wahl zwischen 2 billig-keyboards

von lobster, 17.12.05.

  1. lobster

    lobster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    3.06.06
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.05   #1
    Hallo,

    ich spiele eigentlich gitarre, jedoch möchte ich nur so zum ein bisschen rumklimpern mal ein keyboard haben.
    da ich es wie gesagt nicht für "professionelle" zwecke benötige, hab ich mir als oberste grenze 120€ gesetzt.
    ich habe schon im forum etwas herumgelesen und auch gelesen, dass diese ca.100€ teuren geräte schlecht sind, jedoch bin ich der meinung, dass sie für meine zwecke ausreichen würden.
    ich habe jetzt 2 keyboards in der auswahl, weiß jedoch nicht welches ich nehmen soll.
    https://www.thomann.de/artikel-168241.html#fpix
    https://www.thomann.de/artikel-183408.html

    falls jemand in der genannten preis-kategorie noch andere keybords empfehlen kann, nur immer her mit vorschlägen. :great:

    vielen dank schon mal im vorraus

    gruß
    lobster
     
  2. entenpower

    entenpower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    22.06.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #2
    Also von den beiden würde ich mich wahrscheinlich für das Yamaha entscheiden.
    Aber die von dir genannten Keyboards sind Spielzeuge, die für kleine Kinder als Weihnachtsgeschenk gedacht sind. Mit diesen Instrumenten kann man nicht wirklich Musik machen (nur sehr begrenzt).
    Du sagtes, dass du kein Keyboard für professionelle Zwecke benötigst (was viele nicht haben und auch nicht brauchen. Ich z.b. hab auch nur ein Korg Pa50 und werd mir demnächst noch nen Stagepiano kaufen, aber das sind auch noch längst keine professionellen Instrumente), aber soll es denn gleich ein Spielzeug sein? Ich mein es gibt eine ziemlich große Spanne zwischen Spielzeug und professionellem Instrument. Ich denke du solltest mindestens noch bis zur Einsteigerliga sparen, da es sonst nix ernsthaftes ist.

    Mfg
    Philipp
     
  3. MagicTobi

    MagicTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.12.05   #3
    Hi!

    Das von Yamaha würde ich nicht empfehlen, da es keine Anschlagdynamik hat. Und damit würde ich garnicht erst anfangen. Das Solton hat das wenigstens, also würde ich eher das nehmen.

    Ansonsten gibt es auch andere Yamaha-PSR Modelle mit Anschlagdynamik. Von Casio gibt es die CTK-Serie - vielleicht gibts da was preiswertes.

    Gruß

    Tobias
     
  4. mott

    mott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    121
    Ort:
    ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 18.12.05   #4
    würd in diesem fall auch eher zum solton raten wegen den registrationsspeicher, hat das yamaha so viel ich weis nicht mit dabei......


    mfg mott
     
  5. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    8.327
    Erstellt: 18.12.05   #5
    Also ich würde von beiden abraten. Sehen eher aus wie Spielzeug aldo so richtig mukke machen kann man damit wohl nicht. Ich würde dir eher raten ein bisschen zu sparen und z.B. ein Roland Keyboard zu kaufen eventuell dsa Juno D ist ein echt geiles Teil. Hab es zwar noch nicht selber gespielt aber oft genug samples davon gehört. Ich mein es kostet zwar 499€ hier beim Musik Service
    http://www.musik-service.de/Synthesizer-Roland-Juno-D-prx395743112de.aspx

    Aber wie gesagt es ist echt bestens.

    In diesem Sinne
    sers
    Bran
     
  6. mott

    mott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    121
    Ort:
    ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 19.12.05   #6
    @bran

    ist dieses juno d eigentlich ein synthie oder ein entertainer keyboard?



    mfg mott
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 19.12.05   #7
    Sag mal Bran, kennst du auch noch irgendwas anderes?? Du hast schon in einem anderen Thread den Juno empfohlen, wo einer nach 300€ gebraucht gefragt hat.
    Das passt ja wohl vorne und hinten nicht.

    Zum Thema: Ich würde keins davon nehmen und entweder n Monat näger sparen, oder gebraucht gucken. Zum Beispiel die Technics KN-Serie, die Casios oder eben Yamaha PSR.

    Gruß
     
  8. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 19.12.05   #8
    ein synthie für einsteiger

    zustimmung.
     
  9. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    572
    Kekse:
    8.327
    Erstellt: 19.12.05   #9
    Ich kenne schon noch anneres aber bin voll begeistert von dem teil. und wenn ich mal zu Kohle komme dann kauf ich es mir auch ^^. Also nicht übelnehmen wenn ich es noch öfter mal irgendwo post :D

    In diesem Sinne
    sers
    Bran
     
  10. KeksBrot

    KeksBrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    17.05.08
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.12.05   #10
    Hey,

    also ich hab auf dem PSR 275 meine ersten Schritte gemacht. Das ist glaube ich der große Bruder von 175. Ich glaube der hat nur die Anschlagdynamik zusätzlich....
    Eigentlich war ich als Anfänger auch ganz zufrieden damit... klar irgendwann nerven dich immer mehr Sachen, wie nur ~10 voreingestellte Splittings, kein Pitchbend Rad, nur mäßige Sounds, etc...
    Aber als Anfänger bzw "neben her zum Spaß" Spieler kannst du auf die oben genannten Dinge erstmal verzichten. (Keine Anschlagdynamik geht natürlich eigentlich gar nicht.)
    Aber stell dir mal vor du spielst was, findest es gut und sagst zu deiner Band "hey das können wir mal auf der bühne spieln"... das geht dann leider nich weil das Ding zu müllig is und nur Kopfhörerausgänge hat, die so rauschen, dass man sie niemandem zumuten kann ;) (Hab ich zumindest die Erfahrung gemacht)

    Andererseits kann es auch sein, dass du dir ein "gehobenes" Einsteigerteil kaufst und es nach einer Woche in der Ecke steht.

    Mein Rat wäre folgender:
    Du kennst doch sicher irgendjemanden, der Keyboard spielt und sein altes Einsteigerboard noch im Keller hat.
    Leih dir doch irgendwo eins und probiers einen Monat aus.

    Wenn du aber sagst, du wirst auf keine Fall irgendwas "professionelles" damit machen wollen, würd ich dir zu dem Solton raten (ohne es zu kennen)
    oder zu einem PSR mit Anschlagdynamik.


    mfg Keks
     
Die Seite wird geladen...

mapping