Vorfall in Rüttenscheid

von Creepy, 02.09.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Creepy

    Creepy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    1.872
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.065
    Erstellt: 02.09.05   #1
    Ich habs vorhin schon ins "Es kotzt mich an......" Topic gepostet , aber ich denke das betrifft und Metaller hier mehr.
    Ich kann dazu nur sagen das es krank ist.
    "KRIMINALITÄT / Der Schüler Markus B. (17) aus Rüttenscheid wurde von einem Ausländer auf offener Straße niedergestochen. Auslöser für den tödlichen Streit waren die langen Haare des Opfers.
    Grablichter sind entzündet, Blumen abgelegt und an einer Vorgartenhecke an der Kreuzung Paulinen-/Rosastraße in Rüttenscheid lehnt ein Besen. Jemand hat ihn gestern Morgen sauber gefegt, den Tatort, an dem am Abend zuvor ein schmutziges Verbrechen das Leben eines 17 Jahre alten Schülers jäh beendete. Markus B. ist tot. Er wurde niedergestochen von einem jungen Ausländer, nach dem die Polizei fieberhaft fahndet. Das bislang einzig erkennbare Motiv für die tödliche Auseinandersetzung: Die langen Haare des Heavy Metal-Fans und Musikers passten dem Täter und seinen Begleitern nicht. Es kam zum Streit, erst mit Worten, dann mit Fäusten, so die Polizei. Im Verlauf der Schlägerei rammte der Unbekannte plötzlich ein Klappmesser mitten ins Herz des 17-Jährigen, der wenig später im Krankenhaus starb. Das Verbrechen lässt Angehörige und Freunde von Markus sowie Anwohner gleichermaßen fassungslos zurück. Gestern riefen Jugendliche der Rüttenscheider Gemeinde St. Andreas, in der Markus B. seit einiger Zeit als Jugendleiter aktiv war, zu einer Mahnwache am Tatort auf, Schüler des Helmholtz-Gymnasiums legten eine Schweigeminute ein und im Unterricht an der Maria-Wächtler-Schule suchten Schüler wie Lehrer nach Antworten, die es nicht geben kann.
    "Einen außerordentlich tragischen Fall" nennt der ermittelnde Staatsanwalt Bernd Schmalhausen das Geschehene, das um 18.24 Uhr am Montag seinen verhängnisvollen Lauf nimmt: Markus, sein ein Jahr jüngerer Bruder Stefan und sein Kumpel Benedikt sind auf dem Weg nach Hause. Gerade haben die jungen Männer ein Festzelt und andere Utensilien in der St. Andreas-Gemeinde abgeliefert, die die Familie für die Geburtstagsfeier des Vaters ausgeliehen hat, als sich ihnen eine Gruppe jugendlicher Ausländer in den Weg stellt. Sie haben ihre schwarzen Haare nach hinten gegelt und meinen, sich über die Langhaar-Frisur des 17-Jährigen lustig machen zu müssen. Ein Wort gibt das andere, der Streit eskaliert. Vor den Augen vieler Passanten verletzt die 7,5 Zentimeter lange Klinge eines der Kontrahenten den Schüler tödlich.
    Markus B. bricht auf dem Gehweg zusammen, die Waffe hat ihn auch am Oberschenkel verletzt, soll die spätere Obduktion ergeben. Die Täter fliehen. Nur einer, "der langsamste" von ihnen, so der Staatsanwalt, kann von Zeugen gestellt und festgehalten werden. Der 18-jährige Iraner sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Den Namen des Haupttäters, der die Waffe auf der Flucht weggeworden hat, will er nicht nennen. Ein Messer, es soll die Tatwaffe sein, wird in der Nähe des Tatorts sichergestellt, während Rettungskräfte um das Leben des 17-jährigen Schülers kämpfen, der in wenigen Tagen 18 geworden wäre.
    Nicht nur die Jugendlichen aus der katholischen St. Andreas-Gemeinde sind geschockt: Als "lustigen, lebensfrohen Typen" beschreibt einer der Jugendleiter Markus B., "eigentlich haben wir ihn nie ohne Lachen im Gesicht gesehen". Seit einigen Jahren war er als Jugendleiter aktiv, traf sich immer montags mit seiner Gruppe und hatte Spaß dabei: "Der konnte super mit Kindern umgehen". In der Freizeit spielte Markus B. gerne E-Gitarre und stand vor allem auf Heavy-Metal Musik. Und im Sommer wollte der Gesamtschüler auf die Abendrealschule gehen.
    Für den ermittelnden Staatsanwalt gibt es nach den Zeugenbefragungen durch die Polizei keinen Zweifel daran, dass "die Feindseligkeiten eindeutig von den Ausländern ausgingen", sagte Bernd Schmnalhausen gestern gegenüber der NRZ. "Es sei schlimm", so der Staatsanwalt, "dass diese Jugendlichen immer wieder ein Messer bei sich tragen".

    -------------------------------
    Vorallem weil mir neulich fast sowas ähnliches passiert wäre....kein Witz zum Glück ist das gut ausgegenangen.
     
  2. Matkra

    Matkra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    448
    Erstellt: 02.09.05   #2
    Warum ist so ein Fall das Gegenteil von NSBM? :rolleyes:
    Traurige Sache sowas. Naja,ich werde mich dazu nicht allzuviel äußern hier.
    Kann man wohl einfach nix machen. :evil:
     
  3. Creepy

    Creepy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    1.872
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.065
    Erstellt: 02.09.05   #3
    Hat NSBM nix mit rechter Sache oder zutun ? Wenn nicht dann bitte anderen Titel machen und ich bitte vielmals um Vergebung. ;)
     
  4. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 02.09.05   #4
    oh man... da fehlen mir echt die Worte
    aber was soll man erwarten von diesen scheiß Mitläuferdreckskindern die keine eigene Meinung haben und in der Gruppe cooler als der andere sind... dann hörn se noch meistens eine bestimmte Musikrichtung ( :rolleyes: ) wo ja nur solche niveaulose Scheiße gelabert wird

    echt krank

    Edit: Stimmt... diese verf... Deppen sind ja NUR in Gruppen unterwegs
    Aber wenn die allein sind kriegen die ihre verdammten kleinen Fressen nich auf... :evil:
     
  5. Matkra

    Matkra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    448
    Erstellt: 02.09.05   #5
    Doch,irgendwie hat NSBM mit rechter Sache zu tun und so. :D
    Aber das Gegenteil von NSBM und rechter Musik wäre dann
    linker Black Metal und linke Musik und keine skrupellose Gewalttat
    eines Mitbürgers ausländischer Abstammung an einem unschuldigen
    deutschem Bub. ;)
     
  6. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 02.09.05   #6
    Hoffentlich wird dieser Unmensch geschnappt, das ist ja grausam.
    Wie kann man nur so kaputt im Kopf sein ? Ich versteh' das nicht...
    jedenfalls ist sowas für mich kein Mensch, sondern eher ein Tier... ein
    ganz dummes, abstoßendes dazu...
     
  7. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 02.09.05   #7
    Schon schlimm.....Gesindel....
     
  8. symbolic

    symbolic Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 02.09.05   #8
    Ich hab' den Thread mal umbenannt - gehört aber irgendwie eher ins Off-Topic. Ob wir weitere Grundsatzdiskussionen aber wirklich brauchen?
     
  9. Matkra

    Matkra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    448
    Erstellt: 02.09.05   #9
    Ich fände eine Verschiebung ins OffTopic-Forum auch angebracht,
    da eigentlich keine ernsthafte Verbindung zu Metal besteht.
    Obwohl das Opfer "Heavy Metal" gehört hat,geht es hier eher
    um ein grundlegendes gesellschaftliches Problem und nicht
    um Metal.
     
  10. symbolic

    symbolic Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 02.09.05   #10
    Ich hab' den Thread auf Wunsch jetzt in's OT verschoben. Ich denke, dass hier auch Meinungen vertreten sind, fernab vom Metal und so auch eine ordentliche Diskussion zustande kommen kann. Trotzdem möchte ich um Sachlichkeit bitten - nicht dass sich hier wieder in Grund und Boden geschrieben wird. Themenbezug sollte also vorhanden sein, ansonsten mache ich hier dicht!
     
  11. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 02.09.05   #11
    :( ohne Worte :(
     
  12. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 02.09.05   #12
    Ach jaa..ein weiterer deutlicher Beweis dass wir ein Problem haben, für das man verteufelt wird es beim Namen zu nennen...wirklich traurig. :(
     
  13. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 02.09.05   #13
    Eine Schweigeminute von mir (hab meine Musik ausgemacht) :(
     
  14. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 02.09.05   #14
    "....... und sie sahen zu, wie kittys mörder aufstand und einfach davonging...."

    DAS ist das problem. Ich kann nicht behaupten, das ich sofort dazu gesprungen wäre um einzugreifen, ich weiss es nicht, aber vielleicht könnte der junge noch leben, wenn, ja wenn............ traurig, traurig......
     
  15. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 02.09.05   #15
    Es spielt für mich keine Rolle ob diese Jugendlichen Ausländer waren oder nicht. Aber meiner Meinung nach müssen solche Elemente einfach aus der Gesellschaft entfernt werden. Ich finde hier wird immernoch viel zu lasch mit so etwas umgegangen. Die meisten Täter die nach so einer Tat gefasst werden seh ich in den nachrichten mit einem abschätzigem Grinsen im Gericht hocken, sich gebrochen und denunzierend artikulieren.

    Ich will hier keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen über die Meinung zur Todesstrafe oder über reaktionen auf stigmatisierte Meinungen explizit gegen jügendliche ausländische Kriminelle. Nichtsdestroz. Ich vertrete den Standpunkt dass radikaler gegen so etwas vorgegangen werden muss. Anderen Falls dürfte sich dieser Sachverhalt zu einem wesentlichen Teil des Untergangs der kultivierten Gesellschaft entwickeln.

    Ob wir es wollen oder nicht, Zwei- Drei- Vier- oder sonstwas Klassengesellschaften sind nunmal einfach DA! Es ist auch usere Aufgabe als funktionierende Individuen innerhalb dieser Gesellschaften darauf zu achten, dass selbst die "niedrigste" Gesellschaft nicht derart marodes sozialverhalten an den Tag legt.

    Und wenn nichts mehr hilft, und so etwas tragisches passiert muss dass Konsequenzen für die Initiatoren haben die einer solchen tat auch gerecht werden. Ich kann immernoch nicht glauben dass jemand der ein Kind vergewaltigt hat oft nicht so lange in den Knast muss wie ein Raubkopierer.
     
  16. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 02.09.05   #16
    japp, das ist echt ne schweinerei... :mad:

    ist schon traurig, dass es so kommen musste. ich hab ja nichts gegen ausländer (bin ja selber einer :p), kenne auch viele nette und anständige typen die ausm ausland kommen... aber trotzdem hätt ich nicht wenig lust den tätern mal kräftig die leviten zu lesen und ihm den hals umzudrehen :mad:
     
  17. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 02.09.05   #17
    Sowas passiert unter Menschen...wir sind halt eine gefährliche Lebensform, unsere Geselllschaft wird auch nicht perfekter...sowas wird drastisch zunehmen, in Berlin wurde gerade ein 7 jähriger von einem 16 jährigen umgebracht, er hat ihm den Schädel zertrümmert, als Grund gab der Täter "Allgemeinen Frust" an...
     
  18. AlBundy

    AlBundy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Stuttgart City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 02.09.05   #18
    oh man ich muss mich bemühen nichts Ausländerfeindliches zu schreiben...i
    Jetzt ist der Junge gestorben nur weil jemand mit seinen langen haaren nicht zurecht kam.... ist euch schonmal aufgefallen das es dass Gegenteil fast garnicht gibt? also das ein Metal-fan irgendwelche Hopper,oder was ich was verdrescht ? :( und dann auch noch unfair in einer Gruppe gegen einen...und Messer ziehen :/
    ich würde jetzt gern schreiben "daraus lernt man das man solchen situtationen lieber aus dem weg gehn sollte" aber ich glaube selbst wann man nichts sagt und einfach weiter geht gibts stress....
     
  19. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 02.09.05   #19
    Mich würde mal interessieren, ob wir es hier eigentlich mit Ausländern zu tun haben, oder ob es nicht deutsche Jugendliche waren, mit andersstämmigen Vorfahren.

    Denn bei letzteren hätten wir hier eine typische leichte Verklärung des Sachverhalts. Denn, wie schon so oft gesagt, ist es dann ein ganz allgemeines Problem der Jugendgewalt in unserem Land. Das kann von dunkelhätigen Menschen ausgehen, von Glatzköpfen, von Geel-Köpfen...und es muss anders zu bekämpfen sein, als nur mit dem Finger auf "die Ausländer" zu zeigen. Entweder muss man etwas an der Intergration tun, oder es muss ganz allgemein der JUgend mal wieder eine Perspektive "aufgezwungen" werden, denn viele wolle ja gar keine.

    Es ist zwar traurig, dass der Junge nun tot ist, aber schockiert hat es mich nicht. Soetwas kann man seit Jahren erleben, nur dass nicht jedesmal ein Toter zurückbleibt.
     
  20. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 02.09.05   #20
    Langhaarige wurden auch schon von sehr deutschen Idioten totgeschlagen...
    Man muss einfach mal sagen, daß ca. 50% der Bevölkerung nicht zurechnungsfähig sind und eigentlich beobachten werden müssten...die Leute sind gefrustet, ob junger Türke, junger Möchtegern-Fascho oder sonstwer, die haben alle ihre Aggressionen nicht unter Kontrolle.
    Alle Zwangssedieren!!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.