Warum ist Halloween doof ?!

von Simson, 01.11.07.

  1. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 01.11.07   #1
    Nicht, weil es ein US-Fest ist (es leitet sich glaube ich auch aus dem Englisch-Irischen Raum her), aber...

    1. Es hat bei uns keine Tradition und wird heute nur veranstaltet, weil die Industrie noch einen Umsatzbringer bis Weihnachten braucht, weil doch der eine oder andere gemerkt hat, daß es lächerlich ist, Ende September Spekulatius zu kaufen. Hier wird mir also, wie am Valentinstag von Business ein 'Feiertag' aufgezwungen´(oder man versucht es wenigstens)

    2. Einmal verkleiden im Jahr ist für normale Menschen genug. Diem Amis haben kein Fasching, die vermummen sich eben an Halloween. (Ok, wer nach Wacken usw fährt, sollte sich da evt zurück halten)

    3. Die Kinder die klingeln, werden in Erpressung geübt. Trick or treat. Die sollen an Dreikönig, als Sternsinger verkleidet wiederkommen, ein Gedicht aufsagen (eigene Leistung), für einen guten Zweck sammeln(!) und bekommen dann auch für die eigene Kasse eine Belohnung kassieren. An Halloween - alle raus!

    4. Weiß eigentlich noch jemand, wann tatsächlich Hexennacht ist? Walpurgisnacht in der Nacht zum ersten Mai?? Wo die HExen sich auf dem Blocksberg treffen und dem Teufel den Hintern küssen?
    Früher auf dem Dorf haben wir uns in der HExennacht rausgeschlichten und Streiche gespielt. Klopapier um Autos, Gartenstühle auf den Baum usw. Das kann kein Industriefest!

    5. Immerhin hat es uns die Band Helloween gebracht. Das war's aber auch schon.

    Simson
     
  2. Purcell

    Purcell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    4.163
    Erstellt: 01.11.07   #2
    Wäre ja auch albern, einen Staat unter Sippenhaft zu stellen.

    Ziemlich konservativer Ansatz: weil‘s keine Tradition hat... alle Traditionen werden irgendwann einmal begründet, außerdem kann man da gar nicht so sicher sein – große Teile des heutigen Deutschlands waren mal keltisch, insofern...
    Es stimmt natürlich, dass das Fest einer römisch-katholisch-irischen Tradition entspricht, es enthält aber zahlreiche Elemente, die auch in verschiedenen Teilen Europas bekannt sind, also möglicherweise auf eine gemeinsamen Urbrauch zurückgehen. Außer den Bedürfnissen der Kürbis-Industrie und der Verkleidungs-Mafia käme allerdings auch noch der Spaß der Kinder an Grusel und Mummenschanz als Motivation in Betracht. Mal ganz davon abgesehen: In den Niederlanden kann man das ganze Jahr über Spekulatius kaufen, aber wahrscheinlich hat‘s da Tradition und ist somit erlaubt.

    Da normale Menschen – was immer sie dazu qualifizieren mag – sich nur einmal im Jahr verkleiden dürfen, haben sie da jetzt natürlich ein ernsthaftes Problem.

    Bei uns im Norden ist Ähnliches ("Süßes oder Saures") als Rummeln bekannt, aus den wenigsten Teilnehmern sind später m. W. Kriminelle geworden. BTW: Bei den meisten Sternsingern wäre ich gern bereit, Schweigegeld zu zahlen, wenn sie auf ihren künstlerischen "Beitrag" verzichten würden.

    Was hat Halloween ursprünglich - außer dem allgemeinen Vergnügen am Gruseln - mit Hexen zu tun? Halloween ist nicht gleich Walpurgisnacht! Aber schön, dass ihr euch früher weniger in Erpressung als in Sachbeschädigung geübt habt.

    Endlich ein Argument, das nun wirklich gegen Halloween spricht :-) Aber ernsthaft: Es gibt nun wirklich Schlimmeres, das von drüben rübergeschwappt ist!


    Tom
     
  3. BangingRaccoon

    BangingRaccoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 01.11.07   #3
    Es ist so das es ursprünglich eben ein keltisch-heidnischer Brauch ist, der das Ende des Jahres feiert.
    Die Ernte ist eingefahren und man verjagt die bösen Geister die sich in dieser Nacht ins neue Jahr schleichen wollen.
    Bzw. bedeutet der Tag das Ende des Sommers.
    Das dieser Brauch durch die Kirche verdrängt wurd, in dem sie dann gleich mal am 1.11. einen Feiertag generiert hat und nun wieder über Amiland zu uns rüberschwappt die letzten Jahre, ändert nichts daran das es den Brauch schon länger gibt als die Kirche.
    Den Verkleidungskram muß man ja nicht mitmachen.
    Bzw. verkleiden sich unsere Kinder mit dem was eh da ist und es wird nichts gekauft deswegen und sie haben trotzdem ihren Spaß.
    Für uns hat heute das neue Jahr angefangen.
    Nicht alles was aus Fernwest rüberschwappt, stammt auch von dort.
    Bin auch kein Fan von Ameriaknisierung und Anglikanisierung, aber man muß auch abwägen was da kommt und woher es stammt.
    Und wer nicht will, muß ja nicht mitmachen.
    Wir halten uns dann eher bei Fasching zurück, da wir damit wenig anfangen können.

    Achja und der Feiertag hieß früher "Samhain" und nicht Helloween. ;)
     
  4. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 01.11.07   #4
    Das Problem was ich mit Halloween habe ist der "Rückimport", da muss eine Tradition erst durch den POPWolf gedreht und uns durch hunderte von schlechten US Movies vorgeführt werden bis man hierzulande auf die Idee kommt das zu "übernehmen". Es erinnert an den Coca Cola Weihnachtsmann, oder gar an das Heiraten in Weiß. Das sämtliche christlichen Feste ihr heidnisches Vorbild haben wird zudem auch gerne "vergessen". Ich bin generell für kulturellen Austausch, aber bitte nicht so einseitig wie er von manchen Medienleuten praktiziert wird, es ist nicht alles cool und ein Muss was aus Übersee kommt.
     
  5. BangingRaccoon

    BangingRaccoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 01.11.07   #5
    das stimmt
     
  6. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 01.11.07   #6
    Man muss doch nicht auf die Konsummaschen der Hersteller zu Halloween reinfallen. Ich find es irgendwie gemütlich mit diesen ganzen Kürbissen usw^^ Da hat man dann n Grund, mit Kumpels n Bier zu trinken und Horrorfilme zu gucken.
     
  7. Guybrush

    Guybrush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 01.11.07   #7
    Ja schon von der Seite ist das auch ganz cool...
    allerdings verwechseln das bei uns glaube ich viele Leute mit ...mhh sagen wir Hexennacht.
    Da werden oft üble Streiche gespielt, Böller in der Stadt rumgeworfen und uns wurd sogar ein Kürbis aus den Vorgarten gestohlen (Nich in dem Zusammenhand süsses sonst gibts saures)

    Und von der Seite betrachtet kann ich eigentlich(zumindest bei uns) drauf verzichen.

    Edit: Worauf ich mich allerdings immer sehr freue sind die Halloween Specials der Simpsons :D
     
  8. der nico

    der nico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    476
    Erstellt: 01.11.07   #8
    bei mir hats auch geklingelt undn kleiner stepkes mit seiner großen schwester meinte
    süßes sonst saures...
    naja er war nicht mal verkleidet, nur geschminkt,das nicht mal gut.dafür hat er auch nur alte salzstangen bekommen.:D

    ich finds auch nicht toll, uralter brauch hin oder her, heute wird wirklich nur noch wg us popscheiß so ein aufhebens gemacht. und alle verdienen mit.

    oh ja!
     
  9. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 01.11.07   #9
    okeeeeeeee.

    aaalso:

    Halloween ist laut neuesten erkenntnissen ein fest der anfänglichen Christlichen/heidnischen Kirche. Angefangen hat das mit einführung des Allererheiligen Festes:

    Der Name Halloween kommt von On Hallows even also etwa am Vorabend von allerheiligen.

    Das ganze war im prinzip so etwas wie fastnacht, um Geister und Dämonen zu vertreiben um am nächsten Tag in aller Ruhe der Heiligen zu gedenken.

    Entweder entstand oder kam dieser Bracuh nach England bzw. irland. Von dort aus brachten ihn irische einwanderer mit nach America.

    In den vereinigten staaten wurde das ganze dann von einigen komerzfirmen soweit ausgeschlachtet bis nur noch ein Verkleidungsfest mit "Trick or Treat" und "jack 'o latern" übrig blieb.
    Ausnahmsweise steckte hier mal nicht die Company dahinter, die den Weihnachtsmann einführte.

    Dazu kommt, das kein mensch mehr daran denkt, das auch Gedenktag der Reformation ist.

    Sam

    PS: Mein vater ist Pfarrer, also die Quelle dazu
     
  10. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 01.11.07   #10
    All Hallows Eve, meines Wissens!

    Ach, ich kann ja Konsumkritik verstehen, macht auch Spaß.
    Aber mein Gott, das gibts jetzt nunmal, wenn du dafür keine Süßigkeiten und keine Kostüme kaufen möchtest, dann tus eben nicht.
    Wer das gerne tun möchte, soll es meinetwegen tun.
    Ich hab auch schon von Silvesterpartys gehört, die unter einem Verkleidungsmotto standen. Na und? Dann haben sie sich eben 2 Monate vor Fasching schon mal verkleidet. So schlimm?
     
  11. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 01.11.07   #11
    das nicht, ich find nur schlimm was daraus gemacht wird.
    mittlerweile stehen weihnachtsachen schon anfang oktober im laden nur um besser Zahlen zu erreichen, das ist nicht mehr normal.
     
  12. Reki

    Reki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    540
    Erstellt: 01.11.07   #12
    Ich finde auch, dass der Weihnachtskommerz ziemlich aus'm Ruder läuft...
    Aber Halloweensachen gibt es bei uns eigentlich erst etwa 2 Wochen vor dem Fest, meines Erachtens ist das da noch also ziemlich normal.
     
  13. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 01.11.07   #13
    klar, ist merkwürdig.
    aber ich kaufe es eben nicht und störe mich auch nicht dran..
     
  14. Bogger

    Bogger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.05.15
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 01.11.07   #14
    In meiner Gegend haben wir früher (und heute eben jüngere) auch solche Streiche gespielt in der Hexennacht. Worauf aber immer am meisten aufgepasst wurde, war, dass nichts beschädigt wird und alles nach ein wenig Arbeit wieder aussieht wie vorher. Also mit Sachbeschädigung sollte das Ganze nichts zu tun haben.
     
  15. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 01.11.07   #15
    Das mit dem Streichen machen nimmt bei uns schon ziehmlich zerstörerische Züge an da werden Autos und Bushaltestellen demoliert, und da es jetzt auch noch Halloween gibt laufen die Weichkekse bei uns zweimal im Jahr durchs Kaff um zu randalieren.
    Aber die Kinder sind auch nich besser die machen sich nicht mal mehr die Mühe sich zu verkleiden die rennen mir normalen Klamotten und Alditüten von Haus zu Haus. Da ist auch der Sinn verloren gegangen, ist ja auch kein Wunder Halloween hat ja schließlich keine Tradition bei uns. Nur die Firmen zwingen uns den ganzen Scheiss auf damit sie ihre Kostüme und Schokolade verticken können, und jeder Depp ne HalloweenParty macht.:screwy:
    Da lob ich mir doch die Walpurgisnacht, gemütliches Feuer machen und ein paar Biere heben, die einzigen die da was dran verdienen sind die Brauereien. Und die sind es Wert das man sie supportet.:p
     
  16. Missing$lash

    Missing$lash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 02.11.07   #16
    Also,ich kann dazu nur eins sagen: Wer an Halloween bei mir klingelt, ist tot! :D
    Und irgend so ein Spassvogel hat unser Auto eingesaut, wenn ich den krieg,dann.....:evil:
    Aber, ich muss dazu sagen: Als das damals so zu uns rübergeschwappt ist und ich in dem Alter war, da wars noch saugefährlich an Halloween rumzugehen. Keiner kannte das, und wenn man abends bei den Leuten geklingelt hat sind einige verdammt böse geworden. Heute kan ich aber sagen: Ich war ein Halloween-Pionier. Wenn man aber sieht, was draus geworden ist, bin ich nicht stolz drauf.:o

    EDIT: Tolles Deutsch von mir: aber,aber,aber....naja^^
     
  17. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 02.11.07   #17
    Ich halt eig. auch nicht viel davon, wie es so bei uns jetzt ist.
    Aber wenn man viel Horrorpunk und Psychobilly hört, ahhh,, wie Weihnachten. :D
     
  18. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 02.11.07   #18
    Halloween zählt übrigens zu einem der vier (bzw 8 neuen)Hexensabbathe.

    1. Yule: Fest der Wintersonnenwende um den 21. Dezember
    2. Imbolc: Lichtfest am 2. Februar, Tag der Orakel
    3. Ostara: Frühlingsanfang um den 21. März, Fest der Fruchtbarkeit
    4. Beltane: Walpurgisnacht in der Nacht vom 30. April zum 1. Mai
    5. Litha: Sommersonnenwende um den 21. Juni
    6. Lammas: Erntefest am 1. August
    7. Mabon: Herbstanfang um den 21. September, Erntedankfest
    8. Samhain: Halloween am 31. Oktober, Totenkult


    Samhain - in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November

    Samhain wird von vielen Hexen als Neujahrsfest des Hexenjahres aufgefaßt. Andere hingegen halten Yule - die Wintersonnenwende - für den Beginn des neuen Jahres. Für welchen Tag man sich persönlich entscheidet, sei hier jedem selbst überlassen. Samhain leitet nach erster Annahme die dunkle Flut der Destruktion - die Winterzeit - ein, um dann in der Wintersonnenwende ihren Höhepunkt zu erreichen. In dieser auch unter Halloween bekannten Nacht sollen die Tore zur Anderswelt und zum Totenreich besonders durchlässig sein. Die Druiden haben zu diesem Fest unter anderem riesige Feuer entzündet um die Seelen der Toten zu wärmen. In unseren Breitengraden wird am 1. November Allerheiligen gefeiert, indem die Christen den Verstorbenen gedenken.


    Ich nehme an, dass sich im Zuge der Christianisierung Mittel und Nordeuropas im Frühmittelalter, Samhain zu Allerheiligen gewandelt hat, und in Folge dessen All Hallows Eve nach dem Export nach Amerika durch irische Emmigranten zu Halloween wurde, dass eben jetzt wieder zurückimportiert wurde.
     
  19. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 02.11.07   #19
    So ein Schwachsinn. das sind keine Hexensabbathe, sondern die Rithen die praktiziert wurden, bevor das Land christlianisiert wurde. Beltane z.b. war das Fruchtbarkeitsfest bei den alten Völkern. Und an Samhain wurden teilweise die Toten gerufen, und sind angeblich wieder für eine Nacht zurückgekehrt. Nur für die Christen waren das ja alles Hexen und Ketzer :rolleyes:
    Is eigtl dasselbe wie mit dem Teufel. Der Gehörnte hat eigtl eine ganz andere Bedeutung als der Teufel. Nur wurde es von den Christen umgemodelt
     
  20. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 02.11.07   #20

    Is schon klar, ich hab Hexensabbather ja auch net negativ gemeint.
    Kannst meinetwegen auch alte keltische/germanische Festtage dazu sagen.
    Von Bedeutung sind diese Tage(im oben angeführten ursprünglichen Sinn) heute eben nur mehr für Hexen/Druidenzirkel, deswegen diese Wortwahl, und viele dieser Organisationen bezeichnen diese Tage eben als Hexensabbathe.
    Wie sie bezeichnet sind ist ja Ansichtssache, Fakt ist dass diese Festtage eben überliefert sind und in verschiedenster Ausführung gefeiert werden.