was für eine Lackierung??

von ZiONNOiZ, 14.04.06.

  1. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 14.04.06   #1
    Also guten Tag,
    ich werde ab morgen anfangen meine cort m 200 komplett abzuschleifen um sie danach neu zu lackieren. Leider weis ich nochned was für eine lackierung ich machen soll...dazu brauch ich eure hilfe...entweder eine farbe oder eben so grafiken oder eine lack indem man die masserung sieht...habt ihr ein paar vorschläge?? sollte so in das genre emo,rock,nu metall gehn die lackierung lol ich glaub gibt schon unterschied in den msuikrcihtungen und dem lack...

    vielen dank

    so sieht die gitarre zurzeit noch aus..
    [​IMG]
     
  2. gouraud

    gouraud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 14.04.06   #2
    Zum Thema Lackieren gibts echt schon zig Threads. Nicht zu großes Schleifpapier verwenden, für gewölbte Decken eignet sich ein Dreieckschleifer ganz gut. Die glatte Rückseite lässt sich mit nem ganz normalen Schwingschleifer gut, schnell und sauber bearbeiten. Beim Schleifpapier möglichst von grob nach fein gehen. Mit nem 160er bis 180er Schleifpapier fängt man ganz gut an. Je nach dem wie fein mans haben will, kann man dann noch feiner gehen. Gröber würd ich nicht gehen, sonst schleifst du dir das Holz kaputt.

    Lackieren ist so ne Sache, ohne wirkliche Ahnung davon kanns schnell in die Hose gehen, am Besten ein paar Tipps von Profi-Lackierern geben lassen.
     
  3. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 14.04.06   #3
    ähm danke aber ich wollt net mehr wissen wie ich abschleif sondern ob ihr mir tipps geben könnt was für lackierung ich machen könnte lol----:)
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 14.04.06   #4
    Also ich möchte dir auf keinen Fall zu Nahe treten, aber du scheinst recht Planlos an die Sache heranzugehen, wenn du noch nichtmal weisst wie es werden soll..egal, zum Thread: Emo, Rock, Numetal, ganz klar schwarz mit ner grellen Farbe bei!
     
  5. gouraud

    gouraud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    25.05.10
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    104
    Erstellt: 14.04.06   #5
    *hust* .. hab nix gesagt. Seht ihr Kinder, das kommt davon, wenn man nicht richtig liest. Also lernt lesen!
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 14.04.06   #6


    Korrekt . . .

    Würde auch schwarz nehmen, für emo-cunt-zeuch vieleicht nen signalrosa/gelb/grün/whatever streifen rein . . .



    Achja, viel Spaß beim abschleifen, ich hab heute mit meiner Charvel angefangen, 4 Stunden Arbeit und die Rückseite ist nun frei von Lack. Schöner einteiliger Body, aber keine Linde woraus die Gitarre laut Internet sein sollte, das schaut normalerweise anders aus . . .
    Und denk erst garnicht dran es mit der Hand zu machen, ich hab halt irgendeine elektrische Schleifmaschine genommen die grad rumlag, 170er Körnung druff und ab gings(bis zur Grundierung hats 13 Blätter vertilgt ;) ). Fast komplett weggemacht damit, den Rest mit dem feinsten das ich gefunden hab. Schaut auch gut aus, fühlt sich gut an, kann mich net beklagen, keine Macken oder Kratzer oder so n Mist. Nur ne kleine Delle an einer Stelle, aber die war denk ich schon vorher, weil mit ner schleifmaschine bekommt man im normalfall keine 0,5mm tiefe (also, nicht sichtbare, aber spürbare) und 1x1cm große Delle hin.
     
  7. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 15.04.06   #7
    ja lackierung werd ich wohl jez weiss mit roten oder schwarzen streifen machen...danke

    dauert das echt so lang wenn ich mit der hand mache? hab das heut am hals mal gemacht bissy an einer stelle hab sofort das holz gesehn drunter is glaub ich nur so oba wenig lack drauf mhm
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.04.06   #8


    am Hals is das auch normal, da is nur sauwenig lack drauf, da fährt man paar mal mit ganz feinem papier drüber und der is unten ;)

    Am Body schaut das anders aus, wenn dus mit der Hand macht hast Blasen an den Fingern und noch netmal den Klarlack runter . . .
     
  9. camparijari

    camparijari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Greifswald / Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 15.04.06   #9
    Kann das nur bestätigen. Ich habe wirklich auch ewig mit meiner LTD gebraucht. Erst von Hand. Irgendwann hatte mein rechter Arm dann doppelt soviel Muskelmasse wie der Linke:D Dann hatten wir grade nen Schriener zu besuch der hatte nen Drehschleifer mit den ich mir mal geliehen hab. Damit hats dann etwa ne halbe stunde mit 120er gedauert und fertig wars. Die Zargen an den Cutaways hab ich mitm Heißluftfön erhitzt und abgescharbt. Das ging da besser.

    Zur Farbe. Wie wärs mit New-Vanhalen? Schwarz mit grünen und pinken neon streifen;) Hab das mal irgendow gesehen bei sonder Emo-P****
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.04.06   #10

    Och, jetzt lass doch die armen Emo-Cunts in ruh :D :D :D


    Drehschleifer wär auch mal was feines für die Charvel, ich hab jetzt nach weiteren 3 Stunden auch die Zargen und die cutaways vom Lack befreit :D
     
  11. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 15.04.06   #11
    Also sofern ihr ein deckendes finish draufmachen wollt, würde ich sagen, schleift den lack nicht bis zum Holz runter, sondern schleift ihn nur an.
    Hab das glaub ich schonmal in irgend einem Thread gesagt... egal.

    So müsst ihr weitaus weniger schleifen und ihr habt bereits einen guten Grund fü den neuen Lack.
    Wenn ihr bis aufs Holz geht müsst ihr nämlich mit Pech nochmals grundieren, damit die Farbe nicht absackt.
    Wenn ihr dagegen den alten Lack nur anschleift und fett- und Staubfrei macht habt ihr wie bereits gesagt 'ne super Basis zum Lackieren!
    Spart arbeit und Grundierung.
    Nur so am Rande ;-)

    Gruß, Mini! :-)
     
  12. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 15.04.06   #12
    Aber bitte Vorsicht!!! Lack ist nicht gleich Lack, wenn man Pech hat, kann man sein Instrument danach auch wegschmeißen, weil der neu den alten Lack angelöst hat. Ergebnis: Übelste chemiepampe.
    Bei sowas immer erst mal an ner unsichtbaren Stelle (z.B. Elektrofach) ausprobieren.
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.04.06   #13
    Ich will das alleion schon deswegen nicht weil dann zu viel Lack auf der Klampfe ist, das behindert die Schwingung = Dumpf und weniger sustain. Die Rückseite wird auch lackfrei bleiben, nur die Front und die Zargen werden lackiert . . .

    Mir is grad das Schleifpapier ausgegangen. Scheiße :D
     
  14. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 15.04.06   #14
    @The Dude

    hey, guter Einwand! :great:
    Hatte ich komplett vergessen


    @Agent Orange

    gut, das is wieder ein Thema, wo der Glauben eine große Rolle spielt.
    Ich hab mich mal mit einem befreundeten (großartigen) Gitarristen, der gleichzeitig gelernter KFZ-Lackierer ist, unterhalten. Er hat somit nicht nur vom Gitarre spielen Ahnung, sondern auch etwas vom Lackieren.
    Er meinte, solange man nicht zu viel "saut" und am Ende viel zu viele Schichten aufbringt, wird es keine Änderung geben. Und selbst wenn, spielt sich sowas wohl mehr im Nuancen-bereich ab.
    Und wenn einem tatsächlich der Lack dank schlechter Grundierung absackt und man viel zu viele Schichten aufbringen muss, damit er deckt ist dies in keinem fall besser ;-)
    Also, wenn du dir sicher bist, das du einen deutlichen Sustain- und höhenverlust empfinden kannst, wenn du nur den alten Lack angeschliffen und neu lackiert hast gegenüber dem Kompletten Abschliff + neuer Grundierung + Lack, so verrate mir bitte, was du für Kabel zur Verdrahtung im inneren deiner Gitarre verwendest und wie sich die Batterien in deinen Effektgeräten klanglich unterscheiden ;-P

    *g*

    Gruß, Mini! :-)
     
  15. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 15.04.06   #15
    Scheinbar ist das Thema "Instrument selbst lackieren" nicht nur bei uns Bassern ein beliebter Volksport. Ich hab vor kurzem mal ein bisschen was zu dem Thema geschrieben, was euch Gitarristen auch interessieren könnte.
    Wer Lust hat kann sich Folgendes ja mal zu Gemüte führen:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=120360
     
  16. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.04.06   #16


    Ich selbst hab das nicht gemacht weil mein Onkel diesen Fehler mal gemacht hat. Is ne ESP M-I custom. Original war se rosametallic, er hat einfach den Klarlack runter und dann einfach ne 2schichte Camolackierung druff. Danach klang sie einfach nur noch scheiße, er hat dann die Rückseite bis aufs holz abgeschliffen und es wurd scho ne ecke besser, aber das ganze ist nicht im Bereich "gras wachsen hören" sondern echt krass, ich bin jetzt auch keiner der zwischen standardlack und nitrolack unterscheiden kann ;)


    Und das mit dem dass man immer bei einem Lacksystem bleiben sollte is eh klar . . .
     
  17. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 15.04.06   #17
    so hab jez heute den ganzen lack vom Hals bis aufs Holz entfernt und Dienstag wirds geölt damit er geschützt ist..
    ich werde mir dann glaub ich so einen schleifer hollen und den korpus lack so entfernen bis aufs holz. Ich werde ihn danach komplett schwarz färben (grundierung) und vorne dann weiss mit schwarzen linien färben...

    ich soll dann also vor jedem lackieren einmal mit nem 1000er papier anschleifen??
     
  18. camparijari

    camparijari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Greifswald / Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 15.04.06   #18
    Nein mit 1000er nur am Ende. Dazwischen reicht ezwas darunter. 1000er geht natürlich auch.

    ABER NASS BITTE!!!!!
     
  19. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 15.04.06   #19
    sagen wir ich machs trotzdem per hand wie den nass? soll ich das papier nass machen?? oder wie?
     
  20. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 15.04.06   #20
    im baumarkt findest du spezielles nass-schleifpapier - dieses ist für sehr feine schleifarbeiten gedacht. und ja, das machst du dann nass :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping