Was brauche ich zum Loopen und wie läuft das Setup?

von ZergAzoid, 23.03.17.

  1. ZergAzoid

    ZergAzoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.17   #1
    Tag zusammen, ich hab auf youtube etliche Videos gefunden
    zum Thema "wie benutze ich ein looper pedal", also nachdem
    alles verkabelt ist und man mit dem loopen loslegt.

    Was ich allerdings nicht finden konnte ist: Was brauche ich dazu
    alles bzw. in welcher Reihenfolge wird es verkabelt.

    Am Ende möchte ich in der Lage sein z.B. einen Loop mit nem
    Clean Tone zu haben und darauf mit Delay zu spielen oder clean
    und Distorted oder andere Kombinationen.

    Ich stelle mir das so vor, dass der Looper das reine Gitarrensignal
    bekommt und an den AMP weitergibt, wo dann der Effekt drauf
    kommt. Aber dann hätte man ja sowohl auf dem Geloopten Stück
    als auch auf dem live gespielten den gleichen Effekt.
    Man müsste also den looper irgendwie Hinter den Amp kriegen,
    so dass das verstärkte und modulierte Gitarrensignal vom Looper
    aufgezeichnet wird und man dann einen Anderen Effekt darüber
    spielen kann.

    Das doofe ist man müsste dann das was hinter dem Amp aus dem
    Looper kommt in einen weiteren Lautsprecher einspeisen also noch
    eine Kiste kaufen und Mein aktueller Amp (ein Line6 Amplifi 30) hat
    gar keinen Ausgang :(.

    Ist das so halbwegs korrekt oder übersehe ich etwas wichtiges?
    Und was müsste ich mir noch alles zulegen damit ich mit zwei
    (oder mehr) unterschiedlichen Sounds loopen kann?
     
  2. AndiPaulo

    AndiPaulo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.14
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Insheim bei Landau / Pfalz
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    410
    Erstellt: 23.03.17   #2
    Tja, in den Line 6 kann man wirklich nix einschleifen.

    Du bräuchtest nen Multi-Effekt mit Vorstufe zwischen Looper und Line 6.
    Ich hab nen TC Nova System, der ginge zB. Der kann alle gängigen Effekte und hat ne analoge Vorstufe für Zerre.

    Hast du schon nen Looper oder kommt das noch?
     
  3. ZergAzoid

    ZergAzoid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.17   #3
    Nein den Looper hab ich noch nicht. Bisher beschränkt sich mein Equipment auf Gitarre und Amp. Das heisst ich hab auch noch einen Line6 pocket pod.
     
  4. AndiPaulo

    AndiPaulo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.14
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Insheim bei Landau / Pfalz
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    410
    Erstellt: 23.03.17   #4
    Dann kannste den vor den Looper hängen. Damit stellst du Effekte ein, loopst mit einem Effekt und spielst dazu mit einem anderen. Der Amplify muss dann nur noch laut machen.
     
  5. ZergAzoid

    ZergAzoid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.17   #5
    Ok das wäre für mich dann wohl die günstigste Variante. Das Switchen der Effekte wäre nur etwas umständlich.
     
  6. AndiPaulo

    AndiPaulo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.14
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Insheim bei Landau / Pfalz
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    410
    Erstellt: 23.03.17   #6
    Ja, es gibt Besseres. Ich bin davon ausgegangen daß du möglichst nix ausgeben willst.
     
  7. ZergAzoid

    ZergAzoid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.17   #7
    Na ich hatte gehofft mit allem was ich so brauche unter 500€ zu bleiben und trotzdem ein sinnvolles Setup zu haben.

    Mich interessiert ja auch wie der Aufbau optimaler weise wäre.
    Oder ist es so, dass hier viele Wege nach Rom führen und alles ist nur Geschmackssache?
     
  8. AndiPaulo

    AndiPaulo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.14
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Insheim bei Landau / Pfalz
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    410
    Erstellt: 23.03.17   #8
    Für einfache Ansprüche geht das schon. Du brauchst halt nen Effekt-Bodentreter mit Vorstufe und nen Looper.

    Was Looper betrifft kann ich dich nicht beraten, ich kenn nur die großen teuren Maschinen (Echoplex, Repeater, Boomerang), und die Boss-Dinger mag ich nicht.

    Ich kann dir nur sagen was dir vor dem Kauf klar werden sollte:
    • Soll der Looper irgendwo synchronisiert mitlaufen (Drumcomputer, DAW, Sequencer, anderer Looper)? Dann brauchste einen der auf MIDI-Clock syncen kann
    • Willst du mehrere Loop-Spuren die man unabhängig voneinander starten und stoppen kann? Dann reicht uU ne kleine Tretbüchse nicht.
    • Willst du mehrere Instrumente loopen? Für 2 Gitarren reicht ne A-B-Box. Wenn du ein Mikro anschliessen willst (Stimme, Percussion) brauchst du nen Looper mit 2 Inputs (Mic und Instrument) oder ein kleines Mischpult.
    Schreib doch mal gaaanz genau was du machen willst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Wald
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    1.191
    Erstellt: 23.03.17   #9
    Grundsätzlich ist "Loopen" recht einfach, auch bzw grad in der Form, was Du vorhast.
    Am einfachsten erklärt:

    Alles was an Effekt vorhanden sein soll, muss/kommt VOR den Looper (bei Dir also der POD), also zwischen Instrument und Loop.
    Dann kannst Du Deine cleans einloopen, und dann mit Overdub die Effektteile drüber setzen.
    Der Looper ist dann quasi dein "Master-Out" von dem es in den Amp oder PA geht.

    Ich bzw Wir benutzen in der Band den Jamman Stereo als Looper mit ner 16GB Karte drin. (ca 150€) und als Effekte vorher nen ZOOM G1on (etwa 60€) und Behringer MultiFX (etwa 35€), und ab und zu noch nen extra Delay + Chorus.

    Die Frage ist halt, wie @AndiPaulo auch schrieb, was willste denn konkret machen?
    So ists jezt nur herumsinnieren...
     
  10. ZergAzoid

    ZergAzoid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.17   #10
    Es ist nicht für professionelle zwecke gedacht also "nur" zum Training und Spaß haben.
    D.h. Chordprogression ausdenken Loopen und darüber impro in allen erdenkbaren Effektkombinationen.
    Bedienbarkeit ist für mich wichtig also nicht ewig fummeln, um den Effekt zu wechseln.

    Zwei loop spuren wären schon schön. Außerdem ein Effekt der alles eine Oktave runterpitcht um noch eine Bassspur faken zu können.
    Mein Ursprüngliche Frage ist damit wohl beantwortet ich muss jetzt nur noch konkret reviews der looper und Effektgeräte durchstöbern.

    Schade nur, dass mein amp mit den ganzen Effekten nu quasi für die Katz ist.
     
  11. AndiPaulo

    AndiPaulo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.14
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Insheim bei Landau / Pfalz
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    410
    Erstellt: 24.03.17   #11
    Falls du´s nicht weisst: auf einer Loopspur kann man mehrere Overdubs drauf recorden, schöner isses aber wenn man 2 oder mehrere Spuren hat die man starten und stoppen kann.

    Hier gibt´s nen Überblick über viele Pedale:
    http://www.livelooping.org/tools/pedals/
     
Die Seite wird geladen...

mapping