Warum rauschts bei mir?

von Metus, 08.08.06.

  1. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 08.08.06   #1
    Hi!

    Ich hab mal was mit meiner Klassikgitarre mit Cubase aufnehmen wollen.
    War das erste mal, sonst habe ich nur unsere Band aufgenommen, und dank der Verstärker war es entsprechend laut.
    Jetzt mit meiner leisen Klassik höre ich auf einmal ein Rauschen (was mir auch zuvor bei den Vocal Aufnahmen aufgefallen ist).

    Jetzt mach ich mri Gedanken woher das kommt.

    Ich nehm ganz normal in meinem Wohnzimmer auf, also kein Noppenschaum etc. an den Wänden.

    Mein PC läuft ca.2-3 Meter neben dem Mikro, ist aber in die entgegengesetzte Richtung gerichtet. Denk ihr der streut da irgendwie ein?

    Oder kann es an den Kabeln liegen? Sind Instrumentenkabel aus nem Elektrogeschäft bei usn in der Nähe, eigentlich taugt das Zeug was, das die verkaufen.(Omega in Freiburg, falls es davon ne Kette gibt.)

    Sonstige Ideen?

    Danke :)


    Hier hab ich mal nen Ausschnitt, wo man das Rauschen eigentlich gut hören sollte

    SILO.ru
     
  2. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 09.08.06   #2
    kannst du ev. noch schreiben, was du sonst für komponenten benutzt:
    audio interface, mikrophon (mik preamp?)...

    also ich denke am kabel wird es nicht liegen... ev. am mik-preamp?
    önnte sein, dass auch noch pc-einstreuungen vorhanden sind...aber pc-intern
     
  3. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 09.08.06   #3
    Ich habe mir sagen lassen, dass jeder computer ein hintergrundsrauschen erzeugt, das im verstärker natürlich mit verstärkt wird und bei leisen stellen stört. Ich nehme das signal so stark wie möglich auf und drehe den verstärker so weit wie möglich zurück. Aber vielleicht geht es auch ganz anders, toningenieure haben da ihre tricks.
     
  4. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 09.08.06   #4
    Ja gut, der normale Trick heisst richtig Einpegeln am Mik-preamp, auch bei profis :great:
    Das könnte ev. auch ein problem sein
     
  5. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 10.08.06   #5
    k, hier mal meine Hardware:

    Soundkarte: Delta 1010Lt
    Mic-Preamp: SM Audio PR8MK2


    Das mit dem lauten Pegel hab ich bisher auch so gemacht, aber bei der Akustik such ich noch verzweifelt nach nem Volume Schalter ;)
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 10.08.06   #6
    Der Rechner, bez. dessen Lüfter sind es definitiv nicht.

    Das Rauschen erinnert mich eher an die Rauschfahnen, die bei meinen älteren Mikroports durch den Limiter/Kompressor entstehen...Es rauscht immer nur bei ausklingenden Tönen, nicht bei lauten, starken Tönen und nicht bei Leerlauf.
    Vielleicht kannst Du noch eine Hörprobe machen (gesamte Kette, wie gehabt) aber ohne die Gitarre zu spielen...?
    Lt. Spektroskop sind ist das Rauschen auch recht tieffrequent, so bis max. 2kHz, untypisch für Rauschen allgemein...
    Und wo der Balken bei 20kHz herkommt, kann ich mir auch nicht erklären, Viell. Röhrenmonitor? Keine Ahnung, ist auch nicht so wichtig...
     
  7. Satan

    Satan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.05.12
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 10.08.06   #7
    Hast du'n Kondensator-Mic benutzt?? Für mich höhrt sich das so an...
    Wenn das ordentlich empfindlich ist nimmt es auch dich auf!! :D Also die Spiel- und Atemgeräusche usw. Für mich klingt das ganz einfach danach!! :screwy:
     
  8. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 10.08.06   #8
    öööh, jo ist n Kondensator. Hab vergessen das mic hinzudchreiben.

    ist das Studio Projects C1

    Blöde Frage, aber Rauschen Condensator immer?
     
  9. Satan

    Satan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.05.12
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 10.08.06   #9
    Naja... was heisst rauschen??? Ein gewissen Rauschen hast du ja sowieso und immer... das lässt sich ja nicht vermeiden. Und mit Kondensator Mics hast du das halt einfach nur "besser" drauf, weil sie halt empfindlicher sind.... Alleine dein Raum rauscht ja schon..... Auf guten Aufnahmen hörst du ja zum Beipiel in'ner Kirche, ob sie voll oder leer war (mit Menschenmassen ;) )
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 10.08.06   #10
    Wenn ich jetzt sage, ja, alles rauscht, dann verunsichere ich Dich wahrscheinlich nur.
    Denn das Eigenrauschen Deines Mikros ist, wie bei allen elektronischen Audiogeräten, normal und liegt in einem Bereich, der bei richtiger Aussteuerung kaum bis gar nicht auffällt.
    Außerdem ist das Rauschen dann konstant, nicht so wie bei Deiner Hörprobe. Dort scheint mir das Rauschen immer im Ausklingen eines Tones anzuschwellen, typisch für einen Kompressor, der, nach dem der Pegel eines Tones wieder unter die Ansprechschwelle sinkt, die Verstärkung wieder hochregelt und damit das Rauschen der Elektronik (und das als Rauschen empfundene Grundgeräusch jedes Raumes, da hat Satan ganz recht) lauter macht.
    Wenn Du eine Kompressorfunktion mit drin hast, versuchs doch mal ohne.
     
Die Seite wird geladen...

mapping