VST Synthie für Chöre

von Wolf-107, 13.02.06.

  1. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 13.02.06   #1
    Ich suche ein VST Synthie, mit dem ich richtig schöne Chöre (ein simples aaaaaahhhhhh.... oder oooooooohhhhhhh... also keine Texte singenden Chöre) machen kann.

    Würde mich über nen schönen Tipp freuen.
     
  2. NothanUmber

    NothanUmber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 13.02.06   #2
    mit sowas hab ich mich noch nicht eingehend befasst, von daher kann es durchaus sein, dass es da wesentlich nettere Sachen gibt. Hier halt mal das, was ich kenne:

    * Wenn es dir mehr um augenscheinlich (oder wohl besser ohrenscheinlich...) synthetische Chorsounds geht, schau dir mal ZynAddSubFX und Crystal an. Beide können so ziemlich alles, was man sich von einem subtraktiven Synthesizer wünschen kann. Zusätzlich bietet ersterer noch additive Synthese und einen (den Audio-Demos nach zu urteilen für synthetische Chorsounds recht geeigneten) "PADsynth-Algorithmus" und Crystal beherrscht stattdessen die sogenannte "Granularsynthese" (ermöglicht es, Audio-Aufnahmen in unterschiedlichen Tonhöhen abzuspielen, ohne dabei die Tonlänge zu ändern). Damit kannst du dir also notfalls relativ einfach deine eigenen "Oooh" und "Aaaah" Sounds aufnehmen bzw. zusammenbasteln :)

    * Die VSampler-Leute bieten gerade einen Soundfont an, in dem ein Chor enthalten ist. Kostet 40-50 Euro (je nachdem, ob du die 8 Stücke aus dem Demosong errätst oder nicht ;) ). Kann mit den großen Chorlibraries nicht "ganz" mithalten, hätte in der Preiskategorie und bei dem minimalen Speicherplatzverbrauch aber auch eher verwundert. (Dafür sind noch andere Instrumente dabei, das Ding ist ein vollständiges, GeneralMidi-kompatibles Soundset). Hier gibt's auf der Homepage des ursprünglichen Herstellers noch ein paar Demos. Wenn du dir den Vsampler nicht extra dazu kaufen willst, kannst du auch den in diesem Thread kurz vorgestellten sfz-Player benutzen, der kann auch mit dem sf2-Format umgehen.
    Eventuell gibt es andere, mindestens vergleichbar gute (oder schlechte...) Samplesets (z.B. in Form von Soundfonts) irgendwo frei zum Runterladen, müsstest du dich mal ein bisschen umschauen.

    NothanUmber
     
  3. braindarnoc

    braindarnoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.06
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #3
    Es gibt ein schönes Programm von East West, nämlich "Symphonic Choirs". Kostet so um die 1000 Euro und kann echt alles. Ziemlich cool, aber unbezahlbar. Die Demos sind aber der Hammer.

    http://www.eastwestsamples.com/details.php?cd_index=963

    Herr der Ringe lässt grüßen.
     
  4. Wolf-107

    Wolf-107 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 13.02.06   #4
    Na das hört sich doch schonmal gut an. Werds auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Soweit erstmal großen Dank für die Tipps!!!
     
  5. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
  6. Eiko

    Eiko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    96
    Erstellt: 17.02.06   #6
    Da gibts ne AKAI CD-Rom namens Symphony of Voices
    Ist zwar auch nicht ganz billich, aber fuer Ooohs und Aaaahs das beste was man kriegen kann. Symphonic Choirs kann das zwar sicher auch (wer doch ein Witz wenn nicht) aber was sollst Du 1000.- ausgeben, wenn Du Ooohs auch fuer die Haelfte haben kannst. Phrasen sind auch mit drauf. Der Unterschied zu Symphonic Choirs ist, dass man bei SC mittels eines tools Texte eingeben kann, die dann gesungen werden...

    Kannst Dir ja mal das Demo anhoeren
     
  7. braindarnoc

    braindarnoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.06
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.06   #7
    Und das ist echt tierisch abgefahren, finde ich.
     
  8. mnutzer

    mnutzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 25.02.06   #8
    @Sorry,

    was soll denn da für Musik mit den synthetischen Chor-Aaaahs und -Oooohs herauskommen??

    Als Chorleiter "echter" Chöre setze ich solche grauslichen Chorsamples allenfalls zur allgemeinen Belustigung bei Chorfeten zu sehr vorgerückter Stunde und entsprechendem Alkoholpegel ein...

    Es sei denn, Du brauchst solchen Kitsch-Modus, rate ich eher die Finger davon zu lassen, falls Du Dir Dein Produziertes noch in ein paar Jahren anhören willst. ;-))

    Nichts für ungut!
     
  9. Wolf-107

    Wolf-107 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 26.02.06   #9
    @mnutzer

    nun ja, ich steh halt tierisch auf simple chöre. das endprodukt soll darkwave-ambient-folkig werden. als kleiner tipp welche richtung es gehen soll, hör dir mal den song von
    Kirlian Camera-für immer
    an. die haben mit sicherheit auch keinen großen (lebenden) chor gehabt.
    Ich habe auch nicht von Musik ala Ennio Morricone zu produzieren (der ja bekanntlich einen ca. 10.000 Mann (und Frau) großen Chor hat).

    @alle anderen:
    Danke für eure tipps. sind echt n paar gute dinger bei.
     
  10. NothanUmber

    NothanUmber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 26.02.06   #10
    So ein echter Chor ist natürlich schon was nettes und wer sich glücklich schätzen kann, ein vollbesetztes Symphonieorchester immer griffbereit im Nebenraum rumhocken zu haben, der wäre schön blöd, wenn er sich mit Sampleorchestern zufrieden geben würde. Wenn man das nicht hat, ist man um solch eine Notlösung aber vielleicht trotzdem ganz froh, wenn man immer alles gleich ganz bleiben lässt, nur weil man es nicht unter den optimalsten Bedingungen tun kann, gibt man viele bereichernde Erfahrungen und Möglichkeiten vorschnell weg - finde ich. (Davon abgesehen: Ein Synth-Chor kann ja auch ganz bewusst surreal und trotzdem sehr interessant klingen.)

    NothanUmber
     
Die Seite wird geladen...

mapping