Was für ein Leslie?

von Niklas, 10.06.06.

  1. Niklas

    Niklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.06   #1
    Hallo,

    habe vor kurzem zwei Leslies geschenkt bekommen. Leider fehlen mir jedoch jegliche Informationen darüber, auch im Internet finde ich kaum etwas. Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

    Zunächst mal zum ersten Leslie. Es existiert kein Typenschild, lediglich die große Beschriftung "Corner".
    Unter dem Netzteil-Trafo habe ich ein Papierschildchen gefunden, wo dies hier draufsteht:

    Spacesound System
    Osimo - Ancona - Italy

    Der Leslie hat drei Lautsprecher, einen rotierenden HT, einen rotierenden Mitteltöner und einen festmontierten Tieftöner.

    Im Anhang findet ihr Fotos (zum Vergleich der größe ein weißes DIN-A4-Blatt).

    Könnt ihr mir näheres zu diesem Leslie sagen? :confused:

    Liebe Grüße,
    Niklas
     

    Anhänge:

  2. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    426
    Erstellt: 10.06.06   #2
  3. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.06   #3
    Danke für den Link! :great:

    Genau um dieses Papierschildchen handelt es sich:

    klick

    Weitere Informationen habe ich jedoch nicht gefunden...

    Könnt ihr auf Grund der Bilder vielleicht etwas über Qualität/Leistung/Klang des Leslies sagen?
     
  4. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #4
    Hat keiner von euch eine Idee? :(

    Wisst ihr vielleicht, wo man mir im Internet sonst weiterhelfen könnte? (andere Foren oder so)
     
  5. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    426
    Erstellt: 15.06.06   #5
    yahoo groups ?
    clonewheel oder hammond zone z.B.

    Gruß
    Borntob4
     
  6. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 15.06.06   #6
    Ich verstehe nicht so ganz, was ich auf den Bildern sehe :rolleyes:

    Also der Hochtöne (Hörner) sind in einem separaten Gehäuse untergebracht (die flachere Box)

    Und in der großen Box sehe in einmal ein "Ofenrohr" und einen großen Lautsprecher. Ist unter dem Lautsprecher noch eine "Waschmaschine" (Drehtrommel)?


    Und noch zwei Links, wo einige Leslie-Clones beschrieben sind.
    http://theatreorgans.com/hammond/faq/clones.html
    http://mywebpages.comcast.net/vrbass/vibratone/

    Du könntest ggf. mal im Forum bei den "Analogorgeljunkies" nachfragen: http://www.analogorgel.de/orgel/
    Vielleicht kann da jemand was mit den Bildern und Angaben anfangen
     
  7. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #7
    Richtig. :great:

    Es scheint sich um einen 3-Wege-System zu Handeln. Der Hochtöner ist in einem eigenen Gehäuse untergebracht, welches wohl auf das andere gelegt wird. In dem größeren Gehäuse befindet sich ein fest montierter Bass-Lautsprecher (jedenfalls der Lautsprecher, mit dem größten durchmesser von gut 30cm). Dieser strahlt auf den Mitteltöner, welcher sich in dem "ofenrohr" befindet.

    Unter dem Basslautsprecher ist keine Drehtrommel, nur der Hoch- und Mitteltöner sind beweglich/drehend eingebaut.
     
  8. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 15.06.06   #8
    Also, bei dem Ofenrohr würde ich spontan an Farfisa denken, aber andererseits glaube ich nicht, daß die unter anderem Namen verkauft haben.

    Die Dynacords hatte m.E. eine "Waschmaschine".

    "Osimo" ist ja eigentlich eine Stadt in Italien. Ob's da auch einen Hersteller habe -- keine Ahnung.

    Vielleicht fragst Du wirklich mal bei den bzw. uns Analogjunkies im Analogforum nach. Vielleicht erinner sich da jemand an so ein Teil.
     
  9. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 16.06.06   #9
    Diesen Aufkleber hat mein Leslie ("LIMEC") auch: [​IMG]

    Das sieht mir sehr nach der Dynacord/Farfisa/etc.-Schiene aus, die haben aus irgendeinem Grund alle die gleichen Mechaniken. Allerdings kommt mir das mit den rotierenden Chassis etwas komisch vor...

    Allerdings sieht das HT-Kabinett fast so aus als könnte das das fehlende Teil gewesen sein, was ich immer gesucht habe (s. https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=83712&highlight=limec)

    ;)
     
  10. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.06.06   #10
    Diese rotierenden Ofenrohre hat auch "Davoli" verbaut...
    Im Leslie 16 (so ein Gitarrenlesie) ist auch so ein Teil drin, allerdings senkrecht verbaut!!!

    Diese Nachbauten...Allsound, Davoli, Echolette, Trep, Dynacord, Motionsound etc...alles irgendwie der gleiche Käse...teilweise hat man genau das selbe Modell aber die Steckverbindungen sind unterschiedlich etc...habe immer das Gefühl, die haben einfach verbaut was gerade da war...
     
  11. michaelausS

    michaelausS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 17.06.06   #11
    Das Ofenrohr gabs wohl auch bei Solton. Zumindest stand so eine Einheit auf Epay Deutschland herum.
     
  12. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #12
    Wie schließe ich denn an den Leslie eine Orgel an? Auf dem Anschlussfeld finde ich als Input nur zwei Line-Ins. Aber meine Hammond-Orgel hat nur einen speziellen Ausgang für Leslies (klick)?!:confused:
    Oder sind dafür die beiden unbeschrifteten Anschlüsse links auf dem Anschlussfeld des Leslies gedacht?!

    Hat der Leslie bereits eine Endstufe? Wenn, dann müsste das ja dies hier sein?! Finde ich aber für eine Endstufe recht klein. :rolleyes:

    Also meinst du, das Modell wäre qualitativ eher minderwertig?

    Danke für die anderen Links&Foren, werde mir das mal näher ansehen und mich dort ebenfalls informieren. :great:
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 19.06.06   #13
    Die Nachbauten haben eigentlich alle keinen Original-Leslie-Eingang (Multipin). Das kann man aber mit diversen Modifikationen an der Orgel bzw. mit externen Preamps adaptieren.
    Zudem sieht mir das Foto von der Hammond so aus, als wäre da neben dem 9-Pin ein Klinkenausgang...?

    Dieses ganze Anschlussfeld sieht mir sehr nach Eigenbau oder "Weit-vor-Serien"-Prototyp aus. Vielleicht ein Umbau oder eine komplette Eigenkonstruktion (vielleicht konnte man dieses "Spacesound-System" nackt kaufen?).

    In der Tat. Es KÖNNTE eine Endstufe sein (mir fällt zumindest nichts ein, was es sonst noch sein könnte) , aber die sieht sehr merkwürdig aus...

    Das kann man so nicht sagen. Aber es müsste wahrscheinlich einiges dran gemacht werden, um daraus eine Spaßmaschine zu machen. z.B. die Endstufe raus, externe dran, die Weiche evtl. neu abstimmen o.ä. Ob das reicht und wie es dann klingt, kann man leider erst nachher sagen...
     
  14. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 19.06.06   #14
    Jens, der vermeintliche Klinkenausgang an Niklas' Hammond war schonmal Thema - da liegt nach seiner Aussage kein Signal an... ebensowenig wie an Pin 1 und 2 der Lesliebuchse:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=97583&page=2

    Würde sagen, an der Orgel ist irgendwas verbastelt worden...

    Schönen Gruß Martin
     
  15. michaelausS

    michaelausS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 19.06.06   #15
    Ja, das ist eine 2-Kanal-Endstufe. Die Platine in der Mitte hat den "Preamp", die Platinen links und Rechts sind bis auf den fehlenden Elko links identisch. Deshalb vermute ich, daß rechts der Bassamp ist und links der HF-Amp. Die Leistungstransistoren sind direkt auf der Tafel montiert, links gehen rosa Drähte raus, rechts blaue. Von 2xTO3 pro Kanal würde ich bis an die 50/60W erwarten. Und das macht schon genug krach.
    Laß dich nicht entmutigen, auch Klones können gut klingen. Du mußt halt irgendwie deine Orgel auf die Line-Ins adaptieren. Da kann ich dir aber nicht weiterhelfen.
    lg,
    Michael
     
  16. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 19.06.06   #16
    Ich könnte mir vorstellen (nur als Vermutung):

    2 Klinkenbuchsen = Input für das Musiksignal
    2 Mehrpolige Buches = jeweils zur Steuerung einer der beiden Motoren (Hörner und Ofenrohr)

    Wie "michaelausS" schon sagte:
    in der Mitte ist wohl ein Preamp; rechts und links jeweils eine Endstufe; die Leistungstransistoren der Endstufe (insgesamt 4) sind direkt auf dem Blech aufgeschraubt (von außen zu sehen als die 4 schwarzen rautenförmig Kästchen). Das Blech ist hier ein guter "Kühlkörper".
     
  17. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.06   #17
    Einer der Anschlüsse wird denke ich zum Topteil führen - das muss ja irgendwie mit dem Hauptteil verbunden werden. Aber der andere könnte dann wirklich zur steuerung gehören. Muss ich dann mal zusehen wie das geht, denn ein Pedal zum anschließen hab ich nicht...

    Wieso sind denn da nur zwei Endstufen drin, wenn es drei Lautsprecher gibt? (Hochtöner, Ofenrohr und fester Basslautsprecher)

    Gibt es fertige Adapter zu kaufen um eine Orgel vom Leslie-Ausgang auf Line zu adaptieren oder muss man sich das basteln? Wenn nur das basteln geht - gibts da im Internet irgendwo nette Anleitungen zu?
     
  18. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 26.06.06   #18
    So wie es aussieht ist sind beide Lautsprecher im unteren Teil als Eins zu sehen. Das ist bei Leslies durchaus üblich. Bei vielen wird einfach eine Trennung zwischen 600-900Hz angesetzt. Was darunter ist, geht nach unten weg und der Rest auf nach Oben.
     
  19. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 26.06.06   #19
    Hi Niklas,

    tut's denn der 9-Pol Ausgang Deiner Hammond wieder? Ich dachte, da wäre kein Signal drauf??? Falls doch, dann liegt das Audio-Signal an Pin 1 (mit Pin 2 als Masse), wäre aber für nen line-out zu stark.

    Ansonsten gibt's hier noch nen link zum lineout selber basteln:
    http://www.dairiki.org/HammondWiki/LineOutFromASpinet?version=3

    Evtl. musst Du mit dem Wert des Potis rumexperimentieren, falls das Signal zu stark oder zu schwach sein sollte...


    Schönen Gruß Martin
     
  20. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.06   #20
    Wenn das Signal nur an den Pins 1 und 2 anliegt, dann tut der Ausgang es nicht. :(
    Ich hatte damals nur diese beiden gemessen und war nicht davon ausgegangen, dass die anderen für das Soundsignal ohne belang sind...
    Dann muss ich da doch mal nen Elektriker/Fachmann reinschauen lassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping