Vollröhrenamp mit Mikro abnehmen

von aenguish, 17.12.04.

  1. aenguish

    aenguish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.01.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #1
    Hallo,
    erstmal: ich bin ein absoluter Total-Anfänger in Sachen Recording...

    Ich würde gerne meinen Amp mit Mikro abnehmen, ich habe hier einiges an Infos gefunden wie ich mit einem MultiFX(mit Vorverstärker) direkt in den PC gehen kann und dann mit Cubase oder ähnlichem aufnehmen kann, ich möchte aber viel eher den original Amp Sound auf die Platte bringen, wozu hat man schließlich so viel Geld für einen anständigen Amp ausgegeben :p

    Ich hab nur leider absolut keinen Plan was ich da jetzt noch zusatzlich brauche :(
    Am liebsten würde ich halt den Amp mit dem Mikro abnehmen und dann direkt in die Soundkarte vom Rechner gehen.

    Was brauche ich?
    Ein Mikrofon ist klar(Keins vorhanden),
    brauch ich ein Mischpult?(Keins Vorhanden)
    brauch ich eine teure Soundkarte?(Momentan habe ich nur AC´97 onboard Sound)

    Was wahrscheinlich noch wichtig ist: Die Qualität muß nicht professionell sein, hauptsächlich möchte ich selber Backingtracks aufnehmen oder halt einfach Lernerfolge damit festhalten.
    Bin für jede Hilfe Dankbar ;)
    Gruß, Aenguish
     
  2. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 17.12.04   #2
    Hallo aenguish!!

    Nun, das Problem ist folgendes:
    Du hast null Equipment und willst "UnHomecordlerProfessionelle" Aufnahmen machen!

    Soll heissen dass auch wenn du nur eine limitierte Qualität errecihen willst musst du schon mit einige hundert euro rechnen:
    Mic (1 oder besser 2)
    Preamp oder Mischpult
    Soundkarte
    ...

    Also entweder doch ein wenig Geld ausgeben oder du benutzt VST plugin! Aomit erreichst du sicher die bessere Qualität als mit billigen Mics einen Amp abzunehmen!

    bye,
    miles
     
  3. aenguish

    aenguish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.01.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #3
    Ich hab doch gar nicht gesagt das ich kein Geld ausgeben will :confused:
    Und ich habe auch gesagt das die Aufnahmen KEINE professionelle Qualität haben müssen. Billiges Mikrofon? Ich hab doch noch gar kein gekauft?! Aber egal...

    Ich muß also vom Mikrofon(2 halte ich definitiv für Overkill, eins leicht seitlich neben dem Speaker reicht mit Sicherheit für meine Zwecke, wahrscheinlich das Shure SM57) in ein Mischpult oder einen Preamp gehen.
    Ich brauche nur eine Spur, da wäre bestimmt ein reiner Preamp günstiger oder? Vielleicht irgendeinen Tip welcher da geeignet wäre?
    Und zu guter letzt die Soundkarte, worauf muß man da achten?

    thx for info
     
  4. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 17.12.04   #4
    Sorry, ich irgendwas falsch verstanden!! :)

    Mic so was ind die Richting SM57, das müsste passen!!

    Preamp ich nehmen! Mischpult ist vielleicht nicht ganz Zweck der Sache!
    Brauchst nur ein wenig das "Hardware" Forum durchsuchen!

    Soundkarte brauchst du auch keine besondere "Profikarte", such mal nach der Audiophile 2496!!

    bye,
    miles
     
  5. aenguish

    aenguish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.01.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #5
    Alles klar, Vielen Dank das hilft mir ;)
     
  6. 667Viper

    667Viper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    6.02.14
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Südhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #6
    Mischpult brauchst Du nicht. Mikro entweder Shure Sm-57 oder Sennheiser E-606 / E-609 und ab in die Soundkarte. Wenn Du es wirklich nur willst um ab und zu mal just for fun was aufzunehmen brauchst Du nichtmal ne bessere Soundkarte zu kaufen... Einfach bißchen mit den Eingangspegeln rumspielen und gut ist...
    greetz
     
  7. aenguish

    aenguish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.01.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #7
    Na wenn das schon funktioniert wäre das ja Perfekt!
    Wenn meine Recording Ansprüche steigen kann ich ja immernoch nachrüsten und das Mic behalten, hauptsache ich muß nix zweimal kaufen.
    greetz
     
  8. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 17.12.04   #8
    Ja, du kannst auch es machen dass du erstmal das Mic kaufst und den SoundkartenPreAMp benutzt und anschliessend, wenn deine Ansprüche gestiegend sind einen ordentlcihen Preamp!

    Nochwas du der MicPositionierung:
    Versuch mal das Mic leicht schräg auf der Stelle ZWISCHEN den beiden Membranen ranzuhalten! Ist oft die beste Lösung!
    Also nicht aussen und auch nicht innen sondern mittendrin! :) #

    miles
     
  9. aenguish

    aenguish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.01.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #9
    Habe einen Triple XXX Combo mit nur einem Speaker, würde mich wundern wenn ich da eine 2 Membran in der Kiste finde :D
    Aber trotzdem danke, hast du eine Ahnung warum schräg bzw. nicht genau auf das Zentrum gerichtet besser klingt? Meine Ohren finden den Sound am besten wenn ich genau frontal vor dem Ding hocke... Aber überall wir einem geraten schräg abzunehmen.
     
  10. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 17.12.04   #10
    Also sowie ich weiss werden sehr oft die 4*12 Boxen mit zwei Mics abgenommen, eines schräg und eines gerade!
    Ob schief oder gerade hängt ein wenig vom Mic ab! Weiss nicht wie das heisst, irgendwei das "Auffassvolumen" des jeweiligen Mics!

    Das mit den zwei Membranen hab ich falsch erklärt! Also eine Box hat eine äussere und eine innere "Schicht". Zwischen diesen beiden sollte man (sollte ist ein wenig übertrieben... :) ) das Mic positionieren!
     
  11. aenguish

    aenguish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.01.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.04   #11
    Achso, dann hab ich dich nur falsch verstanden. Gut, so werde ichs ausprobieren! :great:
     
  12. aleks

    aleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    4
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.04   #12
    Also was das Mikro angeht, da würde ich ein Kondensatormikro kaufen (z.B. das AKG C 1000 MK II oder III). So´n Mikro kostet ab 150€ aufwärts und man hört den Unterschied !
     
  13. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 19.12.04   #13
    Nein, nicht unbedingt!
    Was ich so weiss sind dynamische Micsso der Standard beim Ampabnehmen. Das Shure passt perfekt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping