vorstufenröhrenmix: jcm 900

von double, 16.06.06.

  1. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.06.06   #1
    Hallo,

    möchte meine ECC83 von Electro Harmonix gegen eine andere Röhre (tendiere grade zur Tube Town ecc83 Röhre) austauschen weil mir der Sound für meine Musikrichtung, nämlich Metal(core) nicht mehr so zusagt. Ich brauch was kräftigeres mit mehr Gain was einfach ne Spur böser klingt. An Druck mangelt es nicht, den hab ich genug und ich kann auch notfalls über nen externen EQ vll noch etwas mehr reinpegeln..

    so jetzt ist mein JCm 900 Model 4101 wie folgt aufgebaut:

    VORSTUFE



    V1: EHECC83(v1, geräuscharm)
    V2: EHECC83
    V3: EHECC83 Balanced


    jetzt ist natürlcih für die krasseste Veränderung sinnvoll die 1. Röhre auszutauschen, dabei stellen sich jetzt mir nur folgende Fragen

    a) Welche Röhre nehmen?
    b) Reicht es aus V1 auszutauschen oder sollte man die Phaseninverterröhre auch austauschen vom gleichem Typ


    danke für alle infos und tipps schonmal im vorrauis !!!
     
  2. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 16.06.06   #2
    Hi double,

    ähm, ist der 4104 nicht ein JCM 800? Das ist schon ein kleiner, feiner Unterschied ;)

    Ich möchte jetzt kein Spielverderber sein, aber wirklich gravierend ist der Unterschied von der EH ECC83 zur TT ECC83 nicht (ausser natürlich, die Erstere ist alt und hinüber...). Beim 800er ist noch eher ein Unterschied da, weil beim 900er der Großteil der Verzerrung von Dioden kommt, also unabhängig von der Röhre.

    Ich würde jetzt eher den Weg mit dem EQ Pedal gehen; andererseits kostet eine ECC83 nun nicht die Welt, und da die ja nicht schlecht werden, kannst du sie auf jeden Fall aufheben u. wiederverwenden.
     
  3. Lieferzeiten

    Lieferzeiten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.12
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.06   #3
    Hi double,

    es ist wirklich fraglich ob du mit deinem Vorstufentausch erfolgreich sein wirst. Röhrentausch versteht sich als Feintuning. Sicherlich hat v1 einen großen Einfluss auf den Gesamtsound, aber die von dir gewünschte Änderung ( böse ) ist wohl so nicht herzustellen. Die TT und die EH 12AX7 sind von der Verstärkung als gleichwertig anzusehen ca. v=110. Die TT löst weiter auf in den Höhen als die EH. Im Bass sind die Unterschiede m.e. eher subtil. Die EH hat ne gute Dynamik, und ist für v1 schon ne gute Wahl. Jeglichen Unkenrufen zum Trotz, steht es dir natürlich frei einfach ein paar Vorstufen zu bestellen und zu experimentieren, bei Tube Town hält sich der finanzielle Aufwand in Grenzen und der Service ist unschlagbar. Was ist denn in der Endstufensektion verbaut?
    Gruß, Axel
     
  4. KingoftheRing

    KingoftheRing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 16.06.06   #4
    wenn er 3 vorstufenröhren hat wechsel 1 und 2
    phase inverter ist egal aber die 2te ist fürs tonestack da und hat auch nicht zu wenig einfluss auf den sound
     
  5. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.06.06   #5
    hi,

    danke für eure antworten
    @ eddie:

    handelt sich um den jcm 900. model 4101 (nicht 4104)

    @ lieferzeiten:

    wenn das wirklich nur so kleine nuancen sind dann ist das geld denk ich besser in döner angelegt


    ich hab jezt mal folgendes mit meinem EQ angestellt. ich hab den einfach zwischen amp und gitarre gesteckt und damit das signal von der gitarre um +10db geboostet und dadurch schön viel mehr zerre erhalten, nur frag ich mcih grade ob das gesund für den amp oder die röhren ist


    achja in der endstufe sind 4x 6l6 von tad
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 16.06.06   #6
    jaja, Döner sind gute "Aktzien":D

    Das tut dem Amp net weh, das tut so´n Tubescreamer z.B. ja auch.
     
  7. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.06.06   #7
    ok

    muahahaha warum bin ich da nciht früher draufgekommen
    jetzt muss ich nur noch beten, dass es bei hoher lautstärke nicht matscht :D
     
  8. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 17.06.06   #8
    Hi double, peinlich, habe doch glatt die Modellnummer falsch gelesen :rolleyes:

    Du kannst noch probieren, den EQ in die Effektschleife zu hängen - das klingt finde ich noch geiler, weil du so den Preamp-Sound (Distortion) schön kontrollieren kannst. Als Boost ist er vor dem Amp besser, zum Tunen vom Sound in der Schleife! Kaputtgehen kann übrigens nix, wie schon erwähnt wurde :D

    Ich denke nicht, dass der Amp mit den 6L6 matschen wird; falls doch, wende dich mal an die Amp-Techniker hier, idR kann man mit kleinen u. einfachen Mods den Marshalls das "matschen" abgewöhnen :great:
     
  9. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.06.06   #9
    ui ui ui leute


    ihr glaubt ja nicht aber mir ist irgendwie vorhin ne endröhre in dne arsch gegangen

    und zwar hatte der amp bereits vor ein paar wochen bereits so probleme wo er auf einmal ganz komische geräusche von sich gegeben hat und schwach wurde jetzt seh ich es aber eindeutig dass was im arsch ist und zwar wenn ich den standby umlege fängt er furchtbar an zu brummen

    zusätzlich seh ich dann dass eine röhre, die gnaz links anfängt violett zu leuchten


    ob das normal ist?

    naja jetzt ist der amp erstmal schachmatt... ob ich mir nen neuen satz leisten kann? mist... ich hab schon viel zu viel geld in den amp gesteckt ich werd mir wohl einen neuen kaufen (müssen)
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 17.06.06   #10
    So´ne blaue Aurora Borealis ist normal bei Röhren. Das tun die 6L6er in meinem Herbert seit geraumer Zeit auch, läuft aber problemlos.

    Dass er anfängt zu brummen wenn du den Standby umlegst liegt schlicht daran dass er dann das Signal erst verstärkt. Amps haben nunmal ein gewisses Grundrauschen....oder ist das auch im Cleankanal extrem zu hören?
     
  11. Lieferzeiten

    Lieferzeiten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.12
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.06   #11
    Hi double,

    nun mal schön langsam! Das "blaue Leuchten" ist absolut normal und bei den China 6L6 auch ganz besonders ausgeprägt. Es ist aber weder ein Zeichen für einen Defekt ,noch für Verschleiß! Ist die Verkabelung am Amp ok? Stichwort Einschleifweg? Bei ner defekten Enstufenröhre würde ne Anodensicherung fliegen. Gegenfrage: Wie lange spielst du denn schon den Amp mit dieser Röhrenbesetzung? Die Endstufe ist bei regelmäßigem Gebrauch des Amps alle 2-3 Jahre fällig.
    Bis dort, Axel
     
  12. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.06.06   #12
    hallo,

    das leuchtet nciht blau, sondern violett und das nicht zu knapp, aber jedoch nur bei einer röhre

    das brummen, was sehr sehr laut ist (wie ein 50hz brummen) kommt immer dann wenn ich den standby umlege und auch unabhängig davon ob gitarre drin oder nicht, und nen signal von der gitarre kommt sowieso nciht mehr durch

    das ist definitiv nicht normal, gestern hat noc halles prima funktioniert, heute leuchtet eine röhre so dermaßen komisch violett und des brummt richtig laut.

    muss ich mal checken lassen das gerät.
     
  13. Fiselgrulm

    Fiselgrulm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Jena, Thüringen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    778
    Erstellt: 18.06.06   #13
    Diese Röhre hat Luft gezogen, eindeutig. Wahrscheinlich wird sich dann auch das Getter (die silbrige Verspiegelung im Kopf der Röhre) auflösen und durchscheinend werden oder zu weißlichen Krümeln oxidieren (hängt davon ab, wieviel Luft die Röhre wie schnell zieht). Du wirst sie also ersetzen müssen: Kauf dir ein neues Pärchen bei BTB (kostet je nach Hersteller zwischen knapp 20 und 30 Euro) und gut ist.
     
  14. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.06.06   #14
    naja gut .. ich muss ja alle 4 röhren ersetzen,

    dann müssen die auch noch eingemessen werden also entstehen insgesamt so kosten von 60-80€



    wie war das übrigens nochmal mit 2 röhren ziehen und dann halbe leistung zu erhalten?

    die anderen röhren gehen ja noch, und die kaputte röhre sitzt ganz außen

    update:

    sooo ich hab jetzt gesehen dass an der ganz linken außenröhre ein bisschen von dem oben erwähnten getter fehlt und ich schliess damit mal auf ==> kaputt

    ich hab jetzt ja das 100watt modell und hab nach nen bisschen sufu rausgefunden, dass wenn ma ndie 2 röhren zieht und die impedanz am amp halbiert sozusagen weiterzoggen könnte...

    ist das in ordnung oder so oder muss ich noch irgendwas am bias machen?
    im prinzip ist mir das egal ob das dann etwas fehlangepasst ist weil ich ja sowieso alle röhren ersetzen werden muss weil ja die eine kaputt ist ... also hab ich nix zu verlieren
     
  15. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 18.06.06   #15
    Waaaaa! Lass das alles bleiben!
    Fehlanpassungen sind den Röhren idR ziemlich latte, aber den AÜ hauts durch, das wird teuer mein guter;)

    Generell gilt abwarten. Solange die Röhre tönt ist doch alles prima. Und blaues leuchten heisst nicht dass die Röhre sich zwangsläufig verabschiedet.
     
  16. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.06.06   #16
    @ bierschinken

    es tönt ja nix. ausser nen brummen, das ist ja das problem :D

    naja ich hab jetzt die anderne bedien röhren rausgenommen und die impedanz angepasst.. ich bin leider angewiesen auf den amp weil ic hfür nächste woche noch nen stück üben muss

    momentan klappt das jetzt alles prima mit nur 2 röhren und angepasster impedanz, wenn sich jetzt die nächste röhre verabschiedet isset mir egal, kommen ja eh 4 neue

    ausserdem is tder amp nen wrack, die potis sind auch nicht mehr gnaz toll, müsste alle ersetzen, würd auch nochma 150€ kosten + röhren so um di e200€ das ist mir irgendwie zu viel für den amp
     
  17. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 18.06.06   #17
    Ah sorry, dachte der liefe noch.:o

    Poti´s tauschen für 150€? Ich machs dir für 75 und freu mich noch drüber ;)
    Auch das Einmessen und die Röhren sind mit 200€, sagen wir nicht günstig ;)
    Wo kommst denn du her?
     
  18. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.06.06   #18

    neee das mit den 200€ war im gesamten gemeint also inclusive potis

    also das sind 10 potis, wovon jedes 10€ kostet oder?

    also 100€ + sagen wir mal 50€ einbaukosten + 4 röhren sind ca 60€ + dazu auch noch 25€ einmessen oder so
     
  19. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 18.06.06   #19
    wenn er impendanz anpasst (halbiert) sollte es da ja keine probleme geben oder?
     
  20. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 18.06.06   #20
    ´

    N Poti kostet sind wir großzügig, 2,50€....ein Techniker nimmt für ne Arbeitsstunde so 25-40€, 4Röhren 60€ ist fair. Letztlich solltest du dann so um 175€ kommen beim Tech.

    Immernoch verdammt viel Geld...
     
Die Seite wird geladen...

mapping