Vorschläge für (voll)parametrischer EQ

von lemursh, 01.06.05.

  1. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 01.06.05   #1
    Hi zusammen

    Ich überlege mir die Anschaffhung eines (voll)parametrischen EQ. Preisklasse bis ca. 400€/Stk.
    Leider ist meine Suche bisher ziemlich ins leere gelaufen. Bisher hab ich nur den Behringer Ultra Q PEQ2200 >HIER< gefunden.
    Kennt jemand dieses Teil oder hat es im Einsatz? Was sind Alternativen?
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 01.06.05   #2
    ehrlich, die Dinger sind besser als man denkt...
     
  3. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 01.06.05   #3
    Ich habe nichts über die Qualität des Behringer EQ`s ausgesagt und möchte auch eine unsägliche Diskussion über die Produkte der genannten Firma vermeiden. Nur, gibt es Alternativen?
     
  4. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 01.06.05   #4
    So ein vollparametrischer EQ kann eine sehr angenehme Hilfe sein. Ich habe an meinem Pult ja auch nur eine Semiparametrik.

    Mit dem Behringer habe ich schonmal gearbeitet, zumindest mit einem vollparametrischen EQ von Behringer. Das war vollkommen OK. Und das aus dem Munde eines Menschen, der Behringer immer etwas kritisch gegenüber steht. ;)
    Das ist schon ein paar Jahre her. Ob die Qualität der Behringerprodukte sich verbessert oder verschlechtert hat, darüber kann ich mir kein Urteil erlauben.

    Und eine Alternative fällt mir ohne Internetrecherche auch nicht ein. Zumindest nicht in dieser Preisklasse.

    Vielleicht lässt sich der Herr Hofmann ja zu einem etwas längeren Statement hinreissen ;)

    Viele Grüße

    France.
     
  5. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 03.06.05   #5
    Hi,
    den fand ich nicht dumm in der günstigeren Liga:

    http://www.alesis.de/produkte/peq450.html

    Von Behringer hatte ich mal die normalen 31 Band EQs, damit war ich überhaupt nicht zu frieden (wirklich schlimmes Rauschen), wie der parametrische Behringer ist weiß ich nicht.

    Grüsse Robert
     
  6. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 05.06.05   #6
    Tja, in dieser Preisklasse ist Behringer ziemlich alleine, ich kenne eben sonst nur wesentlich teurere EQs - sorry
     
  7. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 05.06.05   #7
    Ist doch erstaunlich dass es sowenige Angebote bis 400€ gibt. Ich meine 400€ ist ja nicht gerade wenig... Aber es scheint so dass die vollparametrischen EQ`s vorläufig den Profis vorbehalten werden...
     
  8. Marcel

    Marcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 05.06.05   #8
    Der Alesis PEQ 450 funktioniert ganz gut. Hab 2 Stück davon in der Hifianlage hängen. Rauscht nur sehr wenig (im normalen Betrieb eigentlich nicht hörbar), tut was er soll, wenn auch ein wenig fummelig einzustellen. On the road würde ich ihn auf Dauer nicht unbedingt einsetzen wollen, wirkt schon ein wenig bröselig. Die Potis verstellen sich außerdem sehr leicht und die Funktion von Hoch/Tiefpass/Bypass/Chain bleibt nach der Trennung vom Netz nicht erhalten. Muss man halt, wenn man etwas davon benötigt, kurz die Knöpfchen drücken. Dafür, dass der T einem das Ding für 150Euro hinterherschmeisst ist er aber ok. Preis/Leistung halt ;)

    Ansonsten gibts z.b. von Alto auch noch param. EQs. Den Alto-Q oder digital den Control 30 (mono) bzw. Control 60 (stereo) www.altoproaudio.de
     
  9. Metallicer

    Metallicer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 12.06.05   #9
    hi erstmal ... klar gibt es alternativen in der preisklasse!!!!
    zum einen den tube von behringer ...
    dann noch nen
    tla und zwar den dual valve equalizer ... ok ... ist eben zwei kanal und kostet 699 :)
    dann haben wir noch nen dbx dessen name mir gerade entfallen is und natürlich last but not least nen klarky ... (ob die beiden letzteren ins budget passen weiss ich net.. aber kannst dich ja mal erkundigen! )
    ach genau.. wollt mir auch mal einen zulegen, für schlechte pulte dessen eqs gar nix taugen ... aber bin nie dazu gekommen!!!! (tja.. die großen sind zu weit weg und bei uns in der region preissen die nen mackie als der weisheit letzter schluss an :eek: !!!!! naja... wenn man halt aufm land wohnt

    denn noch nen schönen tag

    Hannes
     
  10. Metallicer

    Metallicer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 12.06.05   #10
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.06.05   #11
    der ultra q (hab selb 2 davon) hat das problem dass er in den höheren bändern doch sehr zum rauschen neigt, aber NUR wenn man wirklich viel rauszieht oder reinschiebt! ist der gain nur leicht auf oder zugedreht hält sich das in grenzen
     
Die Seite wird geladen...

mapping