Was beachten bei EPI LPs?

von roastbeef, 18.06.05.

  1. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 18.06.05   #1
    hi!
    wollte mal fragen was man bei den EPI LPs beachten sollte.
    es wird ja immer gesagt dass sie sehr fehlerbehaftet sind.
    von was sprechen wir hier? welche checkpunkte sind durchzugehen?

    kann mir jemand ne kleine hilfestellung geben`?
     
  2. TimBlack

    TimBlack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Iserlohn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    107
    Erstellt: 18.06.05   #2
    Würd mich auch interessieren...
    Hab immer nur gehört, dass es da große Qualitätsunterschiede gibt...aber welche???????
     
  3. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 18.06.05   #3
    HI

    Im Endeffekt doch das was bei allen Gitarren gilt... Testen der Potis dass nichts abfällt, check des halses und der Bundstäbchen in Ausrichtung und Länge, das ist wohl das Hauptproblem bei so allen Gitarren. Was man jetzt ganz besonders bei epiphones testen sollte weiß ich grad nicht.

    Die Qualitätsschwankungen beschreiben halt dass es zB. "perfekte" Gitarren gibt, dass man bei dem preis nichts besseres bekommt, aber andererseits z.B. überstehende Bundstäbchen, die einfach nicht vorkommen dürften bei einer Firma die zumindest ein wenig auf sich hält...
     
  4. Metallica-freak

    Metallica-freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    11.03.06
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.06.05   #4
    also was man halt checken sollte is, ob die pu's nen wackelkontakt ham.. ( des ham die pu's der epis öfter^^) ob die bundstäbe in ordnung sin, die mechanik, wie schon gesagt die potis, ob da nix abgeht, ob der toogle switch in ordnung is... un un un... einfach alles... ich würd epis aba imma nur mit amps testen...

    es gibt bestimmt noch mehr sachen.. nur des is das , was mir grad so eingefallen is :D
     
  5. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 18.06.05   #5
    Wenn ich mir ne Epi kaufen würd (auch bei allen anderen Gitarren), würd ich zuerst die Mechaniken "bearbeiten", also gucken ob alles ok ist.

    Wenn soweit nix locker, etc. ist dann spiel sie an.

    Wenn dir der Sound gefällt, genau die kaufen.

    Denn bei Epis werden gerne mal verschiedene Hölzer verwendet (wie oft zu lesen) und da kann der Sound variieren, was nicht heißt dass es einen schlechteren/besseren gibt. Aber du solltest deinen Sound kaufen. Also genau die Epi, die du gespielt hast.

    Wenn du das alles befolgst (also auf keinen Fall eine bestellst, außer dir ist es egal und du gehst das Risiko ein, man kann ja auch Glück haben :D), dann solltest du keine Probleme haben.

    MfG
     
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.06.05   #6
    Also folgende Sachen solltet ihr beachten (ich spreche da aus Erfahrung :( ) ;)

    - Gehen die Tonabnehmer richtig ? Oder haben sie einen Wackelkontakt ?
    - Ist die Input-Buchse richtig dran (löst sich ab und zu mal)
    - Wenn ein Binding : Sauber gezogen oder verwischt ?
    - Besteht der Übergang Hals-Kopfplatte aus einem Stück Holz oder ist die Kofplatte + ein Stück Hals an den bestehenden Hals rangeleimt ? (siehe Bild im Anhang, 2-teilig.). Ich persönlich würde nach Möglichkeit auf 2teilig verzichten, wurd bei mir zu einer Sollbruchstelle
    - Ist der Hals richtig einstellbar ? Hab schon eine mit ruiniertem Hals in der Hand gehabt
    - Inlays richtig eingesetzt ?
    - Lack sauber aufgetragen (also mal gegens Licht halten, wenns rauh aussieht dann vielleicht nen Preisnachlass raushandeln oder anderes Instrument)
    - Sattel in Ordnung oder die Kerben zu breit ?
    - Lassen sich die Potis gut bedienen oder haken/kratzen sie ?
    - Stimmstabil ?
    - Tonabnehmer richtig eingestellt von der Entfernung ? Wenn sie zu weit von den Saiten entfernt sind klingt eins wenig dumpf (der Halstonabnehmer liegt generell nen ganzes Stück tiefer)
    - Übergang Hals-Korpus sauber ?
    - Geht der toggle-switch richtig oder ist der "ausgeleiert" ?

    Das wären so die Sachen, wo ich besonders bei Epis drauf achten würden (mal abgesehen vom Klang, da haben jedoch viele nen recht schönen). Nur der Hals PU ist meiner Meinung nach recht dumpf, der könnt ein paar mehr höhen vertragen.

    Ansonsten sind die Epi Gitarren von den Hölzern reine Wundertüten. Einfach auf den Klang achten, wenn er gefällt ists in Ordnung. In der Regel hat man entweder Erle oder Mahagoni.
     
  7. TimBlack

    TimBlack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Iserlohn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    107
    Erstellt: 19.06.05   #7
    Gib es Modelle bei denen es vermehrt oder weniger auftritt???
    Wie testet man ob der Tonabnehmer n Wackelkontakt hat???
    Was isn Binding???
    Wie unterscheidet man die Holzsorten???Und welche Holzart wäre besser???
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.06.05   #8
    Nein, dass tritt eigentlich bei allen Epis auf.

    Mit den Tonabnehmern : Einfach mal ne ganze Weile drauf spielen und immer mal den Toggle-switch benutzen, es kann dann passieren, dass auf einmal einer der Tonabnehmer gnz leise wird und nicht mehr richtig klingt. Verstärker einmal an/ausmachen oder Kabel nochmal neu reinstecken hilft da. Also einfachmal 10 min spielen und immer mal einen anderen Tonabnehmer anwählen.

    Hier die weiße Umrandung ist das sogenannte Binding. Haben bei den Epi LPs nur alle Gitare von Standard und aufwärts, bei der Special und der Studio gibts das nicht.

    Zu den Hölzern : Hier mal eine Preisliste mit Bildern und Details zu Hölzern. Je mehr As umso schöner die Maserung.

    Aber als Beispiel : Wenn in einer Gitarre Erle anstatt Mahagoni verbaut ist heisst das nicht, dass die Gitarre oder das Holz schlechter ist, weil Erle biliger als Mahagoni ist. Es gibt viele Unterschiede, also billiges Mahagoni ist schlechter als teurere und bessere Erle. Zu den klanglichen Unterschieden such ich dir eben noch mal was raus.

    Hier ist was dazu :
    http://www.musik-service.de/Gitarren/gtGitHolz.htm

    Welches Holz "besser" ist musst du für dich entscheiden. Ich z.B. mag vom Klang her Erle (spritzig aggressiv) und Mahagoni ("erdener", etwas dumpfer und wärmer) und Ahorn für die Decke. Kommt natürlich noch auf die Gitarrenform an, also wieviel Holz verwendet wird. Eine Paula klingt einfach mal so schön warm weil sie auch recht schwer ist aufgrund des vielen Holzes (in der Regel Mahagoni) und schwingt auch sehr lang. Eine Strat mit Mahagoni würde immer noch anders klingen als eine Mahagoni LP (auch, wenn man sie mit Humbuckern spielt). Auch wenn viele sagen, eine Les Paul muss Mahagoni haben weil die originalen so sind heisst es nicht, dass eine Epi LP mit Erle schlecht ist. Sie klingt halt ein wenig anders und wenn DIR der KLANG gefällt, dann ist es egal, was für Holz da drin ist. Feststellen kannst du es in der Regel bei Gitarren, in dem du entweder die Gitarre hinten aufschraubt und im Elektronikfach ein wenig Lack abkrazt und das Holz darunter anschaust oder du baust einen Tonabnehmer aus, dann müsstest du das Holz auch erkennen können.
     
  9. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 19.06.05   #9
    is nicht bei allen LPs hals und Kopfplatte getrennt und dann ineinander geleimt?
     
  10. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.06.05   #10
    Ich habe das bis jetzt nur bei zwei Epis gehabt. Bei meiner alten Studio (Wenn man den Hals ins helle Sonnenlicht hält konnte man das trotz deckender schwarzer Lackierung erkennen. Das andere war eine LP (oder eine SG,. bin mir da grad nicht sicher), wo der Hals nicht deckend lackiert war und man es sofort erkennen konnte. Bei allen anderen, die ich in der Hand hatte, war es nicht zu erkennen oder so sauber verarbeitet/lackiert, dass ich das mit diesen beiden Möglichkeiten nicht entdecken konnte. Aber auch mein Gitarrenlehrer hat das auch nur bei einigen Instrumenten gesehen. Vielleicht werksabhängig ? Ich weiß es nicht, doch ich würde sagen, dass es nicht bei allen ist. Vielleicht ist ein Epi Fachmann hier, der sich da besser auskennt.

    Das Problem bei dieser Konstruktion ist halt (wie es auch bei meiner Epi Studio eintrat) dass die beiden zusammengesetzten Holzstücke schlecht gewählt waren, da sie beide gegeneinander gearbeitet haben und sich so eine Druckstelle entlang der Parabelspitze gebildet hatte, wo sie mit Sicherheit nach einiger Zeit gebrochen wäre. Zum Glück wirkte da die Garantie noch nach fast 1 1/2 Jahren, so dass ich sie eintauschen konnte und mit einem geringen Aufpreis meine Custom bekommen hatte (ein Jahr her)
     
  11. TimBlack

    TimBlack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Iserlohn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    107
    Erstellt: 19.06.05   #11
    Irgendwie hat mich dieser Thread total verunsichert...
    Wollte mir eigentlich ne Epi kaufen...hmmm...
    Kann mir hier jemand sagn warum die Preise der Epis steign????
    Bsp:
    Letzter Katalog:
    Epi Les Paul Custom 499€
    aktueller Katalog:
    Epi Les Paul Custom 549€
    sinken die Preise evtl wieder???Oder steigen die weiter an???
     
  12. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 19.06.05   #12
    Die Preise haben sie leider angezogen, ja.
    LP Std. 399 - 419 €´
    hab aber momentan keinen plan wieso

    achja,
    bei meiner LP ist der Kopf auch angeklebt
     
  13. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.06.05   #13
    Lass dich nicht verunsichern. Geh einfach mal in einen Laden ohne die Anforderung : Ich geh jetzt mit einer Gitarre hier raus. Nimm einfach mal 2,3 Epis (sowohl gleiche Modelle als auch unterschiedliche, z.B. eine Studio, 2 Standards und eine Custom) und teste sie ne Weile. Wenn dir der Klang überhaupt nicht zusagt hat sich das ja alles erledigt. Wenn er dir jedoch gefällt achte einfach darauf, dass sie sauber verarbeitet ist. Die meisten Mängel kannst du mit bloßem Auge erkennen (Inlays,Binding usw.), andere Teile lassen sich ohne Probleme austauschen wenn sie doch irgendwann kaputtgehen sollten (Buchse) oder es sind Sachen, die du ohne viel Aufwand beheben kannst (Wackelkontakte etc.).

    Wie gesagt, ich habe schon eine "Epi zu Grabe tragen müssen" ;) doch ich habe mir trotzdem wieder eine Epi geholt. Natürlich gibt es einige, die über Epis herziehen (teilweise zu recht im Bezug auf Hölzer oder Preis oder im Vergleich zu einigen anderen Instrumenten) aber wenn sie dir gefällt dann ist die Meinung der anderen egal. Also mach dir keinen Kopf, hauptsache du testet ein paar Epis an, dann wird das schon ;)

    Zu den Preisen : Das wurde hier im Forum mal damit erklärt, dass vor 2(?) Monaten eine Messe war und danach die Preise angezogen wurden. Sinken werden die sicher wieder, wie lange es dauert kann jedoch keiner sagen...
     
  14. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.06.05   #14
    Wie gesagt, obs bei allen oder nur bei einigen bestimmen Werken oder bei einigen Jahrgänge so ist kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass ich es bis jetzt erst 2 mal gesehen habe und als ich das mit meiner LP reklamierte musst der Verkäufer ne ganze Weile suchen (ich stand dabei) bis er eine LP hatte, die das auch so hatte.
     
  15. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 19.06.05   #15
    leider können gewisse mängel auch erst nach ein paar monaten auftreten....so wie bei mir, um ehrlich zu sein, ich würd sie nicht nochmal kaufen....
     
  16. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 19.06.05   #16
    Die Epis haben alle (außer japan und us-epis) eine angesetzte Kopfplatte, das ist KEINE sollbruchstelle, sondern wird aus Kostengründen gemacht.

    MfG
     
  17. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.06.05   #17
    Es soll keine sein, ist bei mir aber eine geworden ;)
    Aber gut zu wissen, dass es bei allen so ist. Ist mir wirklich bis jetzt nur bei 2 Modellen aufgefallen.
     
  18. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 19.06.05   #18
    Also bei meiner LP sind Hals und Kopf aus einem Stück gemacht...
     
  19. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 19.06.05   #19
    bei mir SIEHT es zumindest auch so aus!kein klitzekleiner übergang zu erkennen!
    vielleicht is aber wieder nur furnier drüber ;)
     
  20. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 21.06.05   #20
    Aaaaalso...
    Die vielgenannten Qualitätsunterschiede beziehen sich bei den Epis haupsächlich auf die Auswahl der Hölzer. Man kann Glück haben und eine mit sehr guten Schwingungseigenschaften mit nem zweiteiligen Mahagonykorpus finden, oder man bekommt nen 3- oder 4-teiligen Korpus. Darum gilt - grundsätzlich mehrere Epis probespielen und die, die am besten klingt und sich am besten anfühlt, dann schlussendlich kaufen.

    Wackelkontakte bei den PUs kann ich nicht nachvollziehen, wie soll ein PU nen Wackelkontakt haben? Wenn, dann ist der Wackelkontakt in der Klinkenbuchse (sehr selten), beim Toggle-Switch (schon eher möglich) oder bei den Potis zu suchen.

    In einem vorigen Post war die Rede davon, zu prüfen, ob sich der Hals gut einstellen lässt - soll man etwa im Shop an der Truss-Rod rumschrauben und den ganzen Hals verstellen? Klar doch! Da dürfteste Ernste Probleme mit Deinem Händler bekommen.

    Wie gesagt, einfach testen und dann kann eigentlich nix schiefgehen. Irgendwann vielleicht mal die Potis tauschen, denn die sind nicht so der Renner (betreiben "Höhenklau"). Wenn´s etwas mehr sein darf kannste auch noch die PU´s und Mechaniken tauschen. Muss aber nicht unbedingt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping