Vollröhren oder Transitoramp?

von Manuvic, 01.12.04.

  1. Manuvic

    Manuvic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    8.02.06
    Beiträge:
    176
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #1
    Hey,
    nachdem sich diese Frage wahrscheinlich jeder von euch schon gestellt haben muss dachte ich mir ihr könntet doch mal von euren Erfahrungen und Meinungen berichten!

    Was ist "besser"? :rolleyes:
    Was hält länger? :rock:
    Was entspricht dem Preis-Leistungs Verhältniss? :great:


    enjoy
     
  2. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 01.12.04   #2
    Das kann man nicht so pauschal sagen, aber wenn dir Dynamik und nen natürlicher Sound sehr wichtig ist, gibts keine Alternative zur Röhre.... wenn du einfach nur nen geilen Sound willst, nicht übermäßig zahlen und dauernd irgendwelche Röhren wechslen etc. dann kannste auch mit nem Transenamp sehr gut bedient sein... Wenn du brutalstes Death Metalzeug spielt reicht nen Transistor auch locker... bei solchen Gaingraden is mit Dynamik eh nichtmehr viel... komt halt auch darauf an wie nuancenreich du spielst... Da hilft nur vergleichen... such dir nen Transistor und nen Röhrenamp raus die auf nem einigermaßen gleichen Level sind und schau mit was du besser zurechtkommst... Transistoramps halten auf jeden Fall länger ohne dass man was machen muss... aber beim Röhrenamp sinds ja auch nur die Röhrenwechsel... er is ja deshalb nicht defekt... hat halt Verschleißteile.... am besten du liest Hoss33s Röhren FAQ dann bekommste nen guten Überblick :great:
     
  3. Manuvic

    Manuvic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    8.02.06
    Beiträge:
    176
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #3
    komme ich denn mit einem transistor amp wirklich soviel schlechter weg? Weil bei röhren hab ich ja eben das verschleis/preis problem. Spiel viel frusciante etc. und ein guter sound ist mir halt schon wichtig...
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
  5. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 01.12.04   #5
    Besser? Vom Sound her natürlich Röhren, wenn ich mir allerdings all den damit verbundenen Aufwand ansehe (Einmessen, wechseln, schleppen (20kg vs. 3kg?) etc.) dann muss sich jeder selbst überlegen, ob es ihm das wert ist. Mir schon.

    Ob die Haltbarkeit von diesem Aspekt abhängt, weiß ich nicht. Aber dass wir einen 30 Jahre alten Fender Bassman100 und einen 22 Jahre alten Marshall JCM800 verwenden, weiß ich.

    Preis/Leistung: Transe, ganz klar... Röhrenamps sind hoffnungslos überteuert, wenn man mal bedenkt, wie wenig dann da tatsächlich drin ist, an Bauteilen. Aber was will man machen ;)



    Wobei Transistoramps für mich nie eine Option wären... wenn ich ihre Vorteile will, hol ich mir gleich einen Modeller, die klingen mittlerweile besser, sind grenzenlos vielseitig, auch nicht viel teurer und genau so leicht und praktisch, wie ne Transe.
     
  6. Manuvic

    Manuvic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    8.02.06
    Beiträge:
    176
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #6
    Eins hab ich noch nicht verstanden... In dem FAQ schreibt er man würde nicht soviel Watt brauchen und weniger als 50 wären schon genug ...drüber würde man schon wie Jimmy bei Woodstock sein. Meint er damit die Watt zahl von dem Topteil (also Rohre?) oder die der Box?
     
  7. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 01.12.04   #7
    Die des Topteils.
     
  8. Manuvic

    Manuvic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    8.02.06
    Beiträge:
    176
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #8
    und was haltet ihr von ner 1936? Sound schlechter als 1960? Oder einfach nur die Lautstärlen grenze weiter unten?
     
  9. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 01.12.04   #9
    Ich sage Röhre, wegen dem ewigen Sustain und dem Klang der ist einfach nur schön dick.
     
  10. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 01.12.04   #10
    Transen können durchaus auch gut klingen.... wie gesagt... Nicht jeder braucht nen Röhrenamp... Die Röhren haben genauso Nachteile wie die anderen Ampklassen... und auch nicht jeder Röhrenamp klingt so super.... Wennde nen guten Transistoramp findest, der dich vom Sound her überzeug, dann immer ran..... Es ist nicht so, dass alles was keine Röhren hat nicht brauchbar ist...
     
