was als nächsten kaufen, neue Gitarre oder Amp?

von Spawn, 22.08.04.

  1. Spawn

    Spawn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    30.08.12
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.04   #1
    Tach,
    bringe mir seit einiger Zeit das Gitarrespielen autodidaktisch bei und besitze eine Ibanez GRX70, einen kleinen Übungsamp und einen V-Amp2. Jetzt habe ich das gefühl, dass ich schon ein bisschen was kann und möchte mir neues Equipment holen. Aber ich kann mich nicht entscheiden ob ich mir zuerst eine neue Gitarre (vielleicht eine Epiphone SG400) oder mal einen "richtigen" Verstärker zulegen soll. Die GRX70 hat mir bisher gut gedient und hat für das Geld einen guten Sound. Ich finde sie aber extrem basslastig und der Tremolohebel (den ich dann eh nie mehr benutzt habe) hat jedesmal für die totale Verstimmung der Saiten gesorgt. Über den Übungsamp brauchen wir garnicht erst reden.
    Also was meint ihr, erstmal neue Gitarre kaufen und damit noch ein bissle üben oder erst nen neuen Amp um mehr Saft aus der GRX70 zu pressen?

    Gruß!
     
  2. Piz

    Piz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    30.12.10
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.04   #2
    Wenn du meinst dein Amp ist schlechter als die Gitarre kauf dir einen Amp, wenn du meinst mit dem Amp kannst du noch n Weilchen spielen, kauf dir ne Gitarre.
     
  3. FuX

    FuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    13.03.09
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Hude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 22.08.04   #3
    Ich würde mir erst einen guten Amp kaufen, daran wird eine Einsteigergitarre besser klingen als eine ca. 500€ Gitarre an einer 15watt Transe z.B.

    Das mit der Basslastigkeit kann man mit dem Amp eher regeln, das Tremolo würde ich blockieren und den Hebel abnehmen.
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 22.08.04   #4
    grundsätzlich würd ich jetzt mal sagen, hört man bei nem anderen Verstärker mehr Sound-unterschied als bei ner anderen Gitarre. Ich nehm nämlich mal nicht an, dass sich eine richtig teure Gitarre über deinen Verstärker arg viel besser anhören würde als deine momentane.
    Umgekehrt klingt ne relativ billige Gitarre an nem teuren/guten Verstärker gleich viel besser als an nem Übungs-amp.

    Ich würd dir also vorschlagen, erst mal Verstärker zu wechseln, Möglichkeiten im Verstärker-bereich kommen dann drauf an, wieviel Geld du ausgeben willst, aber ich denk mal für nen guten Verstärker sollteste schon so ~400 rechnen.
     
  5. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 22.08.04   #5
    nicht nur der Amp macht die Musik. Ich hab (zur Zeit noch) meine PRS an ner 15W Transe hängen. Werd aber wohl demnächst was für'n Proberaum kaufen. Aber es geht, den Charakter der Gitarre hörst du trotzdem raus.
     
  6. TM89

    TM89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    1.05.12
    Beiträge:
    1.011
    Ort:
    Dülmen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.08.04   #6
    Ich würde auch sagen ein neun AMP :great:
     
  7. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 22.08.04   #7
    Jop.
    Einen StudioPro wenns auch später für die Band taugen soll, und dein Zimmer zum wackeln bringen soll.

    Was kleineres wär da z.B. der AD30VT von Vox.
    Wenn noch kleiner vlt. ein AD15VT.

    Würde aber wenn ich was neues kaufen würde, was größeres kaufen.....
    Also: Kauf dir nen StudioPro :rock: :rock: :rock:
    Flexibel wie die Sau, DRUCK bis zum umkippen, Bandtauglich, in der Preisklasse wohl die beste Transe....
     
  8. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.08.04   #8
    ich bin für ne neue gitarre. einfach aus dem grund dass du mit einer besser bespielbaren gitarre viel besser lernen kannst als mit ner gut klingenden. verstehste? ;)
     
  9. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 22.08.04   #9
    Deine Entscheidung.
    Ne Bessere Gitarre hat meisten auch ne bessere Bespielbarkeit und das spielen mach da natürlich auch doppelt soviel spaß. Sound ist nätürlich auch besser.

    Bei nem neuen Amp haste natürlich nen besseren Sound und (warscheinlich) mehr watt
     
  10. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 22.08.04   #10
    nur so rein aus intresse :
    wie lange spielst du schon und was kannst du ?

    ich würd auch ne neue Gitarre kaufen.
     
  11. elconlagibson

    elconlagibson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.04   #11
    Ich würd ne Gitarre nehmen, weil die es ist, die einem Spaß am Spielen bereitet. Und Sound ist ja noch nicht so wichtig, so lange er für dich ausreichend ist - und das wird er sein - und du noch nicht live spielst und später bestimmt eh noch einen Amp kaufst. Ist ja nicht so dass du dich entscheiden musst, was du mit auf die Insel nimmst. Und es ist immer cool, wenn man ne gute Gitarre hat, die ja dann zu deinem Freund wird;-)
     
  12. Spawn

    Spawn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    30.08.12
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.04   #12
    puh...
    da werde ich wohl noch ein bisschen nachdenken müssen... auf jeden Fall mal danke für die bisherigen Antworten! Für einen neuen Verstärker würde also sprechen, dass ich aus meiner "alten" Gitarre noch mehr rausholen könnte. Vielleicht kann ich sie demnächst mal bei jemand anderem anschliessen und das ausprobieren. Für nen Verstärker würde auch sprechen, dass mein mini Career Dingsbums da in meinen Ohren schon ziemlich schrottig klingt und schnell anfängt zu brummen/wackeln. Für ne Gitarre würde sprechen, dass man mit einer besseren/qualitativ hochwertigeren besser üben kann. (Stimmt das wirklich? Ich bin da echt noch nicht so lange dabei um das beurteilen zu können... ich kann verstehen dass verschiedene Gitarren einen unterschiedlichen Sound haben, aber die Bespielbarkeit wird bei den meisten E-Gitarren doch auf Dauer ziemlich ähnlich sein?) Für ne neue Gitarre spricht auch, dass bei meiner die tiefen Saiten angefangen haben manchmal ein bisschen zu scheppern und dass das Teil ziemlich wenig Sustain hat.

    @Jimmy Pop: Ich hab die Ibanez vor 2 Jahren geschenkt bekommen, habe dann ein bisschen drauf rumgehackt und mit Powerchords dann natürlich relativ schnell ein paar Erfolgserlebnisse gehabt. Dann stand sie so fast ein Jahr in der Ecke, aber seit ein paar Monaten übe ich wieder. Ich probiere ganz viele verschiedene Sachen aus: Silverchair, Placebo, Oasis, A perfect Circle, Tool, Pearl Jam, Kiss, usw... und teilweise klappt das schon ganz gut. Jetzt möchte ich auch mal Tonleitern und einfache Soli üben, wofür ich bisher immer zu faul war... dafür würde wahrscheinlich auch eine neue Gitarre sprechen? Von Perfektion bin ich aber natürlich noch weit entfernt!
     
  13. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 23.08.04   #13
    ne neue gitarre ist was ganz anderes zu spielen.
    find ich. ist deine entscheidung.



    wens interessiert :

    ich spiel ein klein wenig länger und bin mit meiner Ibanez eigentlich zufrieden.
    natürlich würde ich mir auch gern ne neue kaufen, aber

    - sie lässt sich ordentlich bespielen
    - klingt gut
    - verstimmt sich nicht
    - ist gut verarbeitet

    also was will ich mehr ?
    ich werd mir meine zweite gitarre wahrscheinlich erst als Backupgitarre holen wenn ich mal auf ner bühne steh. :rolleyes:
     
  14. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 23.08.04   #14
    warum rätst du ihm dann, eine neue gitarre zu kaufen? du hast einen studio pro?!
     
  15. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 23.08.04   #15
    Weil es seine entscheidung ist.
    Aber unbedingt eine brauchen glaube ich tut er nicht.
    Er hat ja keine absolute schrottgitarre.
    Also wenn er das geld hat sich eine neue zu kaufen,
    warum nicht ?


    PS : Ja ich hab nen Studio. Steht ja in meiner Sig. warum ?
     
  16. Musiker

    Musiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    15.10.05
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.04   #16
    Uch wenn ich kein Gitarrist bin, würde ich sagen, dass man sich nur einen neuen (RICHTIGEN) lauten Amp zulegen sollte, wenn man das Teil dann auch richtig schön aufdrehen kan :great:
    ____________________

    [​IMG]
     
  17. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 23.08.04   #17
    @ jimmy: war nur verwundert weil du schreibst er solle sich ne neue git kaufen, und sagst, dass du ja eigentlich keine neue git brauchst, weil du damit klar kommst. wobei der unterschied zwischen deinem und seinem amp gravierender ist, als der unterschied zwischen euren gitarren..

    war nur ein bissl verwirrt deswegen :)

    cu!
     
  18. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 23.08.04   #18
    Wenn man neues Equipment hat, ist immer ein Kick da. Ob es nun ein neues Instrument ist, oder ein Amp. Doch eins ist klar:
    Neue Geräte klingen schon etwas besser wenn sie qualitativ höherwertig sind als die alten Sachen. Doch der Ton kommt immer noch aus den Fingern. Ich würd behaupten, dass ich auch auf "Schrottequipment" noch passabel spielen könnte (wenns nicht brummt, wackelt oder sich verstimmt). Aber mit den neuen Sachen erhöhen wir vielleicht den Komfort, das Outfit und natürlich auch den Klang. Dieser wird aber nur besser, wenn man etwas kann. Ein Anfänger wird über das teuerste Zeugs halt immer noch klingen wie ein Anfänger.
    Was ich schon oft erlebt habe waren Sprüche wie:
    "Ich wusste gar nicht, wie gut meine Gitarre klingt" (Wenn ein Könner sie mal anspielt)

    Ich sag nun was unbeliebtes:
    Solange du nur für dich übst, ohne Band oder sowas, übe übe übe mit deinem vielleicht unzulänglichen Zeugs.
    Und parallel:
    Spare, spare, spare.
    Und dann, wenn du die Hindernisse gemeistert hast, kaufst du dir einen geilen Amp UND ne coole Gitarre.
    Da ist das Erfolgserlebnis grösser. Ansonsten kauf halt jetzt schon einfach was Neues, klingt dann nach der ersten Euphorie halt wieder irgendwie ungenügend.
    Ist ähnlich mit all den Effektgeräten. Alleine beim ausprobieren cool, im Bandgefüge gehts unter als Matsch. Und wenn man um viele Euro ärmer ist merkt man, dass der Hammer woanders hängt.

    Das war wieder opfi, eure Spassbremse ;)
     
  19. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 23.08.04   #19

    Ich habe die gleiche Gitarre wie du.
    Finde wirklich das sie Soundlich bespielerisch und so wirklich übermäßig gut ist, vorallem für das Geld.
    Aber eins was mich nervt ist die Verstimmbarkeit, vorallem die G-Saite verstimmt sich exessiv.
    Frage: Wie hast du ungefähr dein Tremolo eingestellt?!?! Hohe Saitenlage?? Tiefe?!?! Wieviele Federn hast du drin?? Vlt. mach ich ja ihrgendetwas falsch...
     
  20. Spawn

    Spawn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    30.08.12
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.04   #20
    meinst du meine oder seine? *g*

    das mit der g-saite... hmmm müsste ich mal darauf achten, aber ich glaube nicht, dass das bei mir exzessiv ist. das tremolo benutze ich garnicht, ich finde sogar, dass es unbenutzbar ist! ich habe ein bisschen damit experimentiert auch mit den federstellungen; schließlich habe ich die federn wieder so reingespannt wie sie drin waren, als ich die gitarre gekauft habe. außerdem konnte ich das tremolo nicht mal ansatzweise benutzen, ohne dass die gitarre sofort extrem verstimmt war. und der hebel hing so wackelig herum... den habe ich auch gleich zur seite gelegt. zwangsweise habe ich auch eine ziemlich hohe saitenlage, weil die tiefen saiten bald zu scheppern angefangen haben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping