VOX DA/AD-Reihe - "natürliche" Kompression?

von Zottelviech, 19.02.08.

  1. Zottelviech

    Zottelviech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    5.977
    Erstellt: 19.02.08   #1
    Moin zusammen,
    ich habe zuhause einen kleinen DA5 stehen und hatte des öfteren beim Spielen das Gefühl, der Amp würde so etwas wie eine "natürliche" Kompression aufweisen. Es ist extrem gering und fällt mir auch nur auf wenn ich selber spiele, aber ich habe manchmal das Gefühl es würden beim Ausklingen der Gitarre die allerletzten Milisekündchen "abgekappt" werden. Es ist irgendwie doof zu erklären, weil es so extrem mit dem persönlichen Spielgefühl zusammenhängt. Naja, jedenfalls fiel mir diese Eigenart auch bei den größeren Modellen wie z.B. dem AD50 auf. Hat jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  2. kwz

    kwz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    8.04.09
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    272
    Erstellt: 19.02.08   #2
    Hallo Zottelviech,

    das ist eventuell die Rauschunterdrückung, die zuschlägt. Wenn das Signal unter einen gewissen Pegel fällt, wird es unterdrückt.

    Hast Du schon mal probiert die Sperre auf das Minimum abzusenken? Tritt der Effekt dann auch noch auf?

    Viele Grüsse
    Kai
     
Die Seite wird geladen...

mapping