Was für VOX AC30 speaker sind das?

von moon-pix, 03.12.05.

  1. moon-pix

    moon-pix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.05.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.05   #1
    Seit nicht allzu langer Zeit besitze ich einen älteren Vox AC-30, bin mir aber nicht sicher, wie alt er wirklich ist. Wenn ich nach dem Vox Buch gehe, müsste er zwischen 72 und 74 gebaut worden sein, aber die speaker kann ich nicht einordnen. Es sind definitiv keine Celestions, aber auch keine silver (geschweige denn blue) bulldogs. Im Vox Buch heißt es zwischen 72 und 74 leider nur "blue-type speakers". Weiß zufällig jemand, was sich dahinter verbirgt bzw. ob die in meinem Amp drin sind? Hier ist ein Bild:

    [​IMG]

    ...und noch eins:

    [​IMG]
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 03.12.05   #2
    hi moon-ix!
    poste mal die zahlen-codes die auf den speakern stehen - mit denen kann man manchmal hersteller + alter feststellen.
    cheers - 68!
     
  3. moon-pix

    moon-pix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.05.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.05   #3
    Okay... auf beiden stehen die gleichen Zahlen: 005379 unter darunter 1098722.
     
  4. Nikki

    Nikki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.096
    Erstellt: 03.12.05   #4
    Hi !
    Nach dem EIA Source-Date Code schlüsselt sich die 1098722 wie folgt auf :
    1098 = Herstellernummer = Pyle
    722 = Herstellungsdatum = 19_7 - 22.te Kalenderwoche
    [ Jahrmässig tippe ich einfach mal auf 1967 oder 1977 :rolleyes: ]

    Wusste gar nicht, das Vox jemals Pyle´s verbaut hat :confused:

    Nikki
     
  5. moon-pix

    moon-pix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.05.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.05   #5
    Hey, vielen Dank für deine Ermittlungen!

    Ich habe noch nie irgendwas von "Pyle" gehört... :(
    Wo wurden die sonst so verbaut?

    1967 kann ich als Baujahr ausschließen. Der Rest vom Verstärker ist auf jeden Fall jünger.
     
  6. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 04.12.05   #6
    hi moon-pix!
    pyle-speaker wurden auch von fender verwendet - wundert mich eher, daß die auch in vöxen waren!
    cheers - 68.
     
  7. karbico

    karbico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.01.14
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.05   #7
    Das ist ja interessant. Ich habe auch einen alten Vox mit Speakern die ich nicht genau zuordnen kann. Leider hab ich keine Bilder zur Hand. Sie sehen aus wie die Silver Bulldogs aber leider fehlt hinten die Plakette. Auf der Membran stehen auf beiden die Ziffern

    35 102 003

    und am Speakergehäuse ist "made in england" eingestanzt. Ich hab mich nicht getraut die Speaker auszubauen da die Schrauben ziemlich fest sitzen und ich Angst habe etwas kaputtt zu machen.
    Vielleicht weiß ja jemand von Euch etwas über diese Lautsprecher?! Würde mir sehr weiterhelfen (vor allem weil ich den Vox wohl bald verkaufen werde)...
     
  8. Nikki

    Nikki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.096
    Erstellt: 04.12.05   #8
    Hi !
    Die Decodierung funktioniert leider nicht immer. Aufgrund der EIA-Codierung sind nicht alle Produkte identifizierbar - Hersteller ausserhalb der USA wenden diese (relativ) selten an.
    Zu Deinen Speakern : Der Aufdruck auf den Membranen hilft (zumindest mir) nicht weiter. Wichtiger wäre es, ob sonstige Aufdrucke oder Einprägungen auf dem Lautsprecherkorb erkennbar sind !? Ein Foto der Speaker wäre auch nicht schlecht......
    Hinter "made in england" könnte sich u.a. der Hersteller Celestion, Fane oder auch Goodmans verbergen.

    Nikki
     
  9. moon-pix

    moon-pix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.05.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.05   #9
    Ich habe mittlerweile Zweifel, ob dieser EIA Code bei meinem Vox anwendbar ist. Hab eben noch mal einen Ausschnitt aus dem Vox Buch zu Rate gezogen. Für 1972-1974 heißt es dort: "blue"-type speakers with "VSL" label on cover.
    Genau das steht auf meinen ("VSL" halt) . Kann natürlich sein, daß das tatsächlich Pyles sind, aber von 1977? Zu dem Zeitpunkt hat Vox schon Celestion G12M's verwendet. Und überhaupt: Was taugt der Code, wenn sowohl 1967 als auch 1977 rauskommen kann? Ich finds seltsam.

    Wo sind die Vox Experten? :confused:
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 05.12.05   #10
    hi karbico!
    die nummer auf der membran deutet auf celestion als hesteller hin! das "003" am ende der nummer heißt, daß es sich um einen speaker mit "lead"-cone handelt. scheinen evtl. echte silver-dogs zu sein! ich schlag morgen nochmal in meinem schlauen buch nach!
    sonst findest du keine weiteren nummern auf den speakern?
    cheers - 68.
     
  11. Nikki

    Nikki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.096
    Erstellt: 05.12.05   #11
    Ich bin zwar kein Vox-Experte, und will auch Dein Buch nicht auseinander nehmen, aber wenn ich das anhand
    der mir vorliegenden Schaltpläne richtig zusammen bekomme, liest sich die (grobe) History wie folgt :
    bis 1972 > JMI (Jennings)
    von 1972-78 > Dallas Arbiter (u.a. auch mit dem AC30SS Transistor)
    1978 > VSL (Vox Sound Limited) AC-30 (mit Reverb)
    1984 > Rose Morris AC-30RM84 (1984 model)
    1986 > Rose Morris AC-30RM86 (1986 revision)
    mitte der 80er > Rose Morris AC30MV (mit Master Volume & Direct In)
    Anfang der 90er > Rose Morris AC30TBR (mit Reverb)
    ab 1994 > Korg AC-30K (Reissue)

    Wenn die VSL also 1978 zum ersten mal auftauchen, würde so ein 77er Speaker schon passen,
    aber ein VSL-Speaker in einem Dallas Arbiter wäre m.E. irgendwie seltsam !?!

    Nikki

    BTW - die alten EIA-Codes hatten eine Stelle zu wenig, um das Jahrzehnt darzustellen.
     
  12. moon-pix

    moon-pix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.05.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #12
    Das wäre in der Tat seltsam. Der einzige Schluß wäre dann, daß die Infos aus "The Vox Story" fehlerhaft sind (und ich eindeutig zu viel bezahlt habe).
     
  13. karbico

    karbico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.01.14
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #13
    Also mein Vox hat ein silbergraues Panel auf dem "a Vox Produkt" steht. Es ist ein Top Boost. Er hat die 6 Eingänge (keinen Reverb oder Mastervolume) und Röhrengleichrichter. Es sind 6 schmale Lüftungsschlitze auf der Oberseite und die Frontbespannung ist wie beim Bild vom Kollegen oben schwarz mit deDiamant Muster. Die Speaker sind wie schon gesagt silberfarben und sehen wie die Blue Bulldogs aus. Nur halt in Silber. Ich werd versuchen in den nächsten Tagen mal ein paar Bilder zu machen und hier reinzustellen. Das interessiert mich dann doch... in der Gitarre&Bass war mal ein ähnlicher Amp vorgestellt worden der auf das Jahr 1968 datiert wurde... mal schauen ob die Bilder was bringen.
     
  14. karbico

    karbico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.01.14
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.05   #14
    Ok, hier sind ein paar Bilder von den Lautsprechern und dem Amp. Vielleicht kann mir ja jemand was darüber erzählen?
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      Dateigröße:
      41 KB
      Aufrufe:
      253
    • 2.JPG
      Dateigröße:
      16,2 KB
      Aufrufe:
      109
    • 3.JPG
      Dateigröße:
      41,7 KB
      Aufrufe:
      133
    • 4.JPG
      Dateigröße:
      27,4 KB
      Aufrufe:
      138
    • 5.JPG
      Dateigröße:
      48,9 KB
      Aufrufe:
      131
  15. karbico

    karbico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.01.14
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.05   #15
    Kann mir niemand was über den Amp sagen :-(
     
  16. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 10.12.05   #16
    hi karbico!
    in michael doyle´s "the history of marshall" heißt es zu den celestion codes (siehe oben) in etwa - "the longer they are, the older the speaker" + deine codes sind ZIEMLICH lang!
    da diese speaker sehr wahrscheinlich original sind, würde ich annehmen, daß dein amp aus den 60ern ist. ich kenne mich aber mit vöxen allgemein nicht so gut aus...
    cheers - 68.
     
  17. Nikki

    Nikki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.096
    Erstellt: 11.12.05   #17
    Hi !
    Interessanterweise habe ich folgende Diskussion im "Plexi Palace Forum" entdeckt :
    http://www.vintageamps.com/plexiboard/viewtopic.php?t=38849&highlight=pyle

    Bei den dort besprochenen Speakern handelt es sich um die in Deinem Vox verbauten Teile von Pyle.
    Des weiteren weist der Besitzer darauf hin, das es sich dabei NICHT um originale Vox-Speaker handelt.

    Im folgende Bild ist zu sehen woher der VSL-Aufkleber ursprünglich kommen müsste :
    [​IMG]

    MFG - Nikki
     
  18. moon-pix

    moon-pix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.05.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.05   #18
    Jetzt wird es interessant! Danke vielmals, Nikki!

    Das würde bedeuten, das meine Pyles nicht original sind.
    Was ich noch nicht verstehe: Woher kommen dann die Aufkleber? Es sind genau die gleichen wie in dem Bild, das du gepostet hast. Was sind das für speakers in dem Bild? Silver Bulldogs? Von wann?
     
  19. Nikki

    Nikki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.096
    Erstellt: 13.12.05   #19

    ...... und damit´s jetzt endgültig undurchsichtig wird :D

    Laut Celestion HP ergibts sich aus dem Aufdruck der abgebildeten Celestion-Speaker (T1088 silver dogs + H1777-cone) mit dem Aufdruck CJ19 das Herstellungsdatum 19.März 1976. Also ein Zeitraum, zu dem (laut History) eigentlich schon die G12M verbaut wurden.

    ....und bez. der Aufklebern auf Deinen Speakern hier als Beispiel nur eine von mehreren Möglichkeiten :
    http://www.voxshowroom.com/northcoast/vox/hardware/speaker.html (etwas nach unten scrollen)
    $6.50 USD das Stück - zuz. Versand :eek:

    Nikki
     
Die Seite wird geladen...

mapping