warum klingt nur der 1.bund?

von scabdooBA, 20.01.05.

  1. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.01.05   #1
    hi
    spiel erst seit nem knappen jahr gitarre und davon erst n viertl jahr e-gitarre.
    nun ist mir aufgefallen wenn ich zb: f-baré greife aber hald nur die finger drüber lege (sozusagen dämpfe (ich glaub dass das auch palm-muting heißt(korrigiert mich wenns falsch is))) dann kommt mit der richtigen verzerrung der geile,typische metal sound raus. nur wenn ich ´jetzt mit dem baré n bar bunde raufrutsche kommen sounds alá tom morello raus. warum kommen nun nur diese sounds auf dem ersten bund raus?:screwy:
    thx
     
  2. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 20.01.05   #2
    Meinst du mit dem "Tom Morello-Sound"vielleicht Flagolet-Töne??? Das sind solche Obertöne.Wenn du z.b.deinen Fingern auf den 12. Bund in der hohen e-Saite legst kommt ein seltsam hoher Ton heraus obwohl du die Saite gar nicht richtig hinunter drückst.
     
  3. scabdooBA

    scabdooBA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.01.05   #3
    mh
    yo genau das mein ich
    aber warum isses beim ersten bund nicht so?
     
  4. mastercelebrator

    mastercelebrator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    161
    Erstellt: 20.01.05   #4
    Also, Flagolet-Töne erklären kann cih dir nciht, is mir zu viel Theorie dahinter.

    ABER: abgedämpft, also Palm-Muting spielen bedeutet, das du mit der rechten Hand (also mit der, mit der du anschlägst. Als Linkshänder also links) die Saiten abdämfst, indem du den Handballen beim Steg auf die Saiten legst und dann anschlägst.

    Hm. hab leider keine besseren Fotos als die beiden hier, ich hoffe aber, es wird deutlich:great:

    pm2.jpg
    pm1.jpg
     

    Anhänge:

    • pm2.jpg
      Dateigröße:
      5,8 KB
      Aufrufe:
      60
    • pm1.jpg
      Dateigröße:
      11 KB
      Aufrufe:
      46
  5. scabdooBA

    scabdooBA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.01.05   #5
    aso...

    lol
    ich hab des immer mit der linke hand gmacht -.-
    war ab und zu hübsch kompliziert :o
    wobei mit dem handballen einzelne saiten dämpfen?! :eek:
    naja
    mal schaun
    morgen glei mal ausprobieren
    aber jetzt gehts in die rockdisco erstma gscheid abmetaln ^^
    ..und natürlich kräftig bier trinken :great:
     
  6. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.01.05   #6
    Nachdem ich jetzt verstanden habe, was du überhaupt meinst, kann ichs mal erklären:

    Was Palm Muting bedeutet, wurde ja schon erwähnt, es ist eben eine Art zu Dämpfen. Eine zweite Art zu Dämpfen wäre die Ghost Note, dabei wird der Druck der Greifhand reduziert (eben so, wie du es schon gemacht hast). Beide Arten klingen völlig verschieden, denn beim Palm Muting erklingt noch der gegriffene Ton, jedoch wird er perkussiv. Bei der Ghostnote erklingt kein Ton mehr, sondern eigentlich nur noch ein "tschak".

    Nun zu dem Phänomen, das du beobachtet hast:
    Es gibt zu einer Schwingung immer Oberschwingungen, diese sind ganzzahlige Vielfache der Grundschwingung. Die Wellenlänge und die Frequenz sind antiproportional zueinander (halbiert man die Wellenlänge, verdoppelt sich die Frequenz und umgekehrt). Wenn man nun also die Wellenlänge halbiert (z.b. durch Greifen im 12. Bund) hat man die doppelte Frequenz und befindet sich eine Oktave höher. Greift man nun den Ton nicht im 12. Bund sondern hindert die Saite an genau dieser Stelle am schwingen, dann entsteht eine Oberschwingung (die beiden Teile rechts und links fangen an mit ihrer Frequenz zu schwingen). Genau das ist es, was bei dir entstand.
    Die Oberschwingungen treten ja immer bei vervielfachung der Grundfrequenz auf, daher können die Oberschwingungen nur an bestimmten Stellen auftreten (7. Bund wäre so eine Stelle). Je mehr vervielfacht wird, desto schwerer entsteht die Oberschwingung. Daher gibt es beim 1. Bund das Phänomen nicht.
     
  7. posaunix

    posaunix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    18.08.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 21.01.05   #7
    also mit mühe bekommt man es auch einigermaßen im ersten bund hin *hehe*
    aber die mensur is n bissel zu klein bei gitarren, um es wirklich sicher draufzukriegen....


    :)


    btw:
    Ghost Note ist auch als Dead Note bekannt.... erwähn ich nur mal, weil mir das in Notenbüchern oder so bisher eher vorkommen ist als Ghost Note.
     
  8. math

    math Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    183
    Ort:
    rendsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.05   #8
    bissl off topic aber ich hab da auch so ein flagolet problem ;)
    wenn ich mit plek speiel z.B. nen ganz einfachen powerchord. in der millisekunde in der mein plek die saite beruehrt und dann sofort nach unten geht hoert man so ein flagolet ton und dann erst der angeschlagene ton. wie gesagt, diesen flagolet ton hoert man nur eine super kurze zeit spanne , aber es ist nervig. hoffe ihr versteht was ich meine.
     
  9. scabdooBA

    scabdooBA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 21.01.05   #9
    mh
    thx für die schnellen antworten :great:
    hab jetzt mal n bischen rumprobiert und ich find die art mit der linken hand hört sich um einiges geiler an (hald leider nur am 1.bund -.-)
    was macht ihr jetzt wenn da in nem tab steht da und da palm muting? es is ja eh meistens die leere e-saiten und somit kann ich ja auch am ersten bund mit der linken hand dämpfen und es passt dann dazu..
     
  10. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.01.05   #10
    Kannst du, aber es wird nicht so klingen, wie es eigentlich klingen soll.
    Und P.M. (Palm Mute) kommt nicht nur bei offenen Saiten vor. Außerdem, was machst du wenn du sowas hast:

    -0-0-7-8---0-0-8-7-

    Offen jeweils mit P.M. und ansonsten ohne Dämpfung zu spielen.

    Springst du dann mit der Hand immer hin und her?
    Lern einfach beides, also P.M. und Deadnotes, du wirst es sowieso beides brauchen.
     
  11. scabdooBA

    scabdooBA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 21.01.05   #11
    yo

    bei solchen sachen spring ich immer hin und her :rolleyes:
    naja
    ich muss des jetzt erstma gscheid üben
    is irgendwie garned so leicht:er_what:
    nochmal thx ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping