Was findet ihr das DIGITECH RP80 Multieffektgerät?

von hans_wurst, 24.03.05.

  1. hans_wurst

    hans_wurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 24.03.05   #1
    hallo,

    ich bin zwar seit 2 tagen nur am suchen und lesen, hab bereits das halbe forum abgesucht, aber da gehts meistens nur um andere geräte. Auf anderen seiten gibt es auch keine ausführlichen informationen über das gerät.
    Weil ich nichts gefunden habe, ist das meine letzte hoffnung.
    Deshalb wollte ich mal nachfragen, wie ihr das digitech rp80 findet und ob es einen anfänger zufriedenstellen kann. Leider hab ich nicht viel geld, max. würde ich 80€ ausgeben. Also sagt bloß nicht, ich soll etwas sparen, denn ich habe keine lust dafür so viel geld auszugeben. Eins weiß ich schon darüber: es liegt ganz gut im Preis/Leistungsverhältnis, doch ich vertraue lieber leuten, die das gerät zu hause haben oder es mal getestet haben, als einer internetseite.

    Danke
     
  2. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 24.03.05   #2
    Hi,
    das RP 80 kann mit Sicherheit einen Anfänger zufriedenstellen.
    Ist auch für Fortgeschrittene eine ganz gute Recording-Lösung
    und macht auch über Kopfhörer Spass.

    Für den harten Bühneneinsatz würde ich jedoch anderes vorziehen.

    Gruss
    Klaus
     
  3. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 12.08.05   #3
    also

    plus
    1. preis leistung echt ok, um dass geld bekommt man eine menge effekte amp sim und so weiter
    2. kannst mit nem guten amp einen klaren sound zusammenbringen
    3. für einen einsteiger, der nicht viel braucht

    minus

    1. plastik, wie lang es halten wird weiss kein mensch
    2. expressionpedal ist sehr klein und leicht eine gute steuerung ist damit nicht möglich und wenn du darafsteigst, geht das ganze teil hoch, also festkleben
    3. es gibt nur eine nummerirung der presets, du kannst ihnen keine namen geben und das ist ein echter nachteil, weil wer merkt sich schon die ganzen zahlen auf der bühne bist sowieso ein bißchen aufgeregt und dann musst du noch wissen was preset 28 war

    fazit:

    billig für anfänger mit gutem gedächtnis die nicht die bühne erobern wollen, für recording geeignet reicht da es ne menge effekte und amp sims hat
    wenn jemand was besseres haben will RP 200A aus metal gutes expressionpedal, 120 presets 40 user und man kann den presets namengeben
     
  4. Don Petersen

    Don Petersen Produktspezialist DigiTech

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 12.08.05   #4
    sehe ich auch so :D

    dieses kleine Gerät über eine gute PA klingt verblüffend gut

    Einsteiger, ja;
    nicht viel braucht? 11 Ampmodelle und 22 Effekte sollten
    reichen, ich habe E-Gitarre mit einem 2-kanaligem Transistor Amp angefangen
    und bin lange dabei geblieben; gerade WEIL es keine Geräte wie das RP80
    gab; (verrate ich hier etwas über mein Alter oder was :D )
    außerdem gibts noch ein Stimmgerät und einen Rhythm-Trainer dazu, gerade
    für Beginner ganz wichtig!

    mein Vorführmodell hat jetzt schon 2 Musikmessen, diverse Hausmessen und Schulungen und die damit verbundenen Auf- und Abbauten überlebt (Stürze etc.)

    ein Pedal das größer wäre als das Pedal sähe auch wirklich komisch aus ;)

    tja, was glaubst du wie sonst ein solcher Preis möglich gemacht wird?
    übrigens Bühne -> ich kenne einige Leute die ein RP80 zum Aufwärmen
    im Backstage benutzen und es quasi als Versicherung auf der Bühne haben.
    Sollte die Backline Feuer fangen, kann man so zumindest den Gig zuende spielen.

    mfg,
    Don
     
  5. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 12.08.05   #5

    wie kann man denn bei der antwort die zitate splitten, tut mir leid dass ich es so posten musste
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.08.05   #6
    Ohne die Stimmung drücken zu wollen aber ich kann nicht positiv von dem Gerät reden!

    Also der wichtigste Punkt ist du kannst das Gerät nicht ordentlich auf deine Bedürfnisse einstellen! Damit meine ich du hast immer nur Presets...mal ein Beispiel: Als Amp wählst du ein Marshallstack. Du möchtest jetzt den Zerrgrad einstellen. dann kannst du nur zwischen 9 Einstellungen wählen, da das Gerät keine Drehregler hat sonder nur Presets in den Presets. Das ist genauso bei den Effekten, wenn du deinen Effekt genau einstellen musst kriegst du das nicht hin.


    Ausserdem sind die Ampmodels IMO schlecht. Du hast ImPrinzip nur 2-3 richtig unterschiedliche Sounds, der Rest klingt echt sehr identisch. Ausserdem haben die Dinger null dynamik.....also wenn du Wert auf guten Sound legst bist du hier definitiv an der falschen Ecke!

    Das Teil ist was für Einsteiger oder für (grade) Fortgeschrittene die ein bisschen spielerei neben ihrem Amp suchen.


    Um nicht nur negativ von dem Gerät zu reden. Der Drumcomputer ist echt cool. Gefällt mir sehr. Ist zum spontan recorden gebrauchbar und auch besser als ein Metronom.

    Für das Gerät spricht natürlich auch der Preis.......aber ob das Gerät im Endeffekt glücklich macht wage ich doch zu bezweifeln.
     
  7. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 13.08.05   #7

    guter sound ist sehr relativ jeder hat einen anderen geschmack und ich glaube nicht, dass jemand der mit multis gerade anfängt schon tausend einstellungen will um einen sound zu erzeugen
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.08.05   #8
    Mag ja sein, nur sage ich dass jemand mit gehobenen Sound erwartungen enttäuscht wird.....
    für ´nen Anfänger kann es wie gesagt interessant sein.

    Auch der Fortgeschrittene der neben seinem Amp etwas Spielerei für wenig Geld sucht kann das Gerät ruhigen gewissens nutzen.

    ...nicht mehr...nicht weniger.
     
  9. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 14.08.05   #9
    ich hab im google fotos von studios angeschaut und weißt du was ich da gesehen hab, das RP 80 als studioeffektgerät
     
  10. Illch

    Illch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 14.08.05   #10
    Wenn dich das Plastikgehäuse stört und du lieber Potis hättest, dann würd ich mir auch mal den RP100 angucken(was ich eigentlich auch eher vorziehen würde).
    Den hatte ich vorher und wahr sehr damit zufrieden.
    Wäre ich nicht so günstig an das 200er rangekommen, dann hätte ich es auch immernoch...
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 14.08.05   #11


    Und weisste was....in unserem Studio hat die letzte Band Aufnahmen mit nem Marshall MG gemacht weil sie genau DEN Sound brauchten.
    Das bedeutet nicht dass der Sound im Allgemeinen gut ist.
     
  12. Don Petersen

    Don Petersen Produktspezialist DigiTech

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.08.05
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 15.08.05   #12
    9 verschiedene Zerrgrade decken ein recht breites Spektrum ab;

    der EQ ist übrigens programmierbar, also keine Presets hier;

    die Tatsache, dass die einzelnen Effekte nicht durch-parametrisiert :D sind, ist kein Manko sondern ein ganz bewusst in dieser Preisklasse integriertes Feature, da Anfänger nicht durch Parameter wie Speed, Depth, Regeneration und/oder ähnliches Verwirrt werden sollen, sondern pro Effekt 9 typische Settings angeboten bekommen. Du musst das Gerät schon für das sehen was es ist und wofür es gedacht ist.

    mfg,
    Don
     
  13. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 15.08.05   #13
    Ich kann ja verstehen dass du als Digitech-Man versuchst die Produkte in ehren zu halten....aber ich seh dass RP 50 für das wofür ich es nutzen würde und dafür ist es einfach nicht optimal.

    Ich habe dem Gerät ja zugestanden dass es für Anfänger brauchbar sein kann.

     
  14. schlorri

    schlorri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 16.08.05   #14
    Ich hab mal ein kleines Review geschrieben für die die sich für das Gerät interessieren.

    Klick!

    Wenn es gefällt-> freu mich über Bewertungen :p

    schöne Grüße

    schlorri
     
  15. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 13.05.08   #15
    ich fin den drumcoputer nicht so gut, klingt total wie ausser dose und man kann keine bpm einstellen
     
  16. KingDingeling

    KingDingeling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    22.02.15
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    216
    Erstellt: 14.05.08   #16
    ich komm mit Windows 95 net so klar...ist mir zu alt und hat zu wenig funktionen
     
  17. bluesriot

    bluesriot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Utopia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 14.05.08   #17

    schön und was hat das jezt mit den topic zu tun?
     
Die Seite wird geladen...

mapping