Wandler/Preamp-Kombinationen

von BluePhoenix, 21.08.04.

  1. BluePhoenix

    BluePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.04   #1
    Hallo,
    ich suche eine Kombination von AD-Wandlern (auf Adat) und Preamps, und DA-Wandlern.

    Was ich mir angeschaut habe, ist das SM Pro Audio SM PR 8 (der 8-Kanalige Preamp) in Kombination mit dem Marian Adcon, die ich symetrisch über Klinke verbinden würde.

    Wie ist die Qualität der Preamps, und wie die Qualität der Wandler?

    Preislich wäre die Kombination das Maximum, mehr will ich nicht ausgeben.

    Lohnt sich der Aufpreis zu dem Behringer ADA 8000 ? Das wäre halt ein Gerät, bei dem ich beides in einem Gerät habe. Das ganze von der Ausstattung relativ ähnlich, XLR und Klinken-eingänge, XLR-Ausgänge anstelle von symetr. Klinkenausgängen.

    Oder lohnt es sich, einen einkanaligen (Röhren-)Preamp zu verwenden, und dann das Behringer-Interface?

    Das ganze wäre in Kombination mit einem RME Multiface und einem Behringer DDX 3216, für Live und für Aufnahmen.

    Was würdet ihr mir für andere Kombinationen vorschlagen? Oder würdet ihr das ganze ganz anders regeln?

    Ich freue mich auf zahlreiche Antworten

    Gruß Jürgen
     
  2. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 21.08.04   #2
    Der Alesis AI3 ist gut, aber ein MIC-Pre wird noch benötigt. Da gibt es nichts was so billig ist und gleichzeitig gut.
     
  3. BluePhoenix

    BluePhoenix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.04   #3
    ok.
    Hab jetzt nochmal viel rumgelesen (leider nicht gehört... :( ) und bin am überlegen, mir wohl den Behringerwandler zu holen, und dazu einen besseren 1- oder 2-Kanal- (Röhren?)Preamp für wichtige Signale zuzulegen.

    Als einkanaliger Preamp dürfte wohl der Studio Projects empfohlen werden,
    gibts was ähnliches (Röhre is auch nicht nötig) in ähnlichen Preisregionen?

    Ruhig auch 2-Kanalig!

    Gruß Jürgen
     
  4. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 21.08.04   #4
    Kommt immer auf die Wünsche an. Fürs Heimstudio taugt der Behriuger ganz sicher. Wenn ich mit dem aber zu einer Orchesteraufzeichnung anrücke, dürfte man mich aus dem Konzertsaal schmeissen. Feinslibige, leise Töne sind da wohl kaum mit abzubilden. Aber in der Popmusik herrscht ja kaum noch Dynamik und es gibt stets hohe Pegel, da fällt ja kein Rauschen auf und da die meisten Klänge eh verzerrt sind- wenn jucken da ein paar zusätzliche Harmonische durch nichtlineare Wandler.
     
Die Seite wird geladen...

mapping