warwick?

von chrisp, 12.05.04.

  1. chrisp

    chrisp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Graz, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.04   #1
    plane in nächster zeit einen neuen bass zu kaufen. hab mich ein bisschen umgesehen und überlege mir einen warwick bass zuzulegen. leider gibt es in meinem ort keinen musikhändler der mir vernünftige auskunft geben könnte. nun meine frage(n):

    -> was haltet ihr grundsätzlich von warwick bässen? gute schlechte erfahrungen?

    -> was bedeutet bolt-on wie z.b.: beim thumb, den es in einer "normalen" und einer "bolt-on" version zu geben scheint.

    -> auf verschiedenen seiten stehen unterschiedliche bezeichnungen für die pickups, auf manchen j-j, j-twin j, auf manchen mec... wofür steht das, was kann das??

    schon mal dank im vorraus!
    ch
     
  2. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 12.05.04   #2
    Ich bin glücklicher Besitzer eines Warwick Dolphin Pro II.
    Die Warwick Bässe sind für ihre hohe Verarbeitungsqualität und vor allem wegen ihrer exzelenten Bespielbarkeit bekannt. Natürlich auch wegen der klasse Sounds , die aus diesen Bässen herauskommen. Dabei sind diese mitunter sehr unterschiedlich. Doch immer knurrig, brilliant und haben Wumms ohne Ende. :D

    Zu 1) Klasse Bässe
    Zu 2) Mit Bolt On ist ein aufgeschraubter Hals gemeint; mit Neck Thru Body ein durchgehender (durch den Korpus) Hals. Die Ersteren sind im Regelfall eine ganze Ecke günstiger. Es ist hauptsächlich eine Soundfrage. Da ist probieren angesagt.
    Mal so kurz: Bolt On = Mehr Attack Neck Thru Body = wärmer, bassiger Ton mit viel Sustain.
    Zu 3) Ich halte das jetzt mal einfach, um mir nicht die Finger wund zu schreiben: Sind halt verschiedene Pickup - Bestückungen, bzw. Marken gemeint.MEC z.B. ist eine Marke. JJ steht für 2 Pickups im Jazzbassstil ( die langen schmalen) P steht für Pickups im Precissionbassstil ( die zweigeteilten ) Die "können" alle was. Ausprobieren. Ist reine Geschmacksfrage.
     
  3. Henk

    Henk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 12.05.04   #3
    Ich hatte mir auch überlegt, einen Warwick zu kaufen. Nach zwei vertesteten Nachmittagen bin ich aber bei Sandberg hängen geblieben. Vom Sound her ähnlich (in meinen Ohren allerdings: besser), von der Qualität gleichwertig und vom Preis niedriger. Meine Meinung.
     
  4. chrisp

    chrisp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Graz, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.04   #4
    danke, hat scho weitergeholfen. muss bei gelegenheit amal nach wien fahr und fleissig ausprobieren.
    spiel derzeit auf einem yamaha bb405 bzw. manchmal auf dem washburn von einem bekannten, der geht auch fein!
     
  5. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 15.05.04   #5
    ich habe vor ca. einem halben Jahr meinen Ibanez gegen einen warwick getauscht
    würde ich jederzeit wieder machen

    1a Verarbeitung, druckvoller, durchsetzungsfähiger Holz-Sound, einfache Elektronik
    (thumb bass bolt on)
     
  6. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 16.05.04   #6
    kennt Ihr schon den neuen Katana

    er stammt aus einem Design Wettbewerb in Japan, das jetzt von Warwick umgestzt wurde.

    Der Bass ist ein typische Warwick (vom Sound her) allerdings, durch den großen Body mit sehr wuchtigen Bässen. Hängt sehr bequem am Gurt und sieht mal "anders" aus.

    Bei Musik-Service gibt es einen großen "Posing-Spiegel" - wir haben (eitel wie wir sind :) ) getestet mit dem Resultat: sieht cool aus, wenn man tief hängen läßt...
     
  7. crip

    crip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.05.04   #7
    naja... vom hocker haut der mich jetzt nich...
    dann lieber nen Ritter Bass...
     
  8. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 17.05.04   #8
    is vielleicht auch ne frage des geldes, gell?
     
  9. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 17.05.04   #9
    Hat auf jeden Fall was das Ding, ist mal was anderes. Außergewöhnlich.

    Da bleibt aber nur eine Frage offen:
    Wann machen Warwick solch einen Designwettbewerb hier in Deutschland?
    Ich würde mir eine Art modernen Nobby Meidel Bass kreieren, find ich unheimlich stark das Design.
     
  10. Warwick_Thumb

    Warwick_Thumb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    20.06.04
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.04   #10
    Haben doch schon mal einen gemacht... Also war eher von Gitarre&Bass, aber der Gewinner, ist in serie gegangen... Weiss nich wie der heißt. Der mit so nem langen "Stachel" , der das Spielen in den hohen Lagen so schwer macht. :eek:
     
  11. crip

    crip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.05.04   #11
    ich wusste nicht, dass es auch drum geht was nen bass kostet.. ich bin jetzt auch nur vom design ausgegangen... und den warwick finde ich jetzt nich so übermäßig anders... bzw hübsch.. aber is ja geschmackssache..
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.05.04   #12
    ich hatte schon diverse Bässe und spiele seit einem halben Jahr einen 5saitigen Thumb - ein Traum! Hatte noch nie im Leben so ein unglaubliches Instrument.
    Ich kann nur jedem empfehlen, der mit dem Gedanken spielt, sich einen Warwick zuzulegen: warten bis die Kohle beisammen ist und dann was vernünftiges kaufen.
    Für die ebay-Profis kann ich auch diesen Weg empfehlen. Ich habe meinen Thumb zur Hälfte des Preises dort ersteigert - und ich schwöre: der Bass sieht aus wie frisch aus dem Laden.
    Gruß
    Harry
     
  13. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 25.05.04   #13

    Das gute Stück heißt "Vampyre" und sieht meiner Meinung nach einfach nur geil aus! Wenn ich die Kohle dazu hätte würde ich glaube ich nicht lange überlegen.
    In rot kommt er übrigens noch ne Spur "böser" rüber. :D
     
  14. Lhurgoyf

    Lhurgoyf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 25.05.04   #14
    ich wollte noch mal was zum eigentlichen Thema sagen:

    es gibt auch noch SN = Set Neck, eingeleimter Hals


    und bei den Pickups: MM = MusicMan style



    Gruß
    lhurgoyf
     
Die Seite wird geladen...

mapping