Warum?

von seele02, 26.12.04.

  1. seele02

    seele02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    4.01.07
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.04   #1
    Ich hab ein Probelm das mich jetzt schon lang verfolgt und das ich unbedingt gelöst haben will:
    Also, wenn ich ein Lied sagen wir mal in G-Dur schreibe heisst das ja dass ich jedes F das vorkommt, weil ich in G-Dur bin als Fis spiele? Richtig? Gut. Also, aber warum gibt es dann Lieder in die in G-Dur sind, bei denen jedoch vor jedem F (bzw. Fis) ein Auflösezeichen steht, so dass ich ja dann doch ein F spielen muss. Das ergibt doch keinen Sinn, da könnte man das ganze doch gleich in C-Dur schreiben oder? Und ich kenne auch Lieder da wird nie ein F gespielt (auch G-Dur). Was soll das dann? Warum erhöt man alle F in dem Lied durch das spiel in G-Dur wenn man doch nie ein F vorkommt und wenn dann mit Auflösezeichen! :screwy:
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 26.12.04   #2
    Na ja, das F muss dann auftauchen, wenn die klene Septime drin sein soll. Also z.B. beim Akkord G7

    1-----------------
    0------------------
    0----------------
    0-------------------
    2--------------------
    3--------------------

    oder wenn es eine Melodie ist, die an bestimmten Stellen eben diesen Septimencharakter erzeugen soll.

    Würde man das alles in C machen, wäre das F ja nicht mehr die kl. Septime sondern die Quarte und man müsste wiederum das H durch ein vorgesetztes "b" zur kleinen Spetime B machen.

    Veränderungen können sich immer ergeben, je nach Akkord oder Melodie.
     
  3. Cudo

    Cudo Mitgliedschaft beendet

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    409
Die Seite wird geladen...