volumenpoti defekt?

von Phoibos, 20.09.06.

  1. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 20.09.06   #1
    Hallo,

    an meiner ibanez rg 2550 ist wahrscheinlich das volumenpoti defekt. nach häufigen benutzen durch simulierung des geigeneffekts hat das poti aufeinmal geklemmt. es lässt sich nicht mehr bewegen.
    woran könnte es liegen und ist eine professionelle reparatur nötig?
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 20.09.06   #2
    Besorg Dir ein neues logarithmisches Poti mit einem Kennwert von 500kOhm und tausche es aus. Lötkolben genügt. Solche Potis kann man z.B. bei Rockinger bestellen.

    Ulf
     
  3. Phoibos

    Phoibos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 20.09.06   #3
    aber was hat der widerstand damit zu tun?
    und selber löten, das trau ich mir nicht zu, zumal mir jetzt aufgefallen ist, dass ich den toneregler aufdrehen muss um etwas zu hören. das istschon ein wenig komisch.
     
  4. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 20.09.06   #4
    Achtung vereinfachung (Onkelchen muss wegsehen;):D)

    Man nimmt in der Regel 500kOhm Potis für HBs. 250kOhm für SC.

    Je niedriger der Ohmwert, desto stärker wird die Lautstärke (werden die Höhen gedämpft) beim herunterregeln des Potiknopfes.

    Wenn du näheres wissen willst empfehle ich dir die Guitarletters und generell die Beiträge vom Onkel...


    Einfachste Lösung für dich, wenn du nicht löten magst:
    Geh zu einem Gitarrenhändler deines Vertrauens und zahl dafür. Mein Tip ist aber, dass du eventuell zuschaust, damit du es dann nächstesmal selber machen kannst.
     
  5. Phoibos

    Phoibos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 21.09.06   #5
    ich ban och garantie auf der gitarreund schick es zum musicstore, so kostet es mich dann überhaupt nichts.
     
  6. LastR@g3

    LastR@g3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 21.09.06   #6
    Ich frag einfach mal hier rein. Bei meiner Ibanez S470 sind auch beide Potis im Eimer, also kratzen und ich habs schon oft genug mit Kontaktspray gemacht, das bringt nix mehr. Welche muss ich da jetzt bei rockinger bestellen? Standard Potis mit 500kOhm? Oder gehen auch die "Potis, kleine Bauform" mit 500kOhm? Die sind günstiger ;)
    Also passt das auch?
     
  7. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 21.09.06   #7
    Für Deine Ibanez mit Sicherheit die 500kOhm-Variante, aber bitte logarithmisch! Von der Bauform her würde ich die Standards bevorzugen. Die kleinen sind nicht notwendig und verschleißen auch schneller.

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping