Was für ein Mikro wäre ideal?

von Tilia, 14.03.05.

  1. Tilia

    Tilia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.05   #1
    Hallo!

    Ich schreibe schon seit einiger Zeit Songs und möchte die nun auch aufnehmen. Nur weiß ich nicht, was da für Mikro-Typen geeignet wären.
    Von den Instrumenten her würde ich Akkordeon, Gitarre und Trommeln aufnehmen wollen und natürlich auch Gesang.
    Was für ein Mikro wäre denn empfehlenswert? Also brauchen auch nur allgemeine Angaben sein, aber ich weis halt wirklich nicht was für Typen geeignet wären, da ich mich bis jetzt nicht so gut damit auskenne.

    Wäre über Infos sehr dankbar. :)

    VG Tilia
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.03.05   #2
    bitte mach noch folgende Angaben:
    - was hast du dir preislich vorgestellt (für o.g. Anwendungen könnte ich dir ein prima Neumann-Mikrofon für ca. 2.500 Euro empfehlen - hast du dir sowas vorgestellt)?

    - welches Equipment besitzt du bereits? also z.B. kleines Mischpult mit Phantomspeisung - sowas brauchst du nämlich für ein Kondensatormikrofon
     
  3. Tilia

    Tilia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.05   #3
    Preismäßig habe ich mir so höchstens 400 € gedacht, weiß aber halt nicht, ob es dort was mit guter Qualität gibt.
    Mischpult ist noch nicht da, aber wurde schon vor einer Weile bestellt. Es hat Phantomspeisung. Sonst besitze ich eigentlich zum Abmischen noch nichts, was das Equipment betrifft.
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 14.03.05   #4
    was fürn mischpult hast du denn bestellt???
     
  5. Tilia

    Tilia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.05   #5
    Mischpult: Beringer UB1622FX-Pro 16 Kanal, 2/2 Bus, Pak Led, 4 Stereo-, 4 Mic-Ins mit LO cut, 48 V Phantom, 2 Aux Ctrl. Room Out, XLR Master Out, etc... hoffe die Angaben reichen. ;)
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.03.05   #6
    o.k. - wir benutzen ebenfalls ein Behringer-Pult aus dieser Bauserie
    nur so - für Minimalst-Recording-Zwecke während der Proben. Zu mehr taugt es auch nicht.
    Es wäre sicherlich verkehrt, 400 Euro in ein relativ gutes Mikrofon zu investieren und dann über dieses Pult zu recorden. Die Ergebnisse sind wegen der Störgeräusche (Brummen und rauschen) nicht semi-professionell einsetzbar. Das hängt dann aber nicht am Mikrofon, sondern am Pult.
    Insofern wäre es "Perlen vor die Säue", wenn du ein relativ gutes Recording-Mikrofon an so ein Pult hängst.
    Da tut es auch ein Mikrofon für unter 100 Euro.
    z.B. das hier (das benutzen wir unter anderem auch):
    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp?artnr=9612089&sid=!18121995&quelle=volltext

    Sorry, aber da passen zwei Dinge überhaupt nicht zusammen.
     
  7. Tilia

    Tilia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.05   #7
    Ok.. Na da werde ich mal schauen. Vielen Dank für den Tipp. :)
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.03.05   #8
    wenn du das mischplt neu gekauft hast, dann würd ichs wieder zurückgehen lassen und mir was ordentliches holen. Die effektsektion brauchst du eh nicht beim aufnehmen, das kann man am computer hochwertiger machen.

    Was soll denn das mischpult alles können???
    wie viele mikrofoneingänge??? wie viele stereo???
    Falls du nur ein mikro zur zeit verwenden wills währe ein micpreamp vielleicht besser

    Mixer alternativen:
    Besser:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG124.htm

    Noch besser:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Mackie_1202_VLZ_Pro.htm

    Channelstrip 1 Kanal:
    http://www.musik-service.de/ProduX/...reAmps/SM_Pro_Audio_SM_TB101_Channelstrip.htm

    Channelstrip 2 Kanal:
    http://www.musik-service.de/ProduX/.../SM_Pro_Audio_SM_TB202_StereoChannelstrip.htm

    Als mikrofon dann zB sowas:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mikrofone/Audio_Technica_AT3060_Roehren_Mikrofon.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mikrofone/AKG_C2000_B_Set.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mikrofone/Studio_Projects_C1_Studio_Mikrofon.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/...tudio_Projects_TB1_RoehrenStudio_Mikrofon.htm
     
  9. Tilia

    Tilia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.05   #9
    Wenn ich es so sehe brauch ´n Mischpult gar nicht so viel können. Ich werde ja wahrscheinlich eh alles einzeln aufnehmen und nie so direkt alles gleich zeitig. Daher würde doch sicher so ein 2 Kanal Channelstrip schon reichen, oder?
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.03.05   #10
    genau...
    ist dann von der mic preamp qualität auch um einiges besser.
     
  11. Manuela

    Manuela Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.06
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    205
    Erstellt: 02.04.05   #11
    ein Behringer B-2 ist für dich die richtige Wahl. Das ist ein Kondensatormic das von seinen Eigenschaften her nichtmehr in die <200€ Klasse gehört.

    bekommt man komplett mit koffer und spinne für 175,- , ein Top-Deal :)
     
  12. Luther_Blissett

    Luther_Blissett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    6.04.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.05   #12
    HI
    also
    sofern du noch keine Mikros gekauft hast würde ich dir empfehlen
    ein mikropaket zu kaufen
    an unsrer schule wurde das angeschafft und wir sind rundum zufrieden (selsbt mit dem behringermixer konnte man noch viel rausholen)
    das paket enthielt 2kondensatormikrofonen und ein Großmembranmikrofon
    der preis lag bei 375€ wobei ich nicht weiß wie vile das für privatleute kostet
    Großmembranmikrofon hat auch noch einstellbare richtcharakteristiken:
    Kugel
    Niere
    Acht

    ich werde sobald wir möglich einen Link nachreichen
     
Die Seite wird geladen...

mapping