Wann Gehäuse extra erden?

von Niklas, 23.03.08.

  1. Niklas

    Niklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #1
    Hallo!

    Ich habe ein 6HE-Endstufen-Rack, welches von den Höheneinheiten her vorne voll ist und hinten leider keine Rack-Schiene besitzt. Da die bereits verbauten Geräte nur eine geringe Tiefe haben, wollte ich an der Rückseite rechts und links jeweils eine Holzleiste montieren um an der Rückseite des Racks ein weiteres Gerät montieren zu können (handelt sich in diesem Fall um ein Behringer Ultradrive).

    Muss ich dieses Gerät jetzt extra mit dem Rack verbinden und so erden?! Sonst geschieht dies ja immer automatisch über die metallische Verbindung der Geräte mit dem Case.

    Ich möchte hier beim Anschließen nichts falsch machen und würd mich daher über eure Hilfe freuen. :great:

    Gruß,
    Niklas
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 23.03.08   #2
    Blöde Frage vorneweg: Warum baust Du keine Rack-Schiene rein? Die gibt's doch als Meterware zu kaufen...

    ... und das ist oft garnicht gewollt, weil es eine Mehrfach-Erdung darstellt, die Brumm bedingen kann. Deshalb sieht man oft Rackgeräte isoliert mit sog. Humfrees eingebaut.

    Aber zur Frage: Du musst Die Gehäuse nicht separat erden. Das geschieht bereits über den Schutzleiter oder ist bei Geräten, die schutzisoliert sind (also keinen Schuko- oder Kaltgerätestecker haben) garnicht nötig.


    der onk mit Gruß
     
  3. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #3
    Weil mir das nicht klar war. :D Super Tipp, danke! :great:

    Welche nehme ich denn da, die Auswahl ist ja riesig. :confused: Kann ich diese hier nehmen? (Sorry für den Thomann-Link, habs bei musik-service nicht gefunden). Und wie wird die dann im Rack befestigt? Genietet?!

    Adam Hall Rackschiene

    Falls das wichtig sein sollte - ich habe ein Thon-Rack.

    Liebe Grüße,
    Niklas
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 24.03.08   #4
    Ja, das paßt.
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 24.03.08   #5
    Oh, ein Hellseher... :D

    @Niklas: Die von Dir verlinkte Schiene ist derzeit wohl die gebräuchlichste. Es gibt aber mehrere unterschiedliche Rackschienen, die sich von der Breite her unterscheiden. Deshalb würde ich raten, denselben Typ einzubauen, der auch vorne im Rack verwendet wurde. Falls nämlich z.B. eine solche Schiene verbaut ist https://www.thomann.de/de/adam_hall_6161_schiene.htm , ist die verlinkte zu breit und die Bohrungen der Rackgeräte sitzen dann nicht über den Muttern...

    Die Schienen kannst Du nieten oder schrauben; ganz wie Du willst. Falls das Rack Butterflies hat, musst Du etwas Holz unterlegen.


    der onk mit Gruß
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 24.03.08   #6
    Eben, was glaubst du wie ich sonst zu meinem Nick gekommen bin ? :p

    Ok, nach Sichtung zweier Thon Cases in denen halt das 6162 Profil
    verbaut ist lag das eigentlich nahe.
    Aber der onk hat natürlich mal wieder Recht, es sollte das gleiche
    Profil verwendet werden, welches auch frontseitig vorhanden ist.
     
  7. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #7
    Ihr seit spitze, danke für eure Hilfe! :great:

    Nur das hier hab ich noch nicht verstanden:

    Mein Rack hat für die beiden Deckel Butterflie-Verschlüsse. Wo muss ich dann bei der Montage Holz unterlegen? (habe ein Rack mit 7mm Wandstärke, also die LIVE-Variante der Thon-Racks)

    Liebe Grüße,
    Niklas
     
  8. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 24.03.08   #8
    Montiere einfach oberhalb und Unterhalb der Einschnitte für die Butterflies ein ca. 20 - 30mm breites Stück Leiste aus dem Standard 7mm Material oder was auch immer, damit Du auf 19" der Rackohren kommst. Unterlege am besten die gesamte Strecke, damit sich die Kräfte besser Verteilen, resp. auf die Nieten aufnehmen lassen.
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 24.03.08   #9
    Schau Dir einfach an, wie's der Hersteller mit den vorderen Schienen gemacht hat und mach's hinten ebenso. Die Butterflies sind etwas tiefer als das Caseholz und stehen deshalb nach innen über. Man kann somit die Schiene nicht direkt an die Seitenwand nieten, sondern muß über und unter den Butterflies unterlegen. Aber schau's Dir an - ein Blick sagt mehr als tausend Staben im Buch... ähm thread... ;)


    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping