sagen wir mal, erst in der Findungsphase ;) , hab ich daran großes Interesse. Leider brauch ich für meinen Motif Rack da noch so'n schnödes 150Euro BC-to-Midi-Interface. Ganz schön viel Geld für so ein Mini-Ding.

    Liebe Grüße

    Dana
     
  2. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.976
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    8.811
    Erstellt: 11.07.07   #2
    Die Boards gibt's in den aktuellen Motif XS nicht mehr, die waren nur bis Motif ES vorgesehen.

    Alternativ gibt's noch Korg Z1 und Korg Prophecy, beide allerdings nur noch gebraucht (müssten beide um die 500 Euro liegen).

    Da liegt aber der Fokus mehr auf neuen Klängen und die Emulationen sollen nicht so doll bzw. halt mit nem deutlichen künstlichen Touch klingen.
    Ist schon ewig her, dass ich einen von beiden gehört habe, daher hab ich das nicht mehr selber im Kopf wie die klingen.

    Alternativ gibt's von Akai nen Blaswandler mit nem Virtuell Analogen Synthi drin:
    http://www.akaipro.de/produkte/ewi4000.html
    Damit wirste, weil der nen MIDI-Out hat, wohl auch jeden beliebigen MIDI-Synth steuern können.

    Für den VL70-m gab's auch mal richtige Blaswandler (Yamaha WX-Serie).
     
  3. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 11.07.07   #3
  4. Dana.

    Dana. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 11.07.07   #4
    Ist das PLG-VL (das in meinen Motif ES Rack ja passt :great: ) wirklich das einzige Board, das noch einigermaßen ordentlich nach diesem Prinzip arbeitet, und ansonsten ist gähnende Leere auf dem (aktuelleren) Markt? Wie macht man das dann aktuell? Kann man z.B. im XA-Modus des Motif XS ähnliche Ergebnisse erreichen? Ich bin da skeptisch ...

    Liebe Grüße

    Dana
     
  5. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.976
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    8.811
    Erstellt: 11.07.07   #5
    Jepp.

    Naja, der grosse Korg Oasys hat noch VL drin, wird allerdings wohl ein bißchen zu teuer für Dich.

    Dann hat der Alesis Fusion noch ein bißchen VL drin.

    Das wars aber in Hardware soweit ich weiss.
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 11.07.07   #6
    Yamaha EX5r hat auch VL. Leider nur monophon.

    Ich habe schon in einem Bläserthread geschrieben, dass das einfach nur geil ist vom Sound.
    Das VL-Board habe ich leider noch nicht hören können.
     
  7. Dana.

    Dana. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 11.07.07   #7
    Das scheint mir ein ähnliches Erscheinungsdatum zu sein, ich vermute, es ist dieselbe Engine.

    Liebe Grüße

    Dana
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.07.07   #8
    Der EX ist ein paar Jahre älter. Hat aber den Vorteil noch AN und FDSP zu können. Wenn man also bereit ist 3 HE oder 76 Tasten mehr mit zu nehmen, dann lohnt sich das auf jeden Fall.

    Bei den PLG Boards soll die Editierung ja nicht so einfach sein habe ich gehört. Beim EX kommt man gut an alles dran.

    Gruß
    Thorsten
     
  9. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.976
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    8.811
    Erstellt: 12.07.07   #9
    Ja, ich meinte halt die aktuell erhältlichen Teile. Bei der EX-Serie (Vorgänger der Motif-Serie) muss man aufpassen, da der kleine EX7 (der mit den 61 Tasten) keine VL-Tonerzeugung hat.

    Von Yamaha gab's ja noch den VL-1, VL-1m, VL-7 und als absoluten King den VP-1 (Verkaufspreis 60.000 DM, wenn ich mich richtig erinnere!).

    Der Technics WSA-1 wurde zwar in Richtung Physical Modelling beworben, ist es allerdings nur halb (Resonatoren), die andere Hälfte wird über Samples erzeugt (Treiber). Dadurch ist der 64-Stimmig, klingt aber auch nicht so lebendig und gut wie Yamaha oder Korg. Die Stärken von dem Teil liegen woanders (eher bei schrägen Klängen und digital-kalten, bewegten Flächen).
     
  10. Dana.

    Dana. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 12.07.07   #10
    Das klingt danach, als wär das VL-Board wirklich die einzig praktikable Alternative im Moment.
    Ich glaub ich werd's doch mal testen. Wenn ich nur das doofe Midi-Interface für den BC nicht bräuchte. Sinnlos teuer. Aber die haben den BC-Input in der Motif-Rack-Version gespart ...

    Auf der anderen Seite lässt sich so vielleicht geschickter Polyphonie erzeugen über die Sequencing-Software.

    Liebe Grüße

    Dana
     
Die Seite wird geladen...

mapping