Vox Da5 vs. Roland micro cube

von nogout, 31.07.07.

  1. nogout

    nogout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #1
    hallo, die oben genannten amps sind von der Preis-Leistung ziemlich gleich...Aber welcher hat die Nase vorne?
    Ich persönlich tendiere zum Vox.... alleine schon vom Aussehen. Sollte ich meine Wahl ändern? Oder welcher is "besser"?

    mfg nogout
     
  2. Metalpunkfreak

    Metalpunkfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #2
    sers...
    also ich finde ganz klar den micro cube besser, der hört sich gut an und macht ganz schön druck auch wenn er nur 2 watt hat. Außerdem hat er viele geile effekte an bord. Den vox finde ich vom klang her nicht ganz so toll... ist halt auch geschmacksache... der micro cube hat auch ne sehr realistische a-gitarren simulation die sehr zu empfehlen ist. Ich selber habe den cube 60 habe aber auch den micro cube genau getestet un daher weiß ich wie des ding abgeht... wenn du noch fragen hast kannste dich gern melden...
     
  3. die_matte

    die_matte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.06
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 31.07.07   #3
    Als "besser" kann man wahrscheinlich keinen der beiden bezeichnen. Es kommt einfach darauf an, welche Features du haben möchtest.

    Der Microcube hat die Stimmgabel-Funktion, die Akkustikgitarren-Simulation und man kann ein Mikrofon anschließen. Delay/Reverb und die Effekte lassen sich über zwei Drehregler bedienen.

    Der DA5 hat mehr Effekte und Amp-Modelle, 5 Watt (mit einem Schalter auf 1,5/0,5 reduzierbar) und einen extra Mikrofoneingang, den man separat in der Lautstärke regeln kann. 7 der 11 Effekte sind 2in1. Über die zwei Knöpfe und den Drehregler lassen sich jeweils drei Parameter regeln.

    Zum Soundvergleich kann ich nicht so viel sagen, da ich den Microcube nur mal kurz im Laden gehört habe, aber wie Metalpunkfreak schon sagte, ist das sicher Geschmackssache. Das Problem das sicher beide haben ist der relativ schwache Bass (besonders bei hoher Lautstärke) Aufgrund der kleinen Lautsprecher.

    Hm, ich sehe grade, dass die Dinger inzwischen gleich viel kosten...
    Ich hab damals für den DA5 150€ bezahlt *grml*
     
  4. nogout

    nogout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #4
    wollte mir entweder eine Fame The Paul oder eine Hagström super swede holen... Würdet ihr sagen, dass man vielleicht einen AMp mit mehr Leistung holen soll, für den Fall dass man auch später mal lauter spielen kann, oder wäre es dann sinnvoller sich einen zwiten Amp anzuschaffen... Der hier wäre nur zum üben in einer 2 Familienwohnung...

    greetz nogout
     
  5. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 31.07.07   #5
    wenn der zweite Amp, den du in Betracht ziehst, auch leise gut klingt, lohnt es sich nicht, sich hier einen kleinen separaten zu kaufen

    aber viele größere Amps klingen auf geringen Lautstärken einfach ziemlich schwach, wo Amps wie der Micro Cube dann dagegen ziemlich glänzen

    also.. hängt ganz von den Bedingungen ab ;)
     
  6. Tuelle

    Tuelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 31.07.07   #6
    Ich persönlich mag den Cubesound ganz und garnicht. Ich würde dem sogar 'nen Marhsall MG vorziehen:er_what:
    Ich glaub den Vox hatte ich vor längerer Zeit auch mal an der Klampfe und war weitaus mehr angetan als vom cube.
     
  7. torstenohneh

    torstenohneh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    1.01.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #7
    Hallo an alle,

    also ich habe selber ein DA5 uns bin sehr zufrieden damit. Allerdings habe ich den Micro Cobe nie Probe gespielt. Ich habe mich damals für das DA5 entschieden, weil es einen separaten Micro-Eingang hat und man Micro und Gittarre gleichzeitig betreiben kann.
    Zu den eingebauten Effekten beim DA5 läßt sich folgendes sagen: Manche gefallen mir sehr gut und andere finde ich ziemlich besch...eiden.
    Aber das ist ja Geschmacksache. Die 5 Watt sind jedenfalls ausreichend um sich mit den Nachbarn anzulegen (wie man so schön sagt).

    Alles in allem würde ich es jederzeit wieder kaufen.

    Bis denne
    Torsten
     
  8. nogout

    nogout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.07   #8
    hey, also ich habe bei jetzt mal live gesehn und bin schockiert... Ich spiel ja noch nich so lange, aber sowas werd ich bestimmt nich kaufen... Daneben stand der Vox AD 15, der mir deutlich mehr zugesprochen hat... was könnt ihr mir über den sagen... ich würde den gerne gebraucht kaufen, oder gäbs was empfehlenswerteres?
    Die Models und Effekte haben mir auch zugesagt. Wenn dann sollte die Option ähnlich sein

    hang loose, nogout
     
  9. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 03.08.07   #9
    geh einfach anspielen, wenn du so unentschlossen bist. Unsere Geschmäcker sind ja anders als deiner, sieht oben. Ich finde den besser und der den. Dass musst du für dich entscheiden.
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 03.08.07   #10
    sehr gut.
    Würde den AD15VT wohl allen anderen 15 Watt Amps vorziehen (Röhrenamps lass ich mal außen vor), finde den in seiner Preisklasse wirklich super.

    Sowohl unser Gitarrist spielt den mittlerweile in der Bandprobe, als auch mein Bruder hier in unserer Studentenbude und wenn ich das Geld hab, werd ich mir wohl auch so ein Ding holen

    finde das Ampmodelling ziemlich gut gelungen, große Soundvielfalt und die Effekte sind auch ziemlich brauchbar, auch wenn mir die Möglichkeiten beim nicht mehr produzierten AD60VT deutlich mehr zugesagt haben, die neuen Modelle sind alle irgendwie "abgespeckt"

    was mich persönlich auch noch stört sind die 2 Kanäle.. ich für meinen Teil hätte mir bei einem Modelling-Amp etwas mehr gewünscht.
    Wenn der Amp eh nur einen Sound kann, sind 2 Kanäle ja absolut ausreichend, aber bei einem, der gleich mehrere Amps modelliert, will man eben doch gern ein paar mehr Presets abspeichern...

    tut dem Preis/Leistungsverhältnis aber keinen Abbruch, als Einsteigeramp sehr zu empfehlen, großes Soundspektrum und ziemlich brauchbare Soundqualität

    edit: ach ja, was mich noch stört, ist der fehlende Effektloop, was aber wiederum nicht so schlimm ist, wenn man bedenkt, dass er Reverb, Delay und Modulationseffekte eh schon eingebaut hat... nur bspw. meinen LF7 kann ich so nicht sinnvoll nutzen.. oder meinen Memory Man.. da sieht man dann doch, dass der Amp für Einsteiger gebaut ist
     
  11. nogout

    nogout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.07   #11
    Jetzt noch eine wichtige Frage... Was hat es genau mit den Kurzeln "da" und "ad" auf sich... Is das im Grunde egal welchen ich nehme, oder gibt es da große Unterschiede?
    ICh würde den "da 15" jetzt gebraucht im Flohmarkt kaufen...

    greetz nougat
     
  12. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 03.08.07   #12
    ja is n deutlicher Unterschied

    DA != AD

    AD sind die Valvetronix Amps, die auf eine Röhre in der Vorstufe ihr Ampmodelling aufbauen
    DA sind reine Transistoren-Amps und sollen klanglich deutlich schlechter sein (hab ich gehört, nicht ausprobiert)
     
Die Seite wird geladen...

mapping