Vorbilder

von kiNk, 22.12.06.

  1. kiNk

    kiNk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 22.12.06   #1
    Hi

    Ich wollt mal wissen, ob ihr Vorbilder habt, was Musik betrifft, ob das jetzt ein Schlagzeuger oder was weiss ich ist und wie dieser euch beeinflusst und ob ihr euch durch dieses Vorbild musikalisch identifiziert.

    Gruesse

    kiNk
     
  2. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 22.12.06   #2
    ich würde thomas lang in gewisser hinsicht schon als ein vorbild von mir bezeichnen. er ackert und rackert um seine technik weiter zu verbessern. und hat das schon immer so getan. die konsequenz, die sein üben betrifft finde ich einfach bewunderlich.

    benny greb gefällt mir von seinem stil her am besten. so leicht und so fett zur selben zeit. einfach funky. ihm zuzuschauen ist einfach ein genuss. ich versuche mein spiel ein wenig in seine richtung zu treiben. also möglichst cool dahergrooven.

    wenn ich mich mit einem profi identifizieren müsste, würde ich es wohl mit chad smith tun. eine ordendliche portion kraft gepaart mit der einen oder anderen finesse. allerdings sind wir beide nicht grade die technischen "oberstreber";) .

    du siehst, ich habe meine vorbilder.:D
     
  3. maxsdrum

    maxsdrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    27.02.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  4. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 22.12.06   #4
  5. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 22.12.06   #5
    Musikalische Vorbilder sind bei mir definitiv Mike Portnoy - der Kontakt den er zu den Fans hält, die Art wie er seine Band zusammenhält, sein Blick aufs Leben - so ernst, aber doch mit Spass - und eben die Leader Funktion - haben mich alles beeinflußt.
    John Myung von der selben Band ist auch mein Vorbild. Warum? Weil er es schafft total verrückte Sachen zu spielen, und bleibt dabei total cool, und muss nicht posen.

    Vorbilder habe ich sonst keine.
    Nur Leute die meine Spielweise beeinflußt haben, darunter Portnoy, Peart, Ulrich, McBrian (Maiden) und in gewisser weise der Peppers drummer :D
     
  6. Tusk

    Tusk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    4.10.07
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Rumohr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #6
    Mein Vorbild bzw.Lieblingsdrummer ist Mick Fleetwood.Das mag ungewöhnlich oder kaum nachvollziehbar sein,da er weder technisch noch als Solist herrausragend ist.Aber er hat meiner Meinung ein unglaubliches Gefühl für timing und spielt simpel aber geschmackvoll.Wenn er gefragt wird wie er was spielt kann er es nicht beantworten.
    Find ich grandios,er hat mich bewegt Schlagzeug zu spielen.Ähnlich ergeht es mir mit Jim Keltner,Jeff Porcaro,Charlie Watts.Hat sicherlich auch mit meinem Musikgeschmack
    und meinem Alter zu tun.
     
  7. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 22.12.06   #7
    Mein Vorbild ist der kute alte Dolymann ^^

    einfach weil er Jazzige sachen mit dem Alternative Metal Paart (beispiel Sugar)

    das wars schon :)

    Frohes Fest :rock: Flo
     
  8. maxsdrum

    maxsdrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    27.02.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #8
    Hmm, schwer zu beschreiben Duke.

    Vinnie hat ein sau Geiles Feeling Doppelfußfiguren zu Spielen, und ich finde kaum jemand hat so ein Perfektes Verständnis Songs so genial zu begleiten wie er.

    Was thomas Haake bei Meshuggah Spielt, da brauchst du bei jedem Song ein Monat um zu wissen was er da für Zählzeiten spielt. Er ist mein schräge Taktarten König, und seine Schnelligkeit ist auch nicht zu unterschätzen.
     
  9. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 22.12.06   #9
    also das eindeutig grösste verständniss einen song geil klingen zu lassen hat von mir aus gesehen der gute alte ringo starr. wobei die nicht unbedingt im selben genre zuhause sind.
     
  10. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 22.12.06   #10
    vorbilder?

    also an leistung gemessen sind es: thomas lang, benny greb, tim waterson - sie haben in gewissen bereichen neue massstäbe gesetzt und das bewunder ich!

    aber insgesamt ist beim vorbild mein schlagzeuglehrer (wer auch sonst :p)
    spielt die trommeln professionell, ist 36 (glaube ich) und ist so, wie ich mir einen musiker vorstelle - total durchn wind :)
    macht nur kacke, ist sehr jung geblieben! weiß, was er kann und setzt es ein!
    ist eine gute mischung aus realist und optimist und kann ne stunde am stück spielen ohne sich auch nur einmal zu wiederhohlen...
     
  11. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 22.12.06   #11
    seltsam mir fällt auf, das der name thomas lang hier schon mehmals mal gefallen ist wärnd bei dem thread mit dem lieblingsdrumme ich den namen recht selten gesehen habe......

    also der thomas lang ist auch meiner meinung nach einer der besten in sachen technick speed, controlle, dynamic ... naja eigentlich fast alles.... klar gibt es drummer die besser jazzen oder besser rocken können aber er ist ein echter multitalent vorallem durch seine technick!!
    ich würde ihn aber nicht zu meinen vorbildern nennen weil ich nicht glaube das ich jemals so gut sein werde......und ich ihn auch ein wenig selbsverliebt finde....
    als musikalisches vorbild würde ich stewart copeland und auch mike portnoy nennen.....
    beide absolute profis......wie sollte es auch anders sein....
    was ich an den beiden aber bemerkenswert finde ist das sie beide neben dem drummen auch vieles andere für die band machen abmischen viieos drehen produzieren ...etc....
    sie kümmern sic heinfach um alles und um viele kleinigkeiten die die band zusammen halten......
    ok stuwart hat sting verprügelt und the police haben sich dann irgendwann getrennt aber trotzdem.....
     
  12. maxsdrum

    maxsdrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    27.02.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #12
    Da hat wohl jeder seine Favoriten, aus jeden genre. Die "Vorbilder" wechseln bei mir sowieso in Regelmäßigen abständen, früher war es auch mal Jack De Johnette als ich noch voll auf Jazz war.
    Jetzt muß ich auch mal was Negatives loswerden, ich war mal bei Thomas Lang beim Workshop, und war dann erst mal von seiner Technik begeitert, und habe mich dann eine Zeit lang mit ihm beschäftigt, da wurde mir bewusst, der typ hat 0 style, Persöhnlichkeit, oder ein Feeling dafür Atmosphäre in seinem Spiel zu schaffen.
    Aber dafür könnte man meinen er hat 4 Beine, technik die begeistert aber mehr auch nicht, meine Meinung über Thomas Lang.
     
  13. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 22.12.06   #13
    stimmtschon. auf den dvds verkauft er sich schliesslich auch als jemanden den er garnicht ist. nämlich als total coolen typen den nichts aus der ruhe bringt. ok ob er cool ist oder will ich jetzt garnet beurteilen aber etwas mehr menschlichkeit wär manchmal schon schön. der sitzt da und rattert das runter wie eine maschine. mit absoluter präzision ohne einen merkbaren fehler.

    besuch mal einen workshop von benny greb. dort wirds einem nie langweilig. ist sogar richtig lustig.:great:
     
  14. stuArt

    stuArt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Wolfenbüttel (nähe Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 23.12.06   #14
    Also eins meiner Vorbilder ist z.B. Carter Beauford, wurde auch noch garnicht genannt....
    Was ich mal ziemlich cool finde, das er rechts- und linkshändig führen kann und naja, ich mag einfach seinen Stil. Was ihn unter anderem zu einem meiner Vorbilder macht ist einfach seine Art zu den Songs zu spielen, es ist anspruchsvoll und gut aber eben nicht so überladen. Und viele versuchen leider einfach zu viel in einem Lied zu spielen.. das finde ich an ihm Top!
    ... naja Mike Portnoy find ich och janz jut wa..zu ihm wurde ja schon alles gesagt ;)
    Gruß
    Till
     
  15. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 23.12.06   #15
    Vorbilder...au backe ...finde ich für mich unpassend!
    Ich spreche lieber von Musikern, deren Stil und Auftreten mich beeindrucken, anspornen, inspirieren und hie und da vielleicht auch zur Nachahmung anregen. So betrachtet würde ich für mich folgende Drummer in Rennen werfen:

    Simon Phillips
    Der GrooveMaster schlechthin, kann alles, setzt aber nur das ein, was er gerade braucht, kein Posing, keine Extravaganzen, keine aufgesetzte Coolness!

    Ian Mosley
    Ein Virtuose, was den Einsatz seiner Becken angeht, dabei völlig entspannt und immer lächelnd, total unaufgeregt und auf den Punkt.

    Gavin Harrison
    unglaubliche grooves und rolls, ein schier undurchdringbarer Wald an (Effekt-) Becken, die er naht- und bruchlos in sein Spiel integriert, ganz großes Tennis

    Und dann wären da noch Vinnie Colaiuta, Chris Maitland und - natürlich Mike Portnoy, wobei ich diese zwar verehre, aber nicht als inspiriend für mein Spiel ansehe.

    BumTac
     
  16. PredetoR

    PredetoR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #16
    Meine Vorbilder sind Joey Jordison, er hat mich fürs Drummen begeistert, und der schon genannte Vinni Paul. Die beiden haben einfach ein excellentes Double-Bass-Spiel und die Art wie sie die Musik unterstützen find ich klasse:rock:
     
  17. drummer91

    drummer91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -13
    Erstellt: 23.12.06   #17
    eindeutlich - Benny Grebb und John Dolmayan

    Benny: wenn man sieht wie jung er ist, was für erfogle er schon hatte oder immer noch hat, und was er draufhat, ist echt beachtlich.

    John: einfach geiles timing usw. passt immer zum stück auch live, geiles set, saumäßiges tempo mit de Dofuma, einfach klasse.
     
  18. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 23.12.06   #18
    Richtige "Vorbilder" hab ich nicht.
    Es gibt aber einige Drummer die mich inspirieren.

    unter aderem:

    Mickey Dee (motörhead)
    Tony Royster jr.
    Thomas Lang
    Chris Adler (Lamb of God)
    Bobby Jarzombek

    Diese Drummer haben einfach finde ich einen genialen Stil zu spielen, und geile Ideen in ihrern Grooves/Fill-Ins ect.
    Vertrackte Sachen wie Adler und Jarzombek, oder einfach straightes Drumming wie Dee (der aber auch sehr geile Sachen drauf hat). Thomas Lang und Tony Royster jr. sind einfach Größen im Drumming.
    J. Jordison oder John Otto sind übrigends auch nicht schlecht :p
    Zu Dolmayan: Ich finde (mittlerweile) das er nicht wirklich groovt... und Doublebass auch nicht soo sauber spielt. Vielleicht liegt es aber auch einfach daran das sich mein Musik-Geschmack geänder hat.
     
  19. Sammelbus

    Sammelbus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    12.07.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #19
    Mein Vorbild ist tre cool von green day. Ich finde es total krass wie er in manchen stücken verschiedene stillistiken kombiniert und bringt dadurch einfach neuen schwung rein. keine ahnung ob er irgendwas revolutioniert hat, er ist einfach mein vorbild. mir mich hat er so das gewisse extra beim drummen, so eine lockerheit und man sieht ihm an, dass er spaß dabei hat. Das finde ich toll.
    außerdem finde ich gut Thomas Lang, Joe Catillo, Travis Barker und wolfgang haffner.
     
  20. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 24.12.06   #20
    Vorbilder habe ich auch nicht. Aber die Leute die mich mit ihrem Spiel begeistern können. Und da nenne ich als erstes meinen Liebling (den Grund kann sich wohl jeder denken, der ih mal gesehen hat!!)

    Ralf Gustke:great:

    Um noch nen paar andere zu nennen:
    Dave Grohl (mein Schlagzeug-Opa)
    David Silveria (ja immernoch, obwohl in nächster Zeit bei Korn nich mehr mitmacht; Lim wo ist mein versprochenes David Poster?? :mad: :mad: :mad: )
    Jose Passilas
    Kwashie Safroh (Meistertrommler an der Djembe)
    Benny Greb
    Famadou Konate (Meistertrommler an der Djembe)
     
Die Seite wird geladen...

mapping