  11. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 01.12.04   #11
    Röhre. Is nur viel zu teuer´, aber auch viel schöner!

    Schlagt mich doch alle...
     
  12. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 01.12.04   #12
    OK moment ich hol schnell den Schlagring und das Messer :D
    Nee stimmt schon... Nen Röhrenamp kann man kaufen wenn man einen hat, der einen wirklich umhaut.. in den man sich verliebt hat und der alles andere in den Schatten stellt... wenn man jetzt nen Röhrenamp bloß kauft weil er geil klingt ist das reine Geldverschwendung... es gibt auch durchaus genug Transen und Modeler die ebenfalls geil klingen und viel günstiger sind... Wenn man einen guten Transenamp oder nen Modeler findet der alles hat/kann was man will und braucht warum dann nicht den kaufen? Es gibt ja auch genug "Stars" die ohne Vollröhre auskommen... zumindest manchmal... der Nevermore Gitarrist spielt (zumindest im Studio) nur POD.... Der Gitarrist macht den Sound aus!!!
     
  13. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 01.12.04   #13
    Ich meine, dass das Board bis unter die Decke voll mit dieser wiederkehrenden Diskussion ist. Auch diese ändert nichts daran, dass ein Röhren-Amp viel, viel besser als ein Transistor klingt. :p
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 01.12.04   #14
    1.) es gibt allgemein kein "besser oder schlechter"
    2.) die Sache mit Röhre/Transe ist absolut subjektiv
    3.) viele schwören auf Röhre aus oben gennanten Gründen
    4.) kauft man sich nen verstärker, der EINEM SELBST gefällt, und zwar von Klang
    5.) preis/Leistung kann man also auch net messen,d a die leistung nicht gemessen werden kann (also die in Watt schon,a ber die hier gemeinte leistung nicht...)
    6.) überzeug dich selbst über Röhre:
    http://www.marshallamps.de/equipment/mp3download/TSL60_BOOTIOUS_TOOBS.MP3

    ;) :p ;)
     
  15. Manuvic

    Manuvic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    8.02.06
    Beiträge:
    176
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #15
    und welcher soll das gewesen sein?
     
  16. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 01.12.04   #16
    Ein TSL 60.

    (Boah,schreib ich in diesem Thread lange Beiträge)
     
  17. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 01.12.04   #17
    Schau dir ma die Preise für Trafo und Ausgangsübertrager sowie gehäuse etc. an dann weisste wieso sowas teuer ist! Gilt aber nur bis zu nem bestimmten Preisrahmen...nen Mesa Dual kannste mit 400€ Materialkosten bauen
     
  18. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 01.12.04   #18
    Was ist besser... Transe oder Röhre...

    Sag Du mir doch was:

    Was ist besser? Blond oder Brünett?
     
  19. Test the Best

    Test the Best Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 01.12.04   #19
    eben so sehe ich das auch !

    es gibt gute transen und gute röhren

    -> vergleich mit frauen finde ich sehr gut :great:

    TesT
     
  20. O.Z.

    O.Z. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Ostsee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #20
    Hallo zusammen!
    Als Alternative zwischen Röhren-und Transistoramp gibt es noch den sogenannten
    Hybridamp. Der hat in der Vorstufe eine Röhre (ECC83) und in der Endstufe Transistoren.Transistoren in der Endstufe erzeugen praktisch nur Lautstärke.Die Verzerrung in der Vorstufe wird meistens über integrierte Schaltkreise(zig Transistoren) erzeugt,und
    die Signalkurve anschließend von der Röhre begrenzt.Dadurch erhält man die typische Röhrenverzerrung.Bei Vollröhren-Amps gibt es noch eine sogenannte Endstufen-übersteuerung,die natürlich bei voller Lautstärke zur Geltung kommt.
    Mittlerweile entwickeln die Amp-Hersteller Ihre reinen Transen-Amps auch weiter,um dem Röhrensound näherzukommen. Aber Röhre bleibt Röhre.
    Übrigens,nach einem Röhrenwechsel in der Vorstufe braucht man nichts einmessen oder einstellen.Das betrifft nur die Endstufenröhren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping