was für einen Pickup für 100€

von kooper, 14.11.05.

  1. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 14.11.05   #1
    Helas...

    ich hab ja nun meine Washburn d10. Ist ein schönes Teil mit satten Sound etc. Aber der Shadow Pickup der da dran ist ist nciht so das wahre und deswegen wollte ich von euch wissen was ich am besten für einen Tonabneher nehmen soll in der Preisklasse bis 100€:great:
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 14.11.05   #2
    Was für mucke machstn du? Kann man aus deinem equipment nicht genau rauslesen, aber ich denk mal eher Rock bis metal ^^

    Is das n aktiver oder passiver Shadow pickup? Machen ja beides . . .

    Ich denk mal wir reden Vom steg-pickup?



    Wenn er aktiv ist würde es sich anbieten ihn durch nen EMG 81 zu ersetzen. Wenns ein passiver ist, hmm ... würd ich Seymour Duncans nehmen. Kann halt jetzt echt nur von mir ausgehen weil das verdammt subjektiv ist, aber DiMarzio mag ich überhaupt nicht und viel mehr alternativen gibts da nich :D Gut, Häussel oder so, aber ich geh mal von den PUs "vonderstange" aus ....

    Sh-4, damit hast du nen ziemlich allrounder drin. Metal genauso geil wie blues. Hat mehr bässe und ne Menge höhen und viele Obertöne. Meine Empfehlung

    Sh-6, ist wesentlich mittiger, untenrum net ganz so fett, bissl mehr output, kann in der falschen Gitarre kratzig und unangenehm in den Höhen klingen.

    sh-8 invader: Würd ich absolut nicht empfehlen, hat zwar riesenoutput, aber klingt an sich imho einfach nich so hammer, sustainzuträglich is der auch irgendwie net grad . . .


    Dann gibts noch den George Lynch (SH-12 soweit ich mich erinner), is im prinzip nur n PAF mit mehr Output, auch net so mein Fall, aber wems gefällt ...

    Und den Fullshred (SH-10), den hab ich nur einmal angespielt (in ner Fender Strat), war ok, aber hat mich au irgendwie net vom hocker gehauen ...
     
  3. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 14.11.05   #3

    doof????----wie sind im A Gitarren Forum^^:D .....das was du geschireben hast ,.....ist aber tortzdem genau meine Meinugn was E gitarren angeht...aber du hast den SH 1 vergessen:p
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.11.05   #4
    [homermodus] nein [/homermodus]


    Öh, ja, passiert, sorry :D Ich kopier den Beitrag aber ma falls er woannerscht gebraucht wird ^^
     
  5. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 15.11.05   #5
    *push*
     
  6. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 16.11.05   #6
    dan nicht :( schnief...:p
     
  7. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 18.11.05   #7
    Ich hab hier 2 links vielleicht können die dir etwas helfen .Diverse Pickups mit
    Hörbeispielen .Einfach mal lauschen was für dich am besten rüberkommt und
    dann suchen wo du sie günstig bekommst .Ob das ganze dann zu deiner Washburn
    passt und deinen Vorstellungen entspricht , bekommst du natürlich nur durch antesten raus .

    http://www.fingerpick.com/pickups.htm
    http://www.dougyoungguitar.com/pickuptest.htm
     
  8. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 19.11.05   #8

    danke.....der Sunrise PU gefällt mir sehr gut ...ist aber leider viiieel zu teuer....:o naja dann muss wohl irgendeine übergangslösung her (für unser unplugged projekt) bis dann endlich die Cort MR 740 da ist *freu* aber trotzdem dankeschön:great:
     
  9. simbaleo

    simbaleo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.05   #9
    Mal eine allgemeine Frage: Wozu braucht man denn ein Pickup? Ich habe z.B. im TV oder auch Live auf der Bühne noch nie eine Akustikgitarre mit Pickup gesehen. Die stellen sich immer ein Mikrofon vor die Gitarre.
     
  10. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 19.11.05   #10
    Das ist auch die allerbeste Lösung wenn du allein spielst oder im Studio wo du dich nicht gross bewegst .Wenn Du allerdings auf der Bühne mit Band spielst funktioniert das leider nicht mehr so einfach .Denn die Mikroabnahme direkt vor der Gitarre heisst, das dein Bewegungsradius bei fast null liegt ,der Abstand vom Mikro darf sich nicht gross verändern,sonst hört man nix mehr und der Sound stimmt auch nicht mehr .Mal abgesehen von der enormen Rückkopplungsgefahr bei Bühnenlautstärke ,welche nur schwer in den Griff zu kriegen ist .Bei den heutigen Abnahmesystemen in den Akustikgitarren, vorausgesetzt es nicht nicht grad das allerbilligste Anfängermodell ,ist es besser direkt vom Instrument ins Pult zu gehen .Damit hast du beim Spielen wieder volle Bewegungsfreiheit und evtl. auftretende Feedbacks sind mit dem Notchfilter leicht zu eliminieren. Also einfach eine Frage des Einsatzzwecks .Sprich Klasse laute Folkband= Gitarre ins Pult ,Liedermacher auf seinem Hocker= Mikro davor:D
     
  11. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 28.11.05   #11
    irgendwie ist man in der Preisklasse bis 100€ sehr bschränkt...^^

    obwohl...ich glaub ich kauf mir den Shadow SH 440.....scheint sehr gut zu sein für den Preis....ein Schalloch PU mit volume und tone regeler. Aber vorher antesten gehen....abe scheint gut zu sein :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping