VST Instrumente von Cubasis - welche?

von BEN1972, 20.10.05.

  1. BEN1972

    BEN1972 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    131
    Erstellt: 20.10.05   #1
    hallo, kann mir jemand etwas zu VST drum's erzählen. speziell die cubasis beiliegen.
    welche sollte man für eine einigermassen autentische aufnahme verwenden. und welche
    sind schrott. oder gibt es überhaupt schrottige? wie sieht es zum beispiel mit dem
    'microsoft wavetable' aus. scheint mir ein univerlelles teil zu sein. suche eigentlich
    ein gutes drumset für rock songs. danke schonmal !
     
  2. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 20.10.05   #2
    Microsoft Wavetable hat im eigentlich Sinne nichts mit einem Drum-Computer zu tun ... der Cubase-interne Drumcomputer (in meinem Fall LM 7) hat mir nie zugesagt und die Samples fand ich auch nicht so prickelnd, das mag aber auch daran liegen, dass ein Set für Metal anders gestimmt sein muss und die Schläge natürlich um einiges härter sein sollten als eines für Blues, Jazz, Reggae u.ä.

    Ich habe mich dann dafür entschieden als Sampler Battery 1 bei ebay zu ersteigern - und ich bin total zufrieden damit. Du könntest als Freeware-Alternative aber auch LoopAzoid verwenden (www.loopazoid.com) ... recht einfach zu bedienen und klappt eigentlich ganz gut. Bevor du dir aber einen Sampler wie Battery von Native Instruments kaufen solltest, würde ich vorher ein paar Übungen auf dem Cubase-Drum-Computer machen ... sofern ich mich recht erinnere hattest du dabei Schwierigkeiten bzw. weißt noch nicht so recht damit umzugehen und wenn man dann Battery nicht ausnützen kann bringt das auch nicht sehr viel ...

    Soviel von mir dazu ...

    Grüße

    Manuel
     
  3. BEN1972

    BEN1972 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    131
    Erstellt: 20.10.05   #3
    richtig das mit den schwierigkeiten stimmt wohl. habe mich letztendlich dazu entschlossen
    midi files aus dem inet zu ziehen und davon erstma die drum spuren zu nutzen bevor
    ich mich ranmache und eigenes versuche. dabei ist mir halt aufgefallen das sich die
    drums mit den cubasis vst's nich so prall anhören. ich werd natürlich erstma damit rumbasteln. aber irgendwie will man immer alles besser haben als es ist
    und daher meine frage.
    p.s. was ist denn nu microsoft wavetable? (wenn ich die midi drumspur damit bediene
    bekomm ich auch ein schlagzeug zu hören - oder ähnlich ausgedrückt:o )

    gruß ben
     
  4. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 20.10.05   #4
    Der Microsoft Wavetable ist eigentlich für die Midi-Wiedergabe verantwortlich ... du musst immer ein VST bzw. einen Sampler auf den Ausgang legen / routen, damit du dann auch den "richtigen" Sound von den Drums bekommst ... ansonsten würde der nur Midi`s abspielen, aber genauer habe ich mich damit noch nicht befasst und will hier auch keinen Mist erzählen. Vielleicht gibt`s dazu noch mehr Antworten ...

    Grüße

    Manuel
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.10.05   #5
    Es geht immer darum MIDIs abzuspielen. :-) Die Frage ist eben, welches Instrument die MIDI-Datei abspielen soll. Das kann z.B. der Microsoft Wavetable Synthesizer sein, oder ein andere Software synthesizer, oder ein Hardwarsynthesizer, den Du per MIDI-Schnitsstelle anschließt, oder eben irgendein VST-Instrument. Und da würde ich auch LoopAzoid runterladen, und dir im Netz Drumsamples suchen. So bekommst Du einen sehr authentischen Sound.
     
  6. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 20.10.05   #6
    Ja ich weiß was du meinst ... ich dachte aber an den "Ton" Midi - klingt jetzt vermutlich blöd aber du weißt doch die "reinen" Midi-Töne ... die klingen wie ein 1 Euro Kinderklavier +gg+ ... ist mir natürlich verständlich warum das so ist, es war nur eine Art Anschauung.

    Grüße

    Manuel
     
  7. BEN1972

    BEN1972 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    131
    Erstellt: 21.10.05   #7
    ok jetzt hab ichs. der microsoft wavetable ist also auch ein synthesizer der midi mit irgendwelchen instrumenten bedient. aber halt kein besonders spezieller nehm ich
    an sondern nur so ein unverseller rotz ;-)
    danke an alle!
     
Die Seite wird geladen...

mapping