Vollröhre

von jack the river, 15.03.05.

  1. jack the river

    jack the river Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 15.03.05   #1
  2. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 15.03.05   #2
    Nein. Keine gute Idee.
     
  3. jack the river

    jack the river Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 15.03.05   #3
    ist Quali zu schlecht?
    Achja das von ebay ist nur ein Beispiel (kann auch anderes Oldiegerät sein :) )
     
  4. Rookie

    Rookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.04
    Zuletzt hier:
    19.01.16
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 15.03.05   #4
    :confused:

    Da wirst du von etlichen Leuten hier im Forunm aber was ganz anderes hören!
    Mit sonem alten Röhrenradio hast du perfekten Röhrenklang. Die Lautstärke wird dich auf Dauer aber wahrscheinlich nicht befriedigen.

    Greetz
    Rookie
     
  5. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 15.03.05   #5
    ich würd mir kein altes röhrenradio kaufen nur um mal zu sehen wie das spielgefühl mit Vollröhre so ist. Zwischen dem spielgefühl eines guten oder schlechten vollröhrenamps liegen nämlich auch nochmal welten. Da wird überhaupt ein viel zu großer Hype draus gemacht ob ein Amp Vollröhre ist oder nicht. Einige gute Transen bzw. Modellingamps lassen sich zum Teil nämlich besser spielen bzw. haben ein Verhalten was näher an das eines guten Röhrenamps drankommt als manche schlechte Röhrenamps.

    Wenn du mal wissen willst wie sich nen Röhrenamp so spielt, dann geh einfach mal in nen Gitarrenladen und teste was an. :great:
     
  6. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 15.03.05   #6
    hier im Forum war/ist es sehr populär alte Röhrenradios als Gitarrenamp zu nutzen. Allerdings haben die meißten dafür nicht mehr als 50 Euro (eher weniger) ausgegeben. Ich kenne mich miut Röhrenradios nicht aus, kann also nicht sagen ob 99 Euro für das spezielle Modell angebracht oder völlig überzogen sind (evtl. ist es ein Sammlermodell), aber ich würde eher schauen ob nicht deine Großeltern sowas noch irgendwo auf dem Dachboden stehen haben.
     
  7. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 15.03.05   #7
    deiner sonstigen Aussage stimme ich zu, aber das ein guter Transistoramp näher an der Art der Signalverarbeitung eines guten Röhrenamps ist, als dies ein schlechter Röhrenamp wäre, stimmt nun wirklich nicht. Ist so als würdest Du behaupten ein gutes Auto könnte sich eher wie ein Motorrad fahren wie ein schlechtes Motorrad :D
    Ausserdem die Frage : Was ist ein schlechter Röhrenamp?
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 15.03.05   #8
  9. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 15.03.05   #9
    Zur "Klangprobe" würde ich mich in ein größeres Musikgeschäft begeben und alle möglichen Röhrenamps durchprobieren, statt einfach mal so ein altes Röhrenradio zu kaufen.
     
  10. mellow

    mellow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.03.05   #10
    Also diese Praktiken, die hier ans Tageslicht gebracht werden, sind mir völlig neu. Aber ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass das ein zufriedenstellendes Ergebnis bringen kann. Und wenn, dann vielleicht auf seine eigene Art und Weise, aber vergleichen kann man das mit Sicherheit nicht.
    Das Frequenzspektrum ist ein ganz anderes, du hast keinen Equalizer.
    Gitarrenamps sind allgemein immer mittig ausgelegt, das Radio wird dir das komplette Spektrum geben. Hört sich jetzt vielleicht nach einem Vorteil an, aber der Sound wird ein grunglegend anderer sein.
    Gruß mellow
     
  11. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 16.03.05   #11
    Ich hab mir spasseshalber mal den "Telefunken-Thread" reingezogen. Das ist ja alles ganz lustig....
    ....aber die Grundfrage war doch: kriegt man mit so einem Teil ein Feeling dafür, wie sich ein Röhrenamp verhält?

    Die Antwort kann da doch ehrlicherweise nur lauten: niemals. Wer über so ein Ding spielt und meint, er wisse jetzt, wie er mit einem Marshall, Fender, Boogie, Vox oder was-auch-immer-Vollröhrenamp umzugehen hat, der ist einfach völlig neben der Spur. Mal ganz abgesehen von der Tatsache, das auch jedes Verstärkertyp für sich einen individuellen Klang und einen individuellen Ton hat.

    Einfach mal z.B. einen Vox AC30, einen Fender Deluxe Reverb, einen Boogie Merk IIc und einen Marshall JCM 800 anspielen (um mal ein paar Klassiker zu nennen).....und dann kann man über das Thema, wie sich "ein typischer Röhrenamp" so spielt, noch mal nachdenken. ;)
     
  12. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 16.03.05   #12

    Hab mich vielleicht n bischen missverständlich ausgedrückt :)

    Also ich meinte nicht, dass ein guter Transenamp sich vom Spielgefühl her mehr nach Röhrenamp anfühlt wie ein schlechter Röhrenamp, sondern dass das Spielgefühl darauf einfach besser ist egal ob es sich nun nach Röhre anfühlt oder nicht (da der Threadersteller ja so darauf eingeschossen war (so klang es jedenfalls), dass ein Amp nur eine Röhre drin haben braucht und er wäre das nonplusultra) .

    Edit: Ich seh grade, dass LostLover schon das, was ich meinte auf den Punkt gebracht hat :D
     
  13. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 16.03.05   #13
    dann stimme ich dir auch in diesem Punkt und somit ultimativ in diesem Thread zu :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping