Warum Pitch Harmonics mit Daumen und Plek ?

von ginod, 11.12.05.

  1. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 11.12.05   #1
    Ich finde es ziemlich merkwürdig das hier immer gesagt wird man soll Pintch Harmonics mit Daumen und Plek machen, ich finde dann ist es Glückssache ob in Harmonic bei rauskommt. Ich halte der Plek einfach fast im Rechten Winkel zur Saite und wenn ich dann die Saite anschlage bekomme ich einen Pinch Harmonic und eigentlich zu 80 % immer. Am besten ist es auch wenn man die Schlagseite vom Plek in bisschen uneben spröde macht bzw sieht dann so in bisschen angenagt aus z.B. mit nem Messer oder so, dann quietschts am besten.
    Mit dem Daumen finde ich es ziemlich unsicher.

    was meint ihr?
     
  2. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 11.12.05   #2
    Vielleicht verstehst du darunter auch was anderes, aber ich bekomms nur und fast immer mit dem Daumen hin
     
  3. FastfingerJoe

    FastfingerJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.12.05   #3
    Oo Klappt bei mir immer, wenn ich es machen will.
    Mit Daumen und Plek.
     
  4. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 11.12.05   #4
    ich denke, dass ist keine glückssache, sondern übungssache :D
     
  5. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 11.12.05   #5
    Zu 80% immer :rolleyes:

    Ehrlich gesagt bleibt mir deine Technik schleierhaft, irgendein Teil deiner Hand muss die Saite mit beühren, nur das Plek allein schlägt ja an.
     
  6. Tonic

    Tonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    209
    Erstellt: 11.12.05   #6
    eben es ist Übungssache ganz einfach..
     
  7. Belial

    Belial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.05   #7
    Gibt es irgendwelche Tricks, wie man den Daumen schnell und elegant zur Spitze des Pleks bekommt??
    Mir fliegt das Plek dabei fast aus der Hand und wenns dann noch schnell gehen soll bekomm ich das so bestimmt nicht hin:confused:

    Im mom halte ich zusätzlich nen finger dazu über die Seite..
    Das geht aber auch nur langsam und mit viel Gefühl
     
  8. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 24.12.05   #8
    Du läßt das Plek wahrscheinlich zu weit heraus gucken,
    d.h. du mußt dein Daumen grundsätzlich näher an die Spitze bringen.
    Wenn du nun einen PH machen möchtest, drehst du während des Anschlags den Daumen, bzw. die linke Hand leicht zu den Saiten um
    nach dem Anschlag mit dem Plek unmittelbar mit dem Daumen die Saiten zu berühren.
    So in etwa mache ich es...
    Bei einer höheren Verzerrung kommen die Harmonics übrigens etwas leichter.
    Auch die Stelle wo du anschlägst ist für das Entstehen der Harmonics entscheidend.
    Bei meiner Paula ist es z.B. genau über der zur Bridge zeigenden Spule des Neck PU.
    Bei meiner Strat sitzt der Punkt zwischen NEck und Middle PU.
    Also ausprobieren und üben...

    PS: Frohe Weihnachten!:D


    Andreas
     
  9. Holy

    Holy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    137
    Ort:
    nähe Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 24.12.05   #9
    Keine Hektik...üb einfach ne Weile des Klappt schon.

    Würd mir sowas nit angewöhnen,möcht nit behaupten dass es falsch ist,klingt aber irgendwie umständlich...
    Würd dir gerne Erklären wie des genau funz mitm PH,aber des is echt doof zum erklären...du schaffst das schon:cool:
     
  10. Belial

    Belial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.05   #10
    wieviel von der plekspitze schaut denn bei euch zwischen den fingern hervor?
    bei ca 2mm klappen die pms ja schon ganz gut aber beim normalen weiterspielen
    ists noch ein umständliches gefühl, weil ich viel schneller mit den fingern an die saiten rankomme
     
  11. Baesher

    Baesher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #11
    also bei mir is das echt nur minimal. und an die Saiten komm ich da auch immer mit dem finger, je nachdem, was ich spiele. allerdings passiert das nur bei den schnellen stücken. da braucht man entweder eh alle saiten oder man drückt die entsprechenden eben ab.
    Die Haut oben auf meinen Fingern is grundsätzlich immer was abgewätzt...aber beim spielen hör ich davon nix...also das is kein problem..tut nur irgendwann weh:D
     
  12. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 25.12.05   #12
    Ich glaube richtig üben kann man das nicht. Ich spiel jetzt 5 Jahre und hab den Dreh bei den Pitch Harmonics mittlerweile richtig raus, sodass sie auch bei niedrigerem Gain nach Pitch klingen. Das ist auch eine Gefühls- und Rumfiesel-Sache... einfach solang rumprobieren, bis was gescheites dabei rauskommt. So war's bei mir zumindest.
     
  13. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 25.12.05   #13
    ich würd sagen, das ist jedem selbst überlassen... es gibt leute, die können es so und es gibt leute, die können es so..... es gibt natürlich auch welche, die es beides können....

    aber deine technik leuchtet mir nicht ein...

    wenn ich mit dem plek in nem rechten winkel die saite anschlage, entsteht der normale ton... :screwy: :D

    => ich kann und kenn nur die plek/daumen-technik
     
  14. Belial

    Belial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #14
    Wenn ich mit meinen Fingern ungewollt an die Seiten komme dann fängts je nach Anschlagsstelle mehr oder weniger schon an zu pfeifen.. Wird wohl noch n bissl dauern bis ich das raushab.
    Sollte man das ganze auch mit dem Zeigefinger können (also beim Aufschlag)?
    Da wirds auf jeden Fall noch kompizierter..

    PHs bekommt man allerdings auch hin, wenn man den Handballen auf die entsprechenden Stellen legt und die Seite(n) anschlägt..
    Das ist allerdings noch komplizierter
     
  15. \m/axx

    \m/axx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 28.12.05   #15
    Tut mir Leid, aber ich kapier trotz allen Beschreibungen hier im Forum noch immer nich wie das aussehen soll... :screwy:

    Hat jemand n Video oder so wo man das sieht? Ich echt null Peil wie ich das machen soll... wär ech super falls jemand was online stellen könnte was mir hilft! :great:
     
  16. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 28.12.05   #16
    Ein Video zu dem Thema Harmonics gibt es z.B. hier:
    http://www.ultimate-guitar.com/columns/features/steal_this_video_harmonics.html
    ab ca. 7min30sek.
    oder mehrere kürzere Videos zum Thema: http://www.cyberfret.com/techniques/harmonics/pinch/index.php
    bei diesem Video, ungefär ab der Mitte, wird die Technik mit dem Finger der Greifhand gezeigt:http://homepage.mac.com/bertcasey/LJ_R1/T15c.mov


    Andreas
     
  17. \m/axx

    \m/axx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    15.09.10
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 05.01.06   #17
    oke, vielen dank... werd mir das mal zu gemüte führen :D
     
  18. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 07.01.06   #18
    Meistens scheitert es nicht am Anschlag, sondern daran, das man die falsche Stelle der Saite zu fassen hat. Du musst einen Schwingungsknoten eines Obertons (=harmonic!) zu fassen kriegen. z.B. auf der Hälfte, jedem Drittel oder jedem Viertel der Saitenlänge zwischen gegriffenem Bund und Brücke. Diese Angabe:
    ist Quatsch. Zwar ist der Neck-Pickup einer Paula aus gutem Grund an dieser Stelle, deswegen sind Pinches dort am leichtesten zu finden - aber nicht an nur einem Ort. Man muss, abhängig vom gegriffenen Ton, den Anschlagpunkt verschieben.

    Am einfachsten ist die Oktave zu erwischen, die liegt exakt auf der Hälfte der Strecke zwischen gegriffenem Ton und Brücke.

    Das kostet die meiste Übung, diese Punkte blind und präzise zu finden. Liegt man einen oder zwei Millimeter daneben, passiert gar nix, der Ton wird stattdessen abgedämpft.

    Wenn man das nicht berücksichtigt, kann man am Plek rumfummeln solange man will und bis der Daumen blutet - 'ne PH kriegt man trotzdem nicht.

    Und wenn man weiss, wie's geht, werden aus 80 plötzlich 100%.

    Tja, Gitarren sind wie Frauen - wenn du sie an der richtigen Stelle berührst, fangen sie an zu quietschen......:D :D :D
     
  19. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 07.01.06   #19
    Aha, dann schlägst du also je nach dem welchen Ton du greifst, an verschiedenen Stellen auf dem Griffbrett an... :screwy: :confused:


    Andreas
     
  20. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 07.01.06   #20
    Exakt! Wie LostLover schon schrieb:"Du musst einen Schwingungsknoten eines Obertons (=harmonic!) zu fassen kriegen. z.B. auf der Hälfte, jedem Drittel oder jedem Viertel der Saitenlänge zwischen gegriffenem Bund und Brücke"
    Je nachdem welchen Schwingungsknoten man erwischt, ist der Pinch Harmonic unterschiedlich hoch.

    Auf dieser Aufnahme hab ich zB immer versucht (zumindest bei der ersten Hälfte der Melodie), den Pinch Harmonic genau auf der Hälfte der Saitenlänge zwischen gegriffenem Bund und Brücke anzuschlagen...der Effekt ist (bzw wäre, wenn ich es richtig exakt gespielt hätte :rolleyes: ), dass bei jedem Ton ein Pinch Harmonic ertönt, der genau eine Oktave über dem gegriffenen Ton liegt. Dafür musste ich den Anschlagspunkt der rechten Hand synchron mit dem Greifpunkt der linken Hand verschieben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping