Was für Tonabnehmer?

von Espe, 03.03.05.

  1. Espe

    Espe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    29.07.06
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #1
    Brauche Hilfe...

    kann mir einer sagen, was das für Tonabnehmer sind? Die Gitarre ist schon alt-d. h. so aus den Ende der 80er Jahre-ich wollte sie restaurieren aber relativ originalgetreu belassen und brauche, wie auf den Bildern zu sehen ist, einen bzw. zwei Tonabnehmer, die diesen Beiden entsprechen oder sogar die Gleichen sind...Woher bekomm ich solche? Hat einer nen Tipp oder hat sogar noch welche rumzuliegen?

    Ich weiß noch nich mal was das für ne Gitarre ist?

    Wer weiß was zu Gitarre und/oder Tonabnehmer?

    Danke Grüße

    Espe
     

    Anhänge:

  2. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 03.03.05   #2
    leider keine Bilder zu sehen
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 03.03.05   #3
    Keine Bilder dabei :)
     
  4. Espe

    Espe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    29.07.06
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #4
    habe ich jetzt hinbekommen-waren zu groß gewesen die Bilder...mußte ich erst verkleinern...

    Grüße Espe
     
  5. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 04.03.05   #5
    Was ist mit den TAs funktionieren die nicht mehr?
    hast du die Elektronik gecheckt?


    also ich behaupte mal neu bekommst du die nicht mehr.
    musst du mal bei ebay die Augen aufhalten,vielleicht kommt da mal was.
     
  6. Espe

    Espe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    29.07.06
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.05   #6
    nee der is nich mehr...
    electronic will ich noch checken-wollte aber davor wissen, was das für tonabnehmer sind...

    mach mir auch keine hoffnung auf neue tonabnehmer...

    ich bräuchte aber, wie auf dem foto zu sehen ist, mindestens 1 gebrauchten, funktionsfähigen Tonabnehmer...

    Grüße

    Espe
     
  7. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 04.03.05   #7
    wie gesagt nicht gerade wahrscheinlich.

    woher weisst du das der TA nicht mehr geht,wenn du die Elektrik noch nicht gecheckt
    hast?Tonabnehmer gehn normalerweise nicht kaputt.

    Vielleicht kannst du auch das Gehäuse abbauen und einen andern PU damit 'verkleiden'
     
  8. Espe

    Espe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    29.07.06
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.05   #8
    PU?

    doch doch der hintere tonabnehmer geht noch...

    der fordere nich...:-(

    vielleicht gibts ja gitarristen hier im forum, die sone "Altbestände" noch haben und diese verkaufen würden...?

    Grüße Espe
     
  9. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.03.05   #9
    kann dir leider nicht weiter helfen...

    aber eine steile konstruktion... ich hab was übrig für alte gitarren... auch wenn sie vollkommene bastlerstücke sind... umso interessanger... dein nicht funktionierender TA hat mich grad auf eine kontruktionsidee gebracht... vielleicht wird mein nächster eigenbau-TA in der richtung ausfallen...

    könnte mir aber vorstellen... dass hier eine verbindung gerissen ist... der ganze TA schaut sehr offen gebaut aus... vielleicht is der spulendraht beim anschluss gerissen... miss mal den widerstand des TA... bzw. schau, wo du die unterbrechung im stromkreis hast... solche fehler sind oft in minuten behoben...

    mfg guitargeorge
     
  10. Espe

    Espe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    29.07.06
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.05   #10
    der TA sieht bloß so offen aus,weil das Plastikgehäuse ab ist oder kaputt ist-keine Ahnung jedenfalls hab ich das Plastikteil nich mehr...

    thx für den Tipp
     
  11. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.03.05   #11
    jo... mich hat die konstruktion gewundert... hab selbst noch keinen gesehn, der so ne art gegenpol (das blech) nach oben führt...

    aber so verschiedene arten bringen mich immer wieder auf kuriose ideen...
    hier eine von mir speziell:
    meine letzte eigenkonstruktion war ein single-coil format... nur dass 2 spulen nebeneinander saßen... eine für die tiefen, und eine für die hohen saiten... die beiden warn gegengepolt u. gewickelt... somit humbucker effekt.... das ganze ist daran gescheitert, dass die "sensorplatten" also die blades oder rails würde man sagen in der mitte den magn. kreis geschlossen haben... dh. n-s zieht sich an und nimmt kürzesten weg... somit kam kein magnetfeld rauf auf die saiten, wenn ich sie genau in die mitte gebendet hab... (mit gleichen polen, also ohne humbucker-effekt funktioniert er tadellos und hat trotz 500ohm impedanz beträchtlichen output!!!)

    naja... wenn jmd einen tipp hat, wie ich diesen effekt noch beseitigen kann... würd ich mich sehr drüber freun...

    ps. ich werd mir diese konstruktion mal durchdenken... wenn was gscheites dabei rauskommt, dann mach ich nen thread drüber

    (sorry wenn ein bisschen OT geraten...)

    mfg guitargeorge
     
  12. Espe

    Espe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    29.07.06
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.05   #12
    Eigentlich interessant-aber ich hab Physik nach der 11. Klasse abgewählt und richtig wirklich weitergeholfen hast Du mir auch nich...trotzdem thx für die Mühe.

    Grüße
    Espe
     
  13. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 05.03.05   #13
    versuch mal folgendes:

    benötigtes equipment:
    -lötkolben und lötzinn
    -ev. zangen u. seitenschneider
    -messgerät f. widerstand

    such dir die drähte, die vom TA zu den potis u. schalter gehen und löte sie dort ab (vorher ev. kennzeichnen, wo sie hingehören)... häng dich mit dem ohmmeter an die TA-kabel. wenn du hier keinen widerstand hast (0-einige ohm), dann hat der TA irgendwo nen kurzschluss... (vielleicht an den anschlusskabeln im inneren)... wenn du gar nix misst (also unendlich wid.) dann hat er wo ne unterbrechung... (z.b. abgerissenes anschlusskabel im inneren oder auch ein kaputter spulendraht...)...

    wenn du wid. messen kannst, dann sollte er in der umgebung von einigen kiloohm sein... is aber nicht zwingend der fall... aber dann sollte er in ordnung sein...

    ist das der fall, dann kannst du dich auf die suche nach fehlern bei den schaltern u. potis machen... wenn alles master-potis sind, werden die nicht kaputt sein... schalter könnt es sein, oder eben die an die potis angelöteten kabel...

    das wars dann auch schon... so viel elektronik steckt dann doch nicht dahinter...

    mfg guitargeorge
     
  14. Espe

    Espe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    29.07.06
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.05   #14
    Ok damit hast Du mir schon auf jeden Fall weitergeholfen...Zubehör hab ich alles da...werd ich dann mal in Angriff nehmen...glaub aber nih, daß das Masterpotis sind...aber mal sehen.

    jetzt ist bloß das Problem mit dem TA-Gehäuse? Was mach ich da?

    Grüße

    Espe
     
  15. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 06.03.05   #15
    naja... ich kenn die schaltung und fkt der potis nicht... aber wahrscheinlich hast du einen volume u. einen tone... und das für alle (beiden) TA... somit wärns master-potis... und somit wär auch ausgeschlossen, dass die defekt sind... denn der andere TA hängt ja auch dran...

    naja... den gehäuselosen TA kannst mit etw. fantasie verkleiden... für meinen selbstgebauten hab ich das plastik von nem "eisbecher (also so ne familienpackung)" genommen... geklebt, gebogen usw... war aber zu brüchig... tatsächlich war das eine der schwierigsten und zeitaufwändigsten aufgaben des ganzen TA-entwickelns, ein SC-förmiges gehäuse zu machen... (das noch dazu ansehnlich sein sollte)... da er eh ned so optimal geworden ist, hab ich das verkleiden dann gelassen...

    mir fällt grad ein... cd-cases würden vielleicht auch ganz gut gehn... die sind aus polystyrol... das könntest heiß machen u. biegen usw... dann würd man das innenleben sehn :D

    naja... plastik gibts ja genug... :rolleyes:

    mfg guitargeorge
     
Die Seite wird geladen...

mapping