Warum sind Konzerte immer so laut?

von Zakk Wylde 369, 10.03.06.

  1. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 10.03.06   #1
    Hallo,
    anlässlich meinem beidseitigem schwerem gehörsturz vom soulfly konzert gestern, frage ich jetzt in allem ernst: Warum müssen konzerte so laut sein? Es hat doch überhaupt keinen sinn das konzerte so laut sind! Gestern konnte man teilweise wegen der lautstärke nichtmehr erkenen ob es jetz musik ist oder irgendwelche geräusche die vom bau oder aus einer fabrik stammen!
    In deutschland sind 95dB am lautesten punkt auf veranstaltugen erlaubt!
    Ein gehörsturz tritt erst am 140 dB auf! PS.Wenn ich und mein kumpel nicht heute beim artzt gewesen wären , wären wir jetzt beide komplett taub!:(
    Aufjeden haben wir jetzt erstmal anzeige gegen den Betreiber wegen Körperverletzung gemacht!
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 10.03.06   #2
    Schlimm zu hören, aber irgendwo hat man da auch selber schuld. Bei vielen Veranstaltungshäusern steht dran, dass es ohne Gehörschutz zu Schäden kommen kann. Und die Laustärke ist nunmal so, damit die ganze Halle beschallt wird. Ich geh mittlerweile auch nicht mehr ohne Gehörtschutz zu Konzerten und war bei meinem letzten Konzert verweundert, wie viele da Gehörschutz dabei hatten.
     
  3. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 10.03.06   #3
    Ich habe gestern nur einen gesehn und halt die ganzen securities! Aber gleich mindestens 45dB zu viel das lass ich mir nicht gefallen, ich will doch nicht mein restliches leben als tauber rumlaufen, wo ich erst 16 bin und in 10 tagen 17 werd!:(
     
  4. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 10.03.06   #4
    keine Frage, normalerweise hat jeder die Möglichkeit einen Gehörschutz zu benutzen, aber ich finde es auch eine Unsitte, dass (rock-) Konzerte oft so laut sein müssen. das Konzert der train of thought-tour von dream theater war nicht mehr feierlich, der sound war entsprechend auch furchtbar, ich finde, Musik zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie einen nicht nur dann mitreißt, wenn einem der drummer schon auf dem Trommelfell rumknüppelt...
     
  5. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 10.03.06   #5
    Wie gesagt das war einfach nur noch lärm und keine musik! Wenn veranstalter über 95dB aufdrehen sind sie verplichtet gehörschützer zu stellen!
     
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 10.03.06   #6
    Wobei ich hierbei nicht weiss, inwiefern da das Gehör schon vorgeschädigt sein könnte. Jeder Mensch reagiert anders auf Lautstärke. Einige gehen ohne Gehörschutz auf ein Konzert und haben die Nacht durch ein Pfeifen im Ohr. Andere haben dann 3 Tage lang ein Piepen im Ohr. Vielleicht ist dein Gehör recht empfindlich oder schon vorgeschädigt gewesen, ich weiss es nicht. Aber gleich zu sagen, dass das Konzert mindesten 45 db zu laut war... Ich weiß nicht.
    Würde mich aber mal interessieren ob die Klage was bringt, was ich mir aber irgendwie nicht so richtig vorstellen kann. Oftmals sichern sich Veranstalter dadurch ab, dass sie darauf hinweisen, dass die Besucher Gehörschutz tragen sollten.
    Hoffentlich bessert sich das mit deinem Gehör wieder und ich hoffe, du hast was daraus gelernt...
     
  7. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 10.03.06   #7
    bin auch ohne Gehörschutz aufs Hell on Earth Konzert gegangen... naja, hab mir dann am Klo paar Fetzen Klopapier ins Ohr geknallt... das hat wenigstens das schlimmste gefiltert

    war danach zwar auch nen Tag lang absolut Taub.... aber ohne wär ich jetz tot :D (übertrieben gesagt...)

    nur so als Tipp:evil:

    ansonsten, gute besserung
     
  8. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 10.03.06   #8
    Sorry, aber wenn man dumm genug ist ohne Gehörschutz zu nem Konzert zu fahren und danach über nen Hörsturz zu meckern...

    Mag sein, dass das in Deutschland nicht erlaubt ist, so laut aufzudrehen, aber das war doch bestimmt nicht dein erstes Konzert oder? Ich hab relativ schnell gemerkt, dass es ohne Gehörschutz nicht nur angenehmer, sondern auch der Sound meist besser ist.

    Dafür braucht man auch kein teures Zeug, ich hatte mit den billigen Dingern (weiß jetzt nich genau welche) weder während noch nach Konzerten Probleme.
     
  9. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 10.03.06   #9
    Das hab ich mir auch schon gedacht. Seit nem Bolt Thrower Konzert vor 2 Monaten hab ich nen kleinen Tinnitus links. Er ist aber schon sehr leise, ich kann ihn manchmal trotz Stille gar nicht hören und es stört mich eigentlich nicht mehr. Natürlich war wenige Tage darauf in der Ambulanz und nach 2 Tagen war mein Gehör auch wieder völlig in Ordnung. Die Ärzte haben zwar alle gesagt, dass wahrscheinlich weggehen wird, aber es is eben noch da. Ich habe auch gehört, dass das aber lange dauern kann, und wie gesagt ist es keine wirkliche Störung.
     
  10. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 10.03.06   #10
    Ja, ich find auch, dass es manchmal sehr übertrieben wird... Besonders wenn man auf irgendwelche örtlichen Hardcore Konzerte in Clubs geht oder so.... Das is nurnoch schlecht... Man hört absolut nichtsmehr, weil die Ohren zu gehen Teilweise sieht man da Lead Gitarreros aufm Griffbrett rumflitzen und alles was man hört is der selbe penetrante und langweilige Soundmatsch wie immer... nur die Sänger und die Drummer kann man gut hören... Gitarren und Bass kann man garnichtmehr richtig erkennen... und das nervt.... Vorallem hab ich oft das Gefühl, dass die Bands das unterstützen, weil man dann nichtmehr hört wie beschissen sie spielen... und coole Rocker stehn ja auf sowas :rolleyes: Gerade die guten Bands kommen dann garnichtmehr richtig rüber, weil man von Melodie und Co. null hört...

    Ich geh auf jeden Fall nichtmehr ohne Ohrdildos auf Konzerte... Ich will schließlich auch hören was die spielen... :great:
     
  11. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 10.03.06   #11
    Da wo ich bin versteht man meistens den Gesang ncht, dafür die Gitarren gut :D (Naja, aber auch nicht immer ;) )
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.03.06   #12
    Das alleine kanns aber auch net sein. In kleinen Hallen ist auch immer Remmidemmi, bis in die letzte Reihe. Dass es nicht möglich ist, überall den gleichen Pegel zu haben, ist schon klar. Wer vor der Bassbox steht, kriegt mehr ab als wer hinten links in der Ecke rumlümmelt :)

    Aber die meisten Konzerte (v.a. Hardrock/Metal) sind einfach generell zu laut.

    Unplugged, Jazz, Blues und Co geht ja auch bis in die letzte Saalecke, trotzdem isses in der ersten Reihe noch erträglich.
     
  13. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 10.03.06   #13
    Tja leider leben wir in einer Spass-Gesellschaft. 99% unserer Bevölkerung hat ein so ein langweiliges und beschissenes Leben, dass sie am Wochenende total durchdrehen und ihren Frust, Zorn, Unzufriedenheit oder was auch immer entladen müssen, indem sie sich entweder prügeln oder so dermaßen volllaufen lassen, das sie irgendwo rumliegen. Oder Beides inder selben Reihenfolge. Man will heutzutage eben was erleben. Alles wird zu einem Lebensgefühl hochstilisiert und hat Eventcharakter. Musik wird aus irgendeinem Grund erst bei ohrenbetäubender Lautstärke gut gefunden. "Das is geil", "Das muss so" "Stell dich ma nich so an", "Laut is geila zun pogen" blablabla, ihr kennt dass ja wahrscheinlich.
    Mittlerweile ist es schon soweit, dass man sich inner stinknormalen Jugend-Kneipe anschreien muss um überhaupt was verstehen zu können. Ich finde das einfach lächerlich.

    Leider kann ich die Menschen und ihre Art nicht ändern, deshalb hab ich immer n selbstgebastelten Gehörschutz dabei. Ich rupf zwei etwa 6x6cm große Stücke von nem Taschentuch ab, roll zwei knubbel draus, mach die feucht und stopf mir je einen Tempo-Knubbel in jedes Ohr. Dass ist super dicht, hilft enorm und ist einer Minute gebastelt. Das Gute ist auch, dass man die hinterher einfach weghauen kann und es nichts macht wenn die verliert. Klingt vielleicht etwas pingelig, allerdings hab ich seit über nem Jahr Tinnitus aufm rechten Ohr und keinen Bock, dass sich dass verschlimmert oder mein anderes Ohr plötzlich auch betroffen ist.

    Pablo
     
  14. Sir Taki

    Sir Taki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Grim and frostbitten Northern Black Forest bzw. We
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    425
    Erstellt: 10.03.06   #14
    Ich finde ja, dass Konzerte zu einem gewissen Grad laut sein MÜSSEN.
    Ich hab allerdings auch immer nen Gehörschutz am Start. Da kann man dann den Druck in der Magengegend genießen, ohne nen Tinnitus fürchten zu müssen.
    Wer keine Stöpsel o.Ä. am Start hat ist m.M.n selber schuld. Die einfachen gelben Stöpsel kosten nicht mal nen Euro.
    Die gabs letztens auf nem Konzert sogar umsonst! Ihr dürft gerne mal raten, wie viele Leute von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht haben. Außer mir.

    Auf nem übertrieben lauten Konzert war ich bisher noch nicht.
     
  15. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 10.03.06   #15
    Ich finde auch, dass es ne bestimmte Min-Lautstärke gibt, aber eben so eine Max-Lautstärke. Wenn es so leise ist wie irgendne Home-Anlage dann rockt es nicht genug, aber wenn es so laut ist, dass es weh tut, find ich's unnötig, meistens ist es auch in der hintersten Ecke noch viel zu Laut, von wegen die ganze Halle soll was hören.
     
  16. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 10.03.06   #16
    Dann geh zu Mogwai...:eek: :D
     
  17. djud

    djud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    11.06.09
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 10.03.06   #17
    hm ja kenn ich irgendwoher,
    auf den örtlichen konzerten von den bands die hier in der umgebung spielen gehts sogar
    noch. allerdings wars aufm cob konzert auch so laut das ich netmehr verstanden hab wann ein lied geendet hat und wieder angefangen hat,
    bis ich mir auch tempos in die ohren gestopft hab, dann gings zwar, der sound war aber trotzdem beschissen :-/
     
  18. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 11.03.06   #18
    Oder zu soulfly!:great:
    Naja also ich war schon auf mehrere Konzerten aber so laut war es noch nirgends! PS. Das mit der Anklage hab ich(mein vater) jetzt doch gelassen, weil es wahrscheinlich nix bringt! Aber gelernt hab ich jetzt was!:)
     
  19. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 11.03.06   #19
    Volle Zustimmung.
     
  20. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 11.03.06   #20
    Kennt man.

    Bei CoB wars z.B. so, da wars manchmal so laut dass man das lied nicht mehr erkannt hat sondern eben nur noch "WUERRHAHRADKGDFGJ"$&=§%Z""



    Bei kleineren Gigs vor ~700 Leuten, also in kleineren Hallen/Clubs, hab ich die Erfahrung gemacht: Ganz vorne in der allerersten Reihe ist der sound am besten und die Lautstärke am erträglichsten. Schlicht und einfach weil die Boxen NEBEN/HINTER und nicht VOR einem stehen :D