Warwick oder Sandberg?

von GomeZ, 02.09.04.

  1. GomeZ

    GomeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    30.10.11
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 02.09.04   #1
    Hallo,

    wollte mir bis Weinachten einen neuen Bass zulegen,
    das Problem ist:

    Ich habe mir eig. schon einen Warwick gewünscht seit dem ich vor fast einem Jahr angefangen habe zu spielen, jedoch reichte das Geld natürlich nicht aus um meinen Wunsch zu erfüllen.
    Als ich jedoch das erste mal in einen Musik-Laden ginge (ja, ich nehme auch Unterrricht) habe ich mal Sandbarg Bässe angespielt (leider nur Rs, bin aber L) und danach habe ich ein Gesrpäch mit dem Geschäftsführer geführt, indem er mit verdeutlichte wie schlecht doch eig. Warwick wäre, also das er es persönlich nicht möge.
    Und halt dann immer mit Sandberg verglichen, ich meine natürlich wollte er wahrscheinlich das ich mich unbedingt für einen Sandberg entscheide, aber ich denke an seiner Argumentation ist schon was dran!

    Folgendes sagte er über Warwick:
    - er mag es nicht
    - als er jünger war und noch keinen Laden hatte stand er auch voll auf Warwick
    - Warwick wäre zu teuer für das was man bekommt
    - Warwicks würden schlecht in der Hand liegen
    - Er mag ihren Sound nicht

    über Sandberg:
    - Sandbarg Sounds sind ganz verschieden
    - Sandberg Bässe liegen super gut in der Hand (also ich fands nich so berrauschend)
    - Sandberg hätte ein besseres P/L-Verhältnis
    - Sandberg wäre deutsche handarbeit! :p
    - Sandberg wäre einfach besser

    Ja, nur, was bringt das mir? Ich habe eig. keine möglichkeit einen Warwick L und einen Sandberg L anzuspielen, aber beide dieser Firmen Bauen alles Bässe auch als L.

    Helft mir, was soll ich tun?
    Achso, der Bass soll ~1200-1500€ kosten...
    Wenn überhaupt, nen Warwick Thumb 5 L (Custom, wenns das Geld zulässt)oder nen Sandberg Standart Ken Taylor 5 (Custom, wenns das Geld zulässt)

    ...hilfe!

    Mfg
    Phillip
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 02.09.04   #2
    ich denke mal, dass dieser Geschäftsführer wahrscheinlich aus irgendeinem kaufmännischen Gesichtspunkt heraus eine persönliche Abneigung gegen Warwick als Firma hat. Mit den Bässen kann das nichts zu tun haben, weil so einen Blödsinn habe ich mein ganzes Leben noch nie gehört. Und ich bin schon einige Jahre alt.
    Bevor du dir nochmal sowas erzählen lässt: geh in einen anderen Laden und probier die Bässe durch. Dann kannst du dir ein persönliches Urteil bilden.
    Selbstverständlich kannst oder darfst du zu dem Schluss kommen, dass Sandberg-Bässe besser sind. Das sollte dann aber dein eigenes Urteil sein.
     
  3. GomeZ

    GomeZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    30.10.11
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 02.09.04   #3
    ja, das denke ich ja auch!
    Aber das Problem ist halt, dass ich keine möglichkeit habe einen Warwick L anzuspielen... da ein "normaler" MusikLaden die meines erachtens nicht vorrätig hat.
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 02.09.04   #4
    da hast du jetzt auch wieder Recht - trotzdem: bei so einer Investition solltest du einen Samstag einplanen, etwas weiter fahren und halt in ein "richtiges" Musikkgeschäft gehen (ich nenne jetzt keine Namen, aber es gibt einige große die eine Super-Warwick-Auswahl haben).
    Ich habe z.B. keinen weiten Weg gescheut und bin von Heilbronn (bei Stuttgart) in ein großes Musikgeschäft in Ibbenbüren gefahren. Mittlerweile hat auch ein großer Laden in Walldorf eine gute Warwick-Auswahl parat.
    Die Musik-Messe in Frankfurt ist auch eine gute Adresse (aber die ist natürlich erst wieder nach Weihnachten)
    nochwas: einen Warwick Thumb bekommst du nicht für 1500 Euro - der kostet ungefähr das doppelte. Wenn, dann einen Thumb BO mit geschraubtem Hals. Ist aber ebenfalls ein geiles Teil.
     
  5. GomeZ

    GomeZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    30.10.11
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 02.09.04   #5
    ja, hab auch schon gemerkt das ich mir den Thumb eig. abschminken kann...
    dann wirds vllt doch erstmal ein kleiner feiner sandberg und später einen thumb :p

    ...nur das geld...:(
     
  6. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 02.09.04   #6
    tolle Argumente!
    mit schlecht in der Hand liegen ...
    das ist von Spieler/in zu Spieler/in verschieden und auch noch von Bass zu Bass ...

    noch tollere Argumente!
    -sind warwick Modelle nicht verschieden?
    -du fandst es nicht berauschend? das zählt!
    -besseres P/L Verhältnis?! okay, ich kenn mich bei Sandberg ned wirklich aus
    -einfach besser :rotfl:
     
  7. Drinkwodka

    Drinkwodka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.04   #7
    Hi,

    ich habe mir vor einem Monat einen Sandberg gekauft und davor auch
    Monate lange getestet und überlegt, ich wollte nämlich vor den Tests
    auch unbedingt einen Warwick haben.

    Meine Persönliche Meinung zu den beiden Marken:
    Ich finde das Warwick Bässe wie Baumstämme in der Hand liegen und
    das ein richtig guter Warwick schon ein bischen mehr als 1500 Euro
    kostet, da ist Sandberg klar im Vorteil, ich hab mir beim Musik Schmidt
    in Frankfurt einen Sandberg Ken Taylor 4 Saiter mit Mahagoni Body
    gekauft und das ganze für 1100 Euro. Den weitern Vorteil den ich bei
    Sandberg und speziell bei den Ken Taylor Bässen sehe sind die riesigen
    Einstellmöglichkeiten die man hat.

    Also 3 Band EQ, aktiv/passiv Schaltung, stufenlose regulierung zwischen
    den beiden Humbuckern und einen Schalter mit dem man auf Singlecoil
    betrieb umschalten kann.

    Aber am Ende muß jeder für sich selbst entscheiden was ihm "Bässer"
    gefällt.

    Viel Glück und Erfolg dabei. :great:
     
  8. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.09.04   #8
    Eine derartige "Beratung" hat die gleiche Qualität, wie wenn ein BMW-Händler über Merci (oder umgekehrt) herzieht - aber ernsthaft: Bei kleinen dreistelligen Teurobeträgen wirst Du sicher selbst sorgfältig prüfen, welches Teil Dir am besten liegt und der Rest ist dann, wie (heutzutage fast überall) Image und Design und Innovation ist nicht immer was Besseres.

    ach - ja: Der Panther-Bass gefällt mir deshalb trotz eigenem Warwick auch ;)
     
  9. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 08.09.04   #9
    ich hatte vor einigen wochen die gelegenheit sandberg bässe anzuspielen und das sind scho geile geräte aber irgendwie fehlte mir der individuelle klang
    vielleicht hab ich zu wenig zeit investiert aber das was ich aus dem sandberg rausgekitzelt hab quetsch ich auch aus meinem yamaha

    warwick hat einfach einen eigenen sound, besonders der thumb wie ich finde
     
  10. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.09.04   #10
    warwick hat einfach einen eigenen sound ...

    Jawoll! :great:
     
  11. Drinkwodka

    Drinkwodka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.04   #11
    Nur wenn jeder so nen Thumb spielt hat jeder den gleichen

    EIGENEN Sound :D

    nichts für ungut das mußte ich grad mal loswerden :twisted:
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 08.09.04   #12
    zum guten Glück hat nicht jeder einen Thumb :D :D :D


    und der gottseidank nicht so gecovert werden kann wie die massenhaften Jazz und Precis
     
  13. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.09.04   #13

    eben nicht ... denn

    1. Sollte jedem SEIN Instrument liegen d. h. es muss passen - man muss es eben gerne in die Hände nehmen um
    2. Aus dem Grundsound (ich glaube, das meinte pennywise666 auch) - seinen individuellen Verhältnissen/Können/Equipment entsprechend- das Optimale für seinen Geschmack ´rausholen zu können.
     
  14. Henk

    Henk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 08.09.04   #14
    Ich stand vor der gleichen Entscheidung und hab mich dann für Sandberg entschieden, weil sie letzendlich das hatten was ich wollte (bzw. sie haben mir das gebaut was ich wollte) und das für weniger als bei Warwick. Da du bei Musik-Schmidt warst, solltest du mal am 25.9. kommen, da haben die Hausmesse und Holger von Sandberg wird da sein, vielleicht kann der dir auch weiterhelfen.
     
  15. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 08.09.04   #15
    Ich habe nen Sandberg und nen Warwick.
    Warwick ist verglichen mit Sandberg ein unhandlicher Klotz. Immer etwas Kopflastik und recht schwer. Klingen tut er Besser aber das ist vollkommen geschmackssache. die Bespielbarkeit des Sandbergs ist phänomenal.
    Aber jeder wird die sagen: Anspielen! Und es gibt noch millionen anderen Bässe! Scheue nicht vor angeblich billigen Modellen zurück! Da erlebt man hin und wieder lustige Überraschungen!
    Kauf was womit Du Dich wohlfühlst. Alles ander zählt nicht und wird Deine Kreativität nciht beflügeln....
     
  16. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 08.09.04   #16
    Ich habe gerade 20 Minuten auf der Clover Homepage verbracht...und langsam glaube ich, dass ich einen brauche. :D

    Wäre ne überlegenswerte Alternative zu Warwick und Sandberg.

    http://www.clover.de/deutsch/eingang.html
     
  17. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 08.09.04   #17
    hey.. eine frage :rolleyes:

    wieso wollt ihr alle immer den Thumb bass.. klar is Geschmackssache aber ich hätte niemals gedacht das jeder der sich nen Warwick kauft sich immer den Thumb holt.

    Ich persönlich finde ihn hässlich aber macht euch nix draus :D
     
  18. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 08.09.04   #18
    das aussehen ist geschmackssache, es gibt mMn tausend bässe die hässlicher sind
    aber der sound ist einfach... *knurr* :D
    ich mag ihn :great:
     
  19. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 08.09.04   #19
    im katalog finde ich den thumb auch extrem hässlich, ich weiß nicht. aber sobald ihn jemand umgehängt hat gibts fast nix schöneres - kompakter korpus, langer hals -> *sabber* :)

    [​IMG]
     
  20. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 09.09.04   #20
    so gings mir mit meiner SG auch
    wenn die so verlassen irgendwo rumsteht... naja
    aber sobald ich sie umhäng ist es das schönste instrument das es gibt :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping