Vorstufenröhre Blackstar HT5 Head wechseln

von jojob38, 13.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. jojob38

    jojob38 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.11
    Zuletzt hier:
    11.11.18
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Winterberg
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    349
    Erstellt: 13.04.16   #1
    Hallo zusammen,

    wer schon mal am Amp rumfummelt, hat auch schon mal Pech. Mir ist die Vorstufenröhre meines Blackstars HT5 Head hingefallen. Scherben bringen Glück? :-)
    Tja, da brauche ich wohl eine neue Röhre.

    Das hatte mich auf die Idee gebracht mal hier nachzufragen. Was für eine Röhre würdet ihr empfehlen? Falls es eine Soundaufwertung geben könnte, hätte ich da nichts gegen.

    Schön wäre es, wenn Clean etwas wärmer würde und der Zerrsound auch eine Verbesserung erfahren könnte.

    Falls da jemand einen Tipp für mich hat, freue ich mich :-)
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 13.04.16   #2
    Also ich spiele einen HT1, aber der hat ja angeblich die gleiche Vorstufe.

    Ich hab da eine JJ ECC83s reingemacht. Nichtmal selektiert oder so, kostet paar €. Klingt warm, fett und hat etwas mehr Verzerrung, dafür gehen die leicht fizzeligen Höhen weg.
     
  3. aloitoc

    aloitoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    28.10.18
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.995
    Erstellt: 14.04.16   #3
    yepp, kann ich bestätigen, JJ ist eine gute Wahl für den Amp
     
  4. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.459
    Zustimmungen:
    1.837
    Kekse:
    12.629
    Erstellt: 14.04.16   #4
    In meinem Blackstar HT-1R habe ich gute Erfahrungen mit einer Tung Sol 12AX7 gemacht. Die JJ ECC83S war mir persönlich in dem Amp etwas zu warm. Ich finde beide Röhren aber besser als die Stock TAD ECC83WA. Die klingt mir etwas zu grell. Ich meine auch, dass die Tung Sol etwas mehr Headroom hat. Der Tausch liegt allerdings lange Zeit zurück.
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 14.04.16   #5
    Ich hatte auch mal eine JJ/TAD EC803 LongPlate schießmichtod drin, die kostet 25€ rum. Der Amp klang sehr aufgeräumt, definiert und warm, allerdings hat er deutlich an Verzerrung und "Fatnes" im sound einbüßen müssen. Mit einem Booster war das zwar kein Thema mehr, aber ich hab den amp in erster Linie zum rumschleifen. Da nehm ich nix extra mit.
     
  6. jojob38

    jojob38 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.11
    Zuletzt hier:
    11.11.18
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Winterberg
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    349
    Erstellt: 16.04.16   #6
    Hi zusammen,

    Habe jetzt die jj eingebaut. Gefällt mir persönlich viel besser als die Stock röhren.

    Kann man an der endstufenröhre auch noch was in Richtung sound Verbesserung machen?

    Jetzt habe ich Blut gelenkt☺

    Muss man dann den Bias neu einstellen, oder kann ich die auch einfach durch umstecken wechseln?
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 17.04.16   #7
    löschen bitte....
     
  8. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    8.678
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.269
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 17.04.16   #8
    Einfach eine neue 12BH7 (und nur die) reinstecken, fertig...auch hier ist JJ keine schlechte Wahl
     
  9. aloitoc

    aloitoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    28.10.18
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.995
    Erstellt: 20.04.16   #9
    bringt aber klanglich keine Veränderung meiner Meinung nach
    oder wenn, dann eher in Richtung Psychoakustik
     
  10. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.459
    Zustimmungen:
    1.837
    Kekse:
    12.629
    Erstellt: 20.04.16   #10
    Die JJ ECC82, die auch häufig für die kleinen Blackstars empfohlen wird hat bei mir den Sound in meinen Ohren schon verbessert. Mit neuen Röhren wird man das Grundvoicing des Amps nicht ändern, aber der Sound ist insgesamt etwas "wärmer" und "gefälliger" geworden. Mit den Stock-Röhren vom TAD empfand ich den Klang als "kälter" und "steriler".

    Den Bias muss man da nicht einstellen. Das ist alles Plug-&-Play. :)
     
  11. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 20.04.16   #11
    Richtig ...man sollte schon immer erwähnen, dass das verwenden anderer Röhren (egal ob Vor- oder Endstufe) den Sound eigentlich nur in Nuancen verändert und keinen grundlegend anderen Amp kreiert. Aber manchmal machen eben auch schon minimale Nuancen das Gesamtsoundbild wesentlich gefälliger ... Wieviel Psychoakustik da tatsächlich mit reinspielt sei mal dahingestellt, aber tatsächlich kann man durch das Verwenden von unterschiedlichen Röhren leichte Änderungen im Frequenzverlauf sogar messen. Da gab es meines Wissens sogar mal einen Test auf YouTube dazu (war aber glaube ich mit einem Marshall DSL) ...
     
  12. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    13.111
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.534
    Kekse:
    24.281
    Erstellt: 20.04.16   #12
    Oder die Röhren sind auch einfach durchgenudelt, und du setzt frische ein - sowas hört man ja auch.
     
  13. jojob38

    jojob38 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.11
    Zuletzt hier:
    11.11.18
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Winterberg
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    349
    Erstellt: 25.04.16   #13
    Ich bin es doch nochmal. Nachdem ich die JJ eingesetzt habe, ist mir am cleankanal etwas aufgefallen. Dieser chruncht jetzt schon bei geringer Lautstärke. Der war vorher viel länger clean. Ist das durch den Wechsel auf die JJ normal?

    Das gefällt mir nicht so. Die zerre ist aber schon sehr viel besser geworden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping