Vox AC 30, Was bringt die 2x12er version?

von Mr Black, 27.09.05.

  1. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 27.09.05   #1
    Hallo Leute!

    Ich hab ein paar fragen zu den neuen Vöxen und bin einfach nochnicht schlau geworden (durch sufu usw).

    Also:
    Was bringt mir eine 2x12 Combo?
    Ok, mehr gewicht und Stereo sound aber:

    Wenn ich nem Mischer sage das ich mein setup stereo fahren will wird der mich mal lauthals auslachen (dafür dreh ich ihm halt den amp voll auf :D) und bringt mir nix.

    bringt die 2x12 version denn generell was anderes? mehr druck vielleicht? lauter wird er deswegen auch nicht.


    Aja und ab welcher lautstärke beginnt ungefähr ein ac zu zerren (volume poti stellung ungefähr)? bräuchte den natürlich nur clean... zerre würd ich wohl oder übel aus nem treter holen..

    a und noch wichtig, ist der neue FX loop seriell oder paralell?


    hoffe ich find hier ein paar vox kenner :great:
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 27.09.05   #2
    Zunaechst einmal: es ist kein Stereoverstaerker, die beiden LAutsprecher geben das gleiche Signal wieder.

    Was bringt es: mehr Druck, mehr Luft wird bewegt.


    Der klassische Vox.. ohne Master???? Ziemlich laut, aber laut ist ja eine relative Einheit, und "zu laut" wohl eine Einheit die vielen Gitarristen unbekannt ist.


    Seriell.
     
  3. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 27.09.05   #3
    dachte mir schon das du antworten würdest :)

    danke für die schnelle antwort :great:

    aber nochmal kurz:

    Also zum bleistift:
    Bei uns ist die Musikszene noch nicht so ganz ausgereift, es gibt zwar schon ein paar möglichkeiten zu spielen (lokale halt), aber die haben keine pa, wir als arme band haben natürlich auch keine, höchstens mal was für gesang.

    also kommts bei uns schonmal vor, dass man gigs vor 100-200 leuten ohne pa spielen muss.

    Zum glück hab ich jetzt meine 2x50 watt anlage, damit gehts ja locker, aber beim vox hätt ich angst, dass wenn ich den mal gscheit aufdrehe, ich nurmehr einen crunch tone rausbekomme und keinen clean sound mehr...

    das wär halt meine größte angst...

    edit:
    nachschlag:
    das heißt, es wär beim abnehmen völlig wurscht welchen ich nehme?

    hab vorhin gerade gemerkt, dass die 212 version eigentlich fast gleich viel wie die 112 kostet :screwy:
     
  4. Niggens

    Niggens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.05   #4
    Also in einem Raum mit 200 Leuten musst du schon ziemlich weit aufschrauben und da cruncht der ac-30 dann auch. das ist ja dann aber eh nicht die volle zerre, also kannst du bestimmt auch damit arbeiten. so ab 60 leuten würde ich aber generell mal empfehlen über ein p.a. zu spielen, da hört man ja schnell auch nicht mehr soviel von schlagzeug, bass etc...
     
  5. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 28.09.05   #5
    von mir aus würd ich ja immer über pa spielen, aber das zeug muss gekauft werden und auch transportiert.
     
  6. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 28.09.05   #6
    Also ich hab auch seit kurzem den AC30 CC2 und der kann auch Clean derbe laut sein. Jedoch würde ich nicht den Gain bzw. die Volumepotis von den Kanälen zudrehen. Ich drehe gerade die voll auf und regel dann das Volumepoti etwas runter um Cleansound zu kriegen. Das klingt meiner Meinung nach besser, man braucht nicht immer zum Amp gehen um runterzudrehen sondern hat den Sound immer im Griff und es ist auch Clean höhere Lautstärke möglich.
     
  7. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 28.09.05   #7
    woher nimmst du die zerre? via bodentreter?

    ich weiß nicht, irgendwie hab ich immer noch so ein komisches gefühl im bauch, wenn die zerre aus nem treter kommt...
     
  8. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 28.09.05   #8
    Also an Zerre nehme ich im Moment nur die, die der AC30 voll aufgedreht hergibt. Das ist zwar kein Highgain aber ich bin damit echt zufrieden. Für Metaller ist das wohl sowieso nicht der geeignetste Amp. Ich habe mir jetzt vor kurzem ein Proco The Rat Distortion defekt bei Ebay besorgt und es gestern endlich geschafft den Fehler zu finden. Ich muss mit dem Teil zwar noch nen bischen rumprobieren aber die ersten Versuche damit den Amp anzublasen (also nicht den Amp auf neutral stellen und das Pedal quasi als Preamp benutzen sondern richtig vor den aufgedrehten Amp um ihn richtig zu treten :)) es war aber schon recht vielversprechend.
     
  9. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 28.09.05   #9
    high gain und metall kann mir gestohlen bleiben, ich spiel eher richtung weezer, oasis, radiohead, muse, teilweise auch ärzte.

    also halt ein alternativ mixup, daher brauch ich halt ne kräftige rock zerre und nen geilen clean sound (ac 30).

    ich werd mal die neuen digitech zerrer, die vox und ein paar boss teile durchprobieren...
     
  10. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 28.09.05   #10
    Also wenn du dann sowieso auf den AC30 Sound stehst ist das der perfekte Amp für dich. Die Zerre kann man wie gesagt leicht mit einem Bodentreter anblassen falls es nicht reichen sollte. Die Bedenken, dass man dann so einen geilen Amp hat und dann die Zerre aus einem kleinen Pedal kommen soll kenn ich aber das bedeutet ja nicht, dass man ein Zerrpedal anstatt der AC30 Zerre hat sondern, man hebt damit ja nur den Eingangspegel an, sodass man zwar noch die Ampzerre hat aber eben intensiver.
     
  11. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 28.09.05   #11
    naja, da hab ich eben meine bedenken, denn ich brauch verschiedene zerren, deswegen hab ich eventuell über den line 6 DM-4 nachgedacht, nur land ich dann wieder da wo ich jetzt bin... ein modeller kommt mir in die signalkette und zwar der Delay Modeller - 4.

    Dann hab ich gemütlich 4 delay presets, das ist schon sehr fein.

    der vox sound ist klasse, ich kenn ihn zwar nur von cds bzw aus meinem pod, aber wenn der im pod (übern vox spiel ich meistens) schon so klingt, dann muss doch der echte noch um längen geiler sein! :great:

    EDIT:
    Wie issn das Tremolo im vox?

    kann man das auch auf ganz hart einstellen also quasi ein/aus/ein/aus/1/0/1/0

    oder ist das eher sanfter?
     
  12. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 28.09.05   #12
    Also bei dem Line 6 Delay hätte ich da gar keine Bedenken das in den Signalweg zu hängen. Das Teil hat einen True Bypass, sodass er nicht mehr in der Signalkette ist sobald er ausgeschaltet ist. Das einzige was dann noch den Sound beeinflussen könnte im Vergleich zu dem reinen AC30 ohne Effekt sind die beiden Kabel mit denen der Effektloop verkabelt ist aber wenn du ordentliches Kabel nimmst und nicht gerade 50m Kabel hin und zurück dazwischen schaltest ist die Klangbeeinflussung vernachlässigbar klein.

    Das Tremolo hat super Qualität und ich sehe es nicht mehr nur als nette Zugabe sondern als wirklich brauchbaren Effekt. Man kann damit auch richtig heftiges Tremolo machen ich benutze es allerdings eher dezent, sodass man es zuerst garnicht hört sondern erst wenn es ausgeschaltet ist hört, dass was fehlt. Diese leichte Schwingung macht den Sound noch lebendiger.
     
  13. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 29.09.05   #13
    hehe, für den fxloop hab ich mir was nettes ausgedacht:

    ich werd den boss line selector dafür benutzen, dann kann ich mit einem fussschalter eine ganze effektkette aktivieren und wieder rausnehmen ;)

    ist praktisch wenn man mehrere effekte, sagen wir mal chorus und delay ausschalten und gleichzeitig zerre einschalten muss.

    Danke!
    Ich glaub deswegen hieß der channel ja vibrato oder?

    naja, wir haben in einem lied nen teil, wo ich eben mit zerre und tremolo so nen 1/0/1/0 rhythmus vorgebe, dafür ein pedal zu kaufen wär irgendwie schon rausgeschmissenes geld...

    vielen dank für die hilfe!
     
  14. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 29.09.05   #14
    Sowas ähnliches hatte ich mir auch schon überlegt um den FX Loop komplett zu schalten: Man könnte theoretisch anstatt dem Schiebeschalter mit dem man den Loop ausschalten kann eine Klinkenbuche einbauen und diese Schaltfunktion durch einen Fußschalter ersetzen. Dann würde das Signal nicht mal mehr den Weg übers Kabel nehmen. Allerdings brauche ich sowas eigentlich im Moment nicht, weil wahrscheinlich wenn überhaupt eh nur ein Chorus und ein Delay in den Loop kommen und ich außerdem nicht an dem AC30 rumbasteln will (und ich bastel sonst wirklich an fast allem rum :D ).

    Wenn Du mit 1/0/1 so richtig abgehackten Sound meinst (als wenn man quasi die Gitarre ein und ausschaltet) dann wird das nicht gehen, weil auch in der höchsten Einstellung der Tremolo immernoch auf und abschwellend klingt. Außerdem musst du dann die Zeit genau über das Poti einstellen, was nicht einfach ist wenn du syncron mit dem Drummer einsteigen musst (wenn du allerdings den Takt vorgibst dürftes kein Problem sein)
     
  15. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 30.09.05   #15
    danke!

    naja, ich geb den rhythmus vor, also is das kein prob... naja, das schwellen... hmmm.... wird schon irgendwie gehen.

    naja, bei mir würde ein chorus, delay, phaser usw in den loop kommen... außerdem spiel ich gern mit effekten, da kommt dann einiges zusammen
     
Die Seite wird geladen...

mapping