Vorausscheidung Fünfsaiter

von Quake, 06.12.05.

  1. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 06.12.05   #1
    Hallo,

    Weihnachten...Umstieg auf 5saiter..."haben will"...

    Geschichte ist klar, brauche ich wohl nicht genauer zu erwähnen.

    Ein Musikhaus ist direkt in der nähe, leider haben die nur so die groben Sachen da, eben nicht das was ich mir vorstelle. Ich habe allerdings über dieses Musikhaus die Möglichkeit ein Instrument zu Bestellen um es zu testen, ohne Kaufverpflichtung. Und da ich es ein wenig übertrieben finde gleich nen ganzen Katalog an verschiedenen Bässen zu bestellen würde ich mich gerne auf zwei beschränken, die ich dort dann zum antesten bestellen kann. Sozusagen der Finale Showdown :rolleyes:

    Ihr sollt mir also bei der Vorentscheidung helfen. Welcher Bass spielt sich gut und wieso? Welcher Bass ist vom Sound her am variabelsten? (Von der feinen Line bis zum fetten Teppich sollte drin sein, slappen nicht unbedingt)Welcher hat die beste Qualität? Wo gibts Macken? Wegen mir auch subjektive meinungen (ist mir ausnahmsweise mal fast lieber:D).

    Die Stilrichtung des Basses sollte durch die Vorgaben klar sein, ich bin allerdings auch offen für weitere Modelle in der Preisklasse bis 900€.

    Hab mir bisher folgende Häppchen rausgesucht:

    WARWICK Corvette Double Buck 5 (~950€, sprengt den rahmen, ich weiß ;))
    YAMAHA RBX-775 (~700)
    YAMAHA TRB-1005 (~850)
    LTD B-405 (~800)

    Und bildchen gibts auch noch :twisted:


    Danke schonmal im Vorraus für eure Hilfe!
    Gruß
    Sebastian
     

    Anhänge:

  2. PocketPilit

    PocketPilit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 06.12.05   #2
    Ein Sandberg Bullet Booster als 5-String liegt auch noch in deinem preislichen Rahmen, ist auf alle einen Test wert.
    Allerdings würde ich dir empfehlen, in ein größeres Musikhaus in deiner Nähe zu fahren und dort alles anzutesten. Kaufen knnat du immernoch bei dir zu Hause.
     
  3. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 06.12.05   #3
    also der warwick is natürlich schon edel und wenn ich mich zwischen den vieren entscheiden müsste würd ich den nehmen, der is das geld mehr wert. naja aber das musst du ja dann wissen^^
     
  4. Quake

    Quake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 06.12.05   #4
    hmmm hab ganz vergessen: ich bevorzuge einen dünnen Hals. Vielleicht kann man da schonmal was ausschliessen...

    Der warwick ist edel, klar, keine Frage. Der LTD reizt mit technischen Werten. Der TRB liegt dazwischen, und der RBX ist halt optisch was besonderes.

    Wo gibts den Sandberg im Internet?
     
  5. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 06.12.05   #5
    Auf Warwick stehe ich persönlich wirklich nicht.

    Für deinen ausgesuchten LTD sowie für beide Yamahas habe ich vor einiger Zeit mal etwas geschrieben, und zwar hier (Klick mich, ich bin ein Link)

    Für meinen Geschmack gölte die Reihenfolge

    Yamaha TRB vor

    LTD 405. Wobei dieser mit seinem wirklich sehr angenehmen Sporthals dein Ding sein dürfte. Klanglich auch nicht schlecht. Vor

    Yamaha RBX.



    Gründe stehen jeweils im oben verlinkten Review. Den TRB finde ich echt klasse und das ist der meines Erachtens empfehlenswerteste Bass der Riege.
     
  6. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 06.12.05   #6
  7. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 06.12.05   #7
    Ich kann dir den LTD empfehlen!

    Spiel ja selbst den 4 Saiter und bin immer noch begeistert wenn ich ihn spiele!

    Allerdings ist der Hals zwar dünn, aber nicht flach, liegt sehr gut in der Han und hat dabei noch gesunden Ton, was bei dünnen Hälsen ja oft auf der Strecke bleibt!
    Sahneteil das Ding....Der EQ ist Phantastisch, genau dir richtigen Frequenzen, besonders bei den Höhen, hebt schön metallisches Klich und Brillianzen raus, die Bässe wummern nicht sondern drücken, und die mitten kann man gut rausdrehen:D

    Die PU´s sind auch schon ohne EQ sehe variabel, der Hals PU klingt nach Prezi und der untere kommt schön aggressiv rüber, eher höhen lastiger...in der mischung sehr gesund und rund, aber auch einzeln reizvoll!

    Was soll man noch mehr sagen.. das er unglaublich stimmstabil ist und nicht viel Strom frisst evtl...
     
  8. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 07.12.05   #8
  9. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 07.12.05   #9
    er will doch n schmalen Hals.. soweit ich das verstanden habe..
     
  10. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 07.12.05   #10
    Ne, einen dünnen. Schmal beziehe ich auf die Griffbrettbreite, dünn auf die Dicke des Halses, also Rückseite/Vorderseite.
     
  11. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 07.12.05   #11
    Wenn du einen DÜNNEN Hals willst, ist der LTD wohl nicht das richtige.. wenn du einen SCHMALEN Hals willst, ist er gut... am besten mal Testen...lohnt sich in jedem Fall, der Hals liegt wirklich sehr gut in der Hand!
     
  12. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 07.12.05   #12
    Bei den Feinheiten sehe ich leider das Problem. Ich würde daher eher zu einer Corvette Standard wg. (1) der besseren Artikulation durch die härtere Holzauswahl, sowie (2) der beiden J-PUs raten.

    (Grundsolide kann die natürlich auch.)
     
  13. harry_coin

    harry_coin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 07.12.05   #13
    Hi,
    will Dich ja nicht weiter verunsichern,aber Sandberg ist auf jeden Fall eine Überlegung wert.
    http://www.sandberg-guitars.de/frameset1.html

    Ansonsten würde Ich den Warwick Double Buck nehmen,auch wenn er teurer ist.
     
  14. 08/15

    08/15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 07.12.05   #14
    Mhh, In der Preisklasse fielen mir spontan die Baphomets von Fame ein. Gibts aber leider nur im Musicstore. Für den Preis echte Sahneteile! Gibts auch als "Doublebuck"-Verschnitt und auch sonst in allen erdenklichen Varianten. Nur eins haben sie alle gemeinsam: Sie liegen alle unter dem Preislimit ;)

    gruß, 08/15
     
  15. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 07.12.05   #15

    Ich habs ja lange nicht gesagt.. aber ich zitiere mal Tommi Göttlich (Rebellion,Grave Digger) zum Thema Fame Baphomets:" Ich hatte mal n SChüler der son Teil gespielt hat, ich hab noch nie einen Bass gesehen, der für das Geld so gut aussah und so scheiße klang"

    Ich enthalte mich da eines Kommentars...:cool:
     
  16. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 07.12.05   #16
  17. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 07.12.05   #17
    Definitiv Warwick !!! Die bauen imho gute Bässe aber deren Hälse sind'ne Sache für sich.

    Bis 900€ hatte ich erst einen einzigen 5 saitigen Bass in der Hand. Einen Fender Jazz Deluxe, für 600€ war aber ein Sahneteil. Bestimmt würde er gegen'n Warwick Katana alt aussehen aber hey........600€ :)
     
  18. Kampfsemmel

    Kampfsemmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wagna
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    301
    Erstellt: 07.12.05   #18
    Ich kann nur sagen, ich bin mit m,einem Warwick Rockbass Vampyre SN sehr zufrieden, hat 800€ gekostet. Schöne growls und auch die Brillanz in den höhen ist wunderbar (zumindest meines Erachtens nach)
     
  19. Quake

    Quake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 07.12.05   #19
    Soho, erstmal danke für sämtliche verunsicherungen aller art, bisher sehr hilfreich.
    Und mit neuen Vorschlägen hab ihr auch eine neue Seite an mir entdeckt: eine Abneigung gegen Ibanez und SWR :) war mal bei nem Kumpel daheim der hatte genau diesen verlinkten BTB (oder den Vorgänger??) und dazu ein SWR-Stack (kein billiges workingmans oder so) mit 1x15 und 2x10 Box. An diesem Tag habe ich entdeck wie toll doch ein oft bescholtener Behringeramp klingen kann. Bzw wie scheiße eines der anderen Klingt. Langer Rede kurzer Sinn: Nein, Ibanez kommt mir nicht ins Haus; Ja, ich habe schon andere Sachen von Ibanez angespielt. SWR ist ein anderes Thema...

    Jedenfalls steht ein fest: der TRB kommt mal auf die Liste, hört sich ja gut an (danke für das lustige Review ;) ) und den LTD werd ich auch nehmen. Der Warwick Double Buck scheidet m,al vorerst aus.
    Am Freitag (schon übermorgen *freu*) fahr ich mal die 20km zu Six+Four, meinem Stammmusikhaus. Die haben sowieso immer ne große Palette von Warwick und Sandberg! da, mal sehen ob sich was findet. Die Standart Corvette werd ich mir auch mal ansehen. Und vielleicht finde ich ja auch was ganz neues?
    Werde jedenfalls den "besuchsreview" posten, vielleicht treff ich ja auch nen psychophatischen gittenquäler :D

    (Ihr dürft aber ruhig weiterposten ;)
     
  20. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 07.12.05   #20
    Warwick haben immer recht dicke Hälse..
    Besonders der Vampyr.. der hat n Baseballschläger...:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping