Warum für MP3 Downloads bezahlen ?

von Ginsi, 03.02.05.

  1. Ginsi

    Ginsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #1
    Original von hpcrazy on www.gitarrist.ch

     
  2. Loogie

    Loogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    59
    Ort:
    in dem land wo milch und honig fließt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.02.05   #2
    ich finde jeder musiker hat das recht darauf bezahlt zu werden........

    aber sorry, die preise für cds sind einfach zu hoch. warum bitte soll ich den toten hosen oder eric clapton noch mehr kohle in den arsch schieben?! und den plattenfirmen noch dazu......

    wenn cds billiger wären würde ich mir auch öfter welche kaufen. so kaufe ich mir nur cds von künstlern die ich absolut unterstütze und noch keinen goldenen arsch haben.......

    achja noch wegen clapton. ich hab mich doch tatsächlich erbarmt die dvd von ihm zu kaufen. und was muss ich feststellen?! bevor ich die dvd anschaun kann müsste ich zuerst meinen tv-ausgang aktivieren (kopierschutz)
    und hab keine ahnung wie das geht.....naja jetzt musste ich zu anderen mitteln greifen sie anzuschauen.
    anderes beispiel. wenn ich mir eine cd kaufe, will ich sie doch auch bitte auf meinem ipod abspielen können. dazu muss ich sie rippen. ja und dann hab ich das gescheiß ne cd zu rippen.....(wieder kopierschutzscheiß)...da ist es einfach sich das zeug gleich ausm netz zu saugen, da hat man keine probleme mehr.....naja jetzt mach ichs mit itunes da klappts.
    was ich sagen will: mit kopierschutz werden eben doch in erster linie die ehrlichen user verarscht......mit solchen aktionen vergeht mir nämlich die lust am selberkaufen :mad:
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 03.02.05   #3
    Das ist eine zu respektierende Meinung. Aber das rechtfertigt nur das Nicht-Kaufen, nicht das Umsonst-Runterladen.
    Ausserdem steht genau das doch implizit im obigen Artikel: Wenn dir Clapton und die Hosen zu teuer sind, dann schau dich bei den kleinen Indie-Labels um und kauf Musik, die preiswerter ist (muss nicht unbedingt billiger heissen, sondern wirklich Preis-Werter!)...

    Mein ich doch.

    Nur CDs boykottieren und dieselben Songs dann illegal umsonst beziehen, das ist eine merkwürdige Doppelmoral.

    Jens
     
  4. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 03.02.05   #4
    Na ja. So denken nicht viele. Da selbst sone Underground Bands, die nur auf ihren Konzerten ihre CD für 5€ verkaufen, kaum CDs verkauft bekommen. Und das obwohl sie teilweise recht gut ankommen. (manche sogar sehr gut)
    Der Grund: Es gehen ja meißtens große Klicken auf Konzerten. Von denen kauft einer die CD und kopiert sie für alle anderen.
     
  5. Loogie

    Loogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    59
    Ort:
    in dem land wo milch und honig fließt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.02.05   #5
    ich gebe für cds eigentlich nie den ganzen preis aus. entweder ich lade sie mir legal bei www.emusic.com runter, oder ich lasse sie aus amerika importieren (ca. 10€ pro cd; - siehe "alle angebote" bei amazon)

    zum boykottieren und dann trotzdem hören:
    ich sehe es nunmal einfach so, dass es leute gibt die genug geld haben. wenn die dann meinen sie müssten für ihre cds immer noch solche summen verlangen dann kauf ich sie einfach nicht. das heißt ja nicht dass ich ihre musik nicht hören will.

    achja, und für leute die tot sind zahl ich garnichts......da haben die musiker selbst schließlich nichts mehr davon.........
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 04.02.05   #6
    Das ist ja auch OK...

    Ganz einfach: Entweder ist dir das Hören genau dieser Musik so wichtig, dass du den geforderten Preis bezahlst, oder du lässt es.
    Bei allen anderen Dingen des täglichen Lebens geht das ja auch nicht: Ich will auch gerne Ferrari fahren. Ich kann und will aber nicht soviel Geld ausgeben dafür. Du verstehst?

    Jens
     
  7. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 04.02.05   #7
    Tjaja, einige französische Musiker haben sich zusammengetan und eine Kampagne FÜR die Legalisierung der Internet-Musik-Piraterie gestartet. Mit Meinungen wie: Die Kids wollen unsere Musik, können sich aber keine CDs für 15Euro kaufen bzw. Singles für die hälfte des Preises mit nur 3-4 Liedern. Die Musikindustrie solle einsehen, dass die Goldene Zeit der CD vorbei sei. Lustigerweise haben sich mit den Downloadraten der Songs in Frankreich auch die Verkaufszahlen verzehnfacht!!! Ich erkläre mir das so: Kids wollen die Musik. Haben nicht genug Geld um auf Teufel-komm-raus CDs zu kaufen, "testen" sie (bis jetzt) illegal über Internettauschbörsen an, stellen fest, dass die CD ihnen gefällt, kaufen sie.
     
  8. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 04.02.05   #8
    ich finde das muss jeder selber entscheiden wem er wie viel geld geben will. nur bin auch auch für die legalisierung von internetpiraterie weil man 1. so seinen musikhorizont erweitern kann. 2. cds "austesten" kann. 3. finde ich dass leuten, die nun mal nicht so viel geld haben, auch die möglichkeit zur verfügung stehen sollte, musik zu hören.
     
  9. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 04.02.05   #9
    Wenn du die Summe, die jeder bereit ist, zu zahlen, freigibst und/oder die Piraterie legalisierst, dann zahlt im Endeffekt NIEMAND mehr für Musik. Das kann es doch nicht sein.

    Ich gebe zu, so bequem und vielfältig wie in Tauschbörsen findet man neue Musik selten. Das hat aber nichts mit den Kosten des Downloads zu tun. Würden die Majors endlich mal vernünftige Portale anbieten, wo man alles unter einem Dach hat, dann geht das auch mit bezahlten Downloads genauso gut.

    www.amazon.de. Überall Audio-Previews. Bietet sich sogar zum Finden neuer Musik an, die einen interessieren könnte ("Käufer dieser CD haben auch folgende CDs gekauft:...")

    Können sie. (Internet-)Radio an etc.
    Und selbst wenn es diese Möglichkeit nicht gäbe: Musik ist ein Gut wie jedes andere auch. Mit deinem Argument könnte man genausogut verlangen "...dass leuten, die nun mal nicht so viel geld haben, auch die möglichkeit zur verfügung stehen sollte, Auto zu fahren / jeden Tag ein Steak zu essen / ein Haus mit Garten zu besitzen / usw. ". Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass man auf Musik noch nicht mal angewiesen ist, im Gegensatz zu einer Behausung, Essen und Trinken.

    Jens
     
  10. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 04.02.05   #10
    Genau dieses würde ist ja das Problem, die Majors schlafen ja was diese Sache angeht noch immer!
    Auch diese ganzen Musikshops sind bei weitem noch nicht das wahre.
    Es geht wohl einfach nicht dass ich für ein Albm die ich mir im MP3 Format herunterlade gleich viel, oder marginal weniger bezahle als für die CD.

    Das man für Musik die man gut findet bezahlen sollte ist imho auch klar, einfach weil man den Leuten die einem einige schöne Stunden beim Hören dieser Musik bereitet haben, in dieser Weise dank sagen kann.
     
  11. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 04.02.05   #11
    Also ich hab grad 4 CDs vom Postboten bekommen und hör mir sie grad an. Ich stell immer wieder fest, das es doch irgendwie schöner ist wenn man sich CDs kauft, beim anhören durchs Booklet stöbern und einfach die Musik genießt. Bei MP3s ist öfters so...einmal runtergeladen,gehört und weg damit.
    Manch einer raucht eine Zigarre für 15€...ich genieße meine CD für 15€ und das auch mehrmals :)

    Gruss, Christoph
     
  12. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 04.02.05   #12
    Brauch ich nicht, bin vegi :D

    Aber mal im ernst. Amazon hat ab und zu mal angebote wo man CD´s für 8€ bekommt. Und dann kauf ich mir auch die Musik von guten Bands zB. Die Ramones Anthology. Da hab eich für eine Doppelcd 8€ bezahlt und ich fande das das ein super Preis war. Ich finde es Schade das die Musikindustrie den selben Fehler macht wie unser Staat zur Zeit. Preise runter = mehr verkaufte Platten = insgesammt mehr Gewinn. Oder sie sollten die Preise für die nicht Komerziellen Bands senken damit diese dadurch das die Platten günstiger sind eine Chance haben richtig bekannt zu werden aber wenn ich schon sehe das die für ne Newcomerband wleche ich nicht kenne 17 Euronen haben wollen dann traue ich mich nicht ein drittel meines Taschengeldes dafür zu verpulvern. Und die Musiker sollten mal streiken und für die Plattenindustrie welche sie so ausbeutet keine Musik mehr produzieren. Mal sehen wer dann am ende nachgibt. Aber leider gibts es nicht so viele die das einsehen. Also werde ich weiter mir erstmal was anhören und NUR die Bands unterstützen die mir wirklich gut gefallen (am liebsten mit ner Banküberweisung so bekommt die Plattenindustrie immerhin nix :great: )
     
  13. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 04.02.05   #13
    Ich bin zwar komplett Jens Meinung. Aber irgendwie finde ich, dass die Labels sich die Suppe selber eingebrockt haben.
    MTV + VIVA zeigt ausschließlich Konserven-Musik. Ab und zu paar gute Lieder dabei, aber im Grunde genommen viel Müll der gezeigt wird. Die Leute die zu blöd sind aktiv ihren Horizont zu erweitern, kaufen sich den Müll der gezeigt wird. Weil es einfach mal nur so wenig Musik gibt. (aus ihrer Sicht)
    Aber Gott sei Dank entdecken viele noch Perlen und gehen aktiv auf die suche neuer Bands, die einen selber gefallen. -> FileSharing -> ein Albun runter geladen -> tausende Alben runter geladen
    Ich weiß nicht wie es euch geht. Aber ich hab leider Gottes alle meine Lieblingsbands über Filesharing kennen gelernt. Vorher war ich dank MTV und VIVA auf einem Techno Trip. (wobei mir schon immer auf fiel, das wenn ne Gitarre irgendwo vorkam, es mir besonders gefällt :D) Für mich gab es einfach keine andere Musik, als die die mir vorgespielt wurden. Nur durch dem Zufall , das ich 2000 auf ein Beatsteaks Konzert geraten bin, hab ich heute zu verdanken, dass ich so bin, wie ich bin :)
    Und solche "dummen" Leute wie mich, die einfach bequem leben wollen, haben kein Bock über den Tellerrand zu gucken, bis sie mal vom Teller runter fallen :)
    Und wenn man über den Tellerrand gefallen ist, lernt man die Musikwelt über Filesharing kennen. Es wird auch ganz schnell zur Normalität. Vorallem weil einen eine riesen Anzahl von guter Bands auf einmal geboten wird. Ich meine 16€ für eine CD. Das ist der Wahnsinn, um nicht zu sagen Betrug. Denn ich kann mir von meinem Taschengeld dann nur 3 CDs im Monat leisten, ohne weitere Ausgaben zu haben. Das geht einfach nicht.
    Und die Firmen sind deshalb aus meiner Sicht selber schuld. Weil sie einfach versuchen Musik als Massenware zu verkaufen und nicht als Kunst mit allen Facetten. Zudem verkaufen sie diese auch noch schweine teuer.

    [EDIT] Jedoch würd ich es mehr als Gerecht finden, wenn die Bands ihr Geld bekommen.

    P.S: Sorry für die paar Gedankensprünge. Bin bisschen übermüdet.
     
  14. Metalyze

    Metalyze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    23.04.11
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Eberswalde
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    235
    Erstellt: 04.02.05   #14
    ich lade mir auch musik runter und bin der meinung es sollte auch kostenos bleiben!!!

    Aber, wenn mir diese Musik gefällt dann seh ich zu das ich mir auch die CD kaufe, aktuelles Beispiel bei mir sind Kreator und Death auf die ich durch MP3s aufmerksam geworden bin, von death besitze ich mittlerweile fünf CDs und von Kreator 2!
    Bei Metallica wars nicht anders ich hab mir die Songs als MP3s gezogen und mir dann die Alben besorgt weil mir die Musik gefällt!

    Gefällt mir die Musik nicht wirds wieder gelöscht, ich sehe MP3s mehr als eine Art Hörproben!

    Und ich finde es um längen besser eine schöne CD mit Booklet und geilem Cover rumzustehen zu haben als wahllos eine Dateien auf der Platte!

    Zu den CD-Preisen, ja sie sind hoch aber es soll sich doch niemand im monat 10 CDs kaufen!!!
    Und wenn man sich keine CDs kauft aber dafür die songs lädt, dann ist das vielleicht ein Boykott aber den Künstlern schadet man damit nur
     
  15. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 04.02.05   #15
    ich muss da meinen vorredern zustimmen, es ist eine frechheit was cds kosten, zwischen 7 - 10 euro ist schon das höchste, aber wenn dann preise wie 20 - 24 ? zu sehen sind könnte ich auszucken wirklich war. die meisten musiker, die so hohe preise haben machen doch die meiste zeit konzerte und dort verdienen die eh genug, da brauchen die doch wirklich nicht solche geschmalzenen cd preise. ich finde musik sollte bezahlt werden aber es reicht ja auch silber und net unbedingt platin; wenn ihr versteht was ich meine

    @Loogie
    das copierschutz problem hab ich auch und es geht mir auf die nerven. ich wollte die dvd aufm laptop anschaun fehlanzeige geht nicht kopiergeschützt,
    frage was ist "itunes" :confused: hab ich noch nie gehört, was kann man damit machen
     
  16. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 04.02.05   #16
    Jedoch wenn dir gerade jede Menge Bands ins Auge springen, können da schon mal 10 Wünsche pro Monat entstehen. Vorallem in der Anfangszeit.
    Zudem könnte ich mir aller höchsten eine pro Monat leisten, da ich ja auch noch andere Hobbys habe.
     
  17. Metalyze

    Metalyze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    23.04.11
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Eberswalde
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    235
    Erstellt: 04.02.05   #17
    dann musst du dich zusammenreissen und mal abgesehen davon wer hat die zeit sich im monat 10 CDs wirklich intensiv anzuhören um auch alle facetten rauszuhören???

    Normalerweise brauch eine CD bei mir so um die 5 Läufe bis ich langsam richtig gut in die cd reinkomme
     
  18. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 04.02.05   #18
    Es ist überhaupt nicht von Belang, wieviel Geld die "Bosse" schon haben....wenn euch das Album zu teuer ist, kauft es euch einfach nicht, brennt es euch doch, ladet es runter (dies war kein Aufruf), aber beschwert euch am Ende nicht, wenn ihr geschnappt wurdet....wer bescheißt, ist nicht dumm, aber wer sich erwischen lässt, der ist es.
    Ich persönlich lade mir keine Musik runter, geht auch schlecht mit 1.5 GB trafficbegrenzung....außerdem, ihr spielt euch wegen der vielen Kohle der Stars auf: Die haben hart gearbeitet und haben das Geld verdient, auch die Macher von Sweety und Co......ihr seht ja, die Leute kaufens und findens geil....obwohl sie sich darüber "aufregen".
     
  19. Metalyze

    Metalyze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    23.04.11
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Eberswalde
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    235
    Erstellt: 04.02.05   #19
    ja zudem beitrag von avalanche muss ich auch noch etwas sagen!
    viele künstler haben es verdient das geld zu bekommen!
    wer gitarre spielt weiss wieviel zeit von nöten ist um gut zu werden auf diesem instrument, diese leute denken sich texte aus,beschäftigen sich mit der songstruktur etc., es braucht zeit um einen song im bandkontext gut aufzubauen und zu proben, es kommt die zeit dazu um die aufnahmen zu machen etc. die techniker müssen bezahlt werden das equipment etc.

    Und glaubt nicht eine Tour ist für eine band eine goldgrube, die miete für die halle muss bezahlt werden, die promotion muss gemacht werde, security muss bezahlt werden, tourbusse brauchen sprit und müssen in stand gehalten werden und essen will man auch was!

    und noch was anderes! war aufgrund meines berufes diese woche im Landeskriminalamt in Brandenburg, hab dort mehrere rechner gesehen die beschlagnahmt wurden und massig cds mit irgendwelchen filmen, das zeug seid ihr los wenn ihr erwischt werdet und dann kommt noch ne saftige strafe dazu!!!
     
  20. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 04.02.05   #20
    Mag ja stimmen, dass man durch Internetpiraterie schadet, ich bin eigentlich auch dagegen. Aber die CD-Preise SIND zu hoch, Fakt. Wie viel Euro kostet eine durchschnittliche CD? Genau, 15-20 Euro (hab schon welche für 25 Euro und mehr gesehen :screwy: ). Wenn mit niedrigen Absatzzahlen zu rechnen ist, Ok, irgendwie müssen die Aufnahmekosten wieder reinkommen, wenn dann noch die Qualität stimmt :great:.
    Aber warum sind es gerade NICHT die Mainstream-Bands, die günstigere CDs haben (habe meine vier Rage Against The Machine Alben für je 7,99 Euro gekauft)??? Warum haben gerade die Kommerz-Pur-Bands die größten Preise, noch dazu in einer Soundqualität, die der einer defekten Klospülung gleicht??? ES GEHT GÜNSTIGER!!! Warum müssen die Alben von den Pop-Bands, die sowieso schon mehrfachen Platinstatus haben immer noch 15Euro und mehr kosten? Warum können die ganzen (meiner Meinung nach) geilen Bands ihre CDs (größtenteils) unter 10Euro, teilweise auch knapp darüber, verkaufen? Das Geld ist für den Arbeitsaufwand? Sind es nicht die Mainstream-Bands, die meist nur wenige Aufnahmen ihrer für sie geschriebenen Lieder machen müssen, da die Klanghöhe sowieso künstlich nachkorrigiert wird? Sind es nicht die Rock- und Metal-Bands, die Tage-, Wochen-, Monatelang im Studio hocken, um ihre selbstgeschriebenen Songs gut rüberzubringen und aufzunehmen???