Was genau bringt eine Fasel-Spule in einem Wah?

von Fischi, 30.05.05.

  1. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.877
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    7.525
    Erstellt: 30.05.05   #1
    Hi Leute.

    Sufu befragt, nix gefunden.

    Was ist eine Faselspule? Ich weiß, daß die dinger in den alten Wahs verbaut sein sollen. Aber wie genau ist der Soundunterschied zu den Spulen, die aktuell verbaut werden? Ich denke mal nicht, daß die die fasel spule einfach nur aus spaß an der freude neu aufgelegt haben, oder?


    In wie fern würde sich der sound eines Hendrix Wah verändern, wenn man sich eine Faselspule reinlötet? da gibts ja auch noch zwei verschiedene varianten von.....rot und gelb...
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 30.05.05   #2
    Fasel ist (oder besser gesagt war) ein italiniersch Hersteller von Filterspulen.
    Diese wurden damals in die Wahs eingebaut.

    Von Dunlop gibt es jetzt nachgebaute Fasel Spulen (min. 2 verschiedene) als Ersatzteil oder halt zum austauschen.

    Je nach Typ (Material & Bauweise) entstehen unterschiedliche Sounds, da die unterschiedlichen Spulen das Signal jeweils anders bearbeiten.

    Da hilft wohl nur ausprobieren...

    Die suche nach dem "wah Sound" vergangener Tage ist schwierig da bei fast allen namhaften Herstellern die Zulieferer über die Jahre wechselten...

    RAGMAN
     
  3. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 30.05.05   #3
    hi fischi.

    ragman hat eigentlcih alles wichtige schon erwähnt.

    trotzdem geb ich gern noch meinen senf dazu, wenn ich darf ;)

    wie du vielleicht weisst, wird mit der spule der bandpass erzeugt.

    die aktuellen fasle-spulen unterscheiden sich nicht von der induktivität (mH) her, sondern vielmehr von der bauweise. stichwort "luftspaltkern" und "Ringkern"

    das ganze beeinflusst gering (!!!) die resonanzkruve des filters.

    es gibt ja auch noch andere, sehr gute spulen, "stack of dimes", die fulltones, ...


    ich habe mir mal ne rote fasel gekauft, und die (schaltbar zur normalen) in mein CB eingebaut. und wenn ich ehrlich bin, einen grossen soundunterschiede höre ich (!) nicht. vielleicht ein bisschen mehr bässe und transparenz, aber wirklich nur gering! ok, ich hör zum glück nicht gras wachsen, aber da bin ich froh drüber!


    es gibt m.m.n. viel bessere, und günstigere varianten, um dein CB aufzuwerten! (z.b. die SMD-komponenten aus dem hendrix-wah rauswerfen :D )

    btw: hat dein hendrix-wah nicht ne rote fasel drinnen?


    mfg kusi
     
  4. Fischi

    Fischi Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.877
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    7.525
    Erstellt: 30.05.05   #4
    bislang noch net. jetzt aber :D

    achso. gut. wusste ich auch noch net

    schau ich mich mal um


    erklär mir das mal. ich bin nicht vom fach :D
    smd sind doch beispielsweise diese Mini-wiederstände, die aussehen, wie eine 1000 fach verkleinerte tafel schokolade, oder?? soll ich die einfach dauswerfen und durch "normale" wiederstände ersetzen oder wie??

    keine ahnung. ich hab das ding ja noch nicht. müsste ich erst die nächsten tage bekommen. ich schau dann gleich mal nach. ich wollte mich halt nur generell mal informieren, was so speziell an den fasel teilen sein soll



    auch vielen dank an ragman für seine antwort
     
  5. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 30.05.05   #5

    ja das sind diese! bloss nicht rauslöten! das war mehr ein scherz meinerseits, da ich absoult kein freund von SMD`s bin (klanglich wie auch bauweisebedingt)

    wäre halt schöner von dunlop gewesen, wenn sie normale komponenten verwendet hätten, aber die sind halt teuerer und nicht so produktiv... :rolleyes:


    aber wie gesagt, viel wird ne Fasel nicht ausmachen, obwohl einige drauf schwören, ich aber nicht¨

    mfg kusi :)
     
  6. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 30.05.05   #6
    hm..............aber mal.......


    also mein CB GCB95 hat ne "legendäre faselspule"............
    was ist da den nun ganz genu der unterschied und wie werden die "neueren" bestückt................
    hab gelesen das faselspulen was für vintagefans sind..........nunja.......
    ich weiß weder ob ich einer bin oder was vintage genu ist............sorry^^

    izzy
     
  7. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 30.05.05   #7
    hier mal ein bild vom classic-wah mit roten fasel... ist das nicht hässlich?

    [​IMG]


    mfg :)
     
  8. Fischi

    Fischi Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.877
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    7.525
    Erstellt: 30.05.05   #8
    ich schraub meines mal auf, wenn ich es hab. vielleicht hats ja noch keine smd teile :)

    glaub ich zwar kaum, aber wer weiß....


    hab das ding übrigens bei ebay vom besitzer von banzai effects gekauft. von daher denke ich auch, daß es funktioniert (nicht so wie der letzte wah kauf bei ebay...)
     
  9. Totengraeber

    Totengraeber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    160
    Erstellt: 06.06.05   #9
    so - nachdem ich vorgestern anscheinend zu blöd war die SuFu gescheit zu verwenden und von meinem neu eröffneten Threat hier her verwiesen wurde stell ich gleich mal meine Frage zum Thema:

    Wo liegt klanglich der Unterschied zwischen einer roten und einer gelben Fasel?

    (Es geht mal wieder um mein DIY-Rack-Wah, Kusi ;) - zwar noch nicht gebaut, aber noch in Planung)
     
  10. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 06.06.05   #10
    IMHO kein grosser, die gelbe ist vielleicht ein bisschen bassärmer und weeenig weicher, aber wirklich nur minim. meiner meinung nach nicht 15.- euro wert (wenn man die rote hat...)

    aber versuch macht kluch...

    mfg kusi
     
  11. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    7.194
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 06.06.05   #11
    Die Rote ist etwas Hoter als die Gelbe Fasel Spule. Das heißt das das Wah nicht mehr so kreischt (mit beiden nicht). Ich selbst hab eine der beiden Spulen in meinem Wah drinnen und ich muss sagen der Wah Sound gefällt mir persönlich besser. Ich hab vorher - um den Sound im High-Gain nicht so kreischig zu haben - das Wah immer noch mit'm Kompressor bearbeitet bevor's in den Verstärker gegangen ist. Das ist nun völlig unnötig! Wirklich cool. Also so ganz stimmt die Aussage das die Modifikation kaum was bringt nicht. Und man merkt's (zumindest bei mir) dass man mehr mit'm Fußtreten muss um einen starken Wah Sound zu bekommen. Es reagiert also nicht mehr so Dynamisch und der Spieler kann (imho) besser kontrollieren was er macht und das im Song anpassen. Mir hat sie viel gebracht - zumal ich mich immer gewundert habe, warum Clapton das so gut mit'm Wah hinbekommt das der Ton etwas dezenter ist beim voll durchtreten und nicht die höhen so klar rauskommen - nun weiß ich das es an seinem Wah gelegen hat.

    MfG
     
  12. Totengraeber

    Totengraeber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    160
    Erstellt: 07.06.05   #12
    Danke :)

    Nun noch eine letzte Frage meinerseits zum Thema:

    Wenn man ein Wah mit mehreren Spulen ausstatten will (Anm: natürlich immer nur eine aktiv. Wahl-Schalter nennt sich das Geheimnis :p ), welche bieten sich dann an, dass der Sound auch wirklich unterschiedlich ist? Es bringt ja nichts, wenn ich mir 5 unterschiedliche Spulen auswählen kann, dann im Endeffekt aber alle 5 Wahs gleich klingen...
    Momentan schweben mir gelbe Fasel und die Fulltone vor. Aber ich hätte gerne noch eine dritte...
     
  13. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 07.06.05   #13
    Jetzt weis ich endlich warum mein ca. 25 Jahre altes Crybaby komplett anders klingt, als mein 15 Jahre altes neues :great:

    Allerdings hat sich nach auswechseln des Potis am neueren (alter hat ziemlich gekratzt) der Sound auch sehr intensiviert. War nicht mehr so dünn.

    LG

    Ricky
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. diddldum

    diddldum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.09
    Zuletzt hier:
    24.03.12
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 12.07.09   #14
    Guckt euch das mal an. Auf der Banzai effects Seite gibts ne Wah Spule für über 220€ :eek::

    http://www.banzaieffects.com/Fulltone-wah-inductor-500mH-pr-16304.html

    da frage ich mich ist die auch im Fulltone Clyde wah drin? Wenn ja dann ist es wohl sinnvoller sich gleich das ganze wah zu kaufen, oder ?

    Was macht diese Spule eigentlich so teuer? ist doch nur ein bisschen Kupferlackdraht um einen Eisenkern gewickelt (klar hier und da gibt es unterschiede. - aber können die solche Preisunterschiede hervorrufen?)
     
  15. Nihil21

    Nihil21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.13
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    1.326
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    792
    Erstellt: 23.02.17   #15
    Vielleicht kann mir jemand sagen was anders farbige Faselspulen als rot und gelb für Auswirkungen auf den Sound haben. Ich habe mehrere Jen Cry Baby Pedale gesehen, die auch grüne oder weiße Spulen haben. Finde im Netz bislang aber nicht viel darüber. Die meisten alten Wahs scheinen eine rote Spule zu haben. Wenn ich mich nicht irre, sind die Wahs mit den grünen Spulen aus den 80ern. Die mit den roten aus den 70ern. Aber was gibt es für nenneswerte Klanguterschiede zwischen rot, grün, geld oder weiß?
     
  16. carangg

    carangg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.09
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    2.012
    Erstellt: 24.02.17   #16
    Die Unterschiede sind zumeist geringer als erwartet und als ihr Hype. Auch die Spulen mit dem miesesten Ruf (die TDK) klingen oft passabel. Und oft sind am Klang eines billigen Wahs nicht nur die Spulen schuld, aber die Schuld wird gerne auf jenes Bauteil geschoben weil es so zentral erscheint. Oft kann die Spule alleine aber wenig dafür.

    Nach Farben darfst du nicht alleine gehen. Es sind elektrische Bauteile, gebaut nach technischen Vorgaben, nicht Ästhetik oder Einheitlichkeit. Die Farbe der Ummantelung wird oft zufällig gewählt oder gewechselt. Das hat ja keiner wissen können, das später da irgendwelche Nerds an der Platine schnüffeln und in Produktions-Zufälligkeiten irgendwelche Deutungen hineinlegen.

    Was zum Beispiel aktuell als Fasel in rot und gelb verkauft wird von Dunlop, ist zwar zumindest nach Werten farb-konsequent (Dunlop weiß, dass das jetzt wichtig ist) und die beiden klingen auch tendenziell sogar unterschiedlich (der Rest des Wahs als identisch vorausgesetzt) aber es sind intern *keine* echte Faselspule wie damals. Sie sehen nur optisch so aus.

    Die gute Nachricht daran ist: Ist egal, denn sie klingen gut! Das sind wirklich astreine Wah-Spulen.

    Die Moral der Story ist (wie so oft) wenn man wissen will, ob etwas gut klingt, hilft nur hören, nicht nur anschauen.
     
  17. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    1.808
    Erstellt: 24.02.17   #17
    "Was genau bringt eine Fasel-Spule in einem Wah?"

    -> Dem Kunden ein gutes Gefühl und dem Hersteller (des Wah) einen satten Gewinn...

    Spulen selber klingen garnicht, sondern bilden nur einen Teil einer das Ausgangssignal beeinflussenden Schaltung (Schwingkreis, Filter) in einem Wah.

    Die Spule ist erst mal nur ein gewickelter Draht, oft um einen weichmagnetischen Kern. Die wesentliche Eigenschaft einer Spule ist ihre Induktivität. Spulen gleicher Induktivität sollten daher unabhängig vom Hersteller zum gleichen Ergebnis der Schaltung führen. Leider sind da noch der Widerstand, die Kapazität und die Remanenz. Diese hängen zum Teil vom Aufbau und verwendeten Material ab. Viele dieser Eigenschaften kann man in der Gesamtschaltung durch Auslegung der anderen Schaltungswerte kompensieren. Daher klingt eine Schaltung, die für eine billige Spule ausgelegt ist, mit der wahnsinnig überteuerten Faselspule nicht unbedingt besser, wenn überhaupt merklich anders.

    Ist halt wie vieles auf dem Gitarrenmarkt, ein Schlagwort mit dem sich Geld machen lässt...

     
  18. Nihil21

    Nihil21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.13
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    1.326
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    792
    Erstellt: 24.02.17   #18
    Okay, interessant. Auch wenn ich von den technischen Sachen keine Ahnung habe.
    Auf was sollte man denn letztlich achten? Was zeichnet die Qualität und vor allem die Klangeigenschaften eines Wahs denn aus?
    Ich hatte mal in den 90ern ein Dunlop Cry Baby Wah.Und ein paar jahre später noch mal so eines. Ich fand die total furchtbar. Die klangen echt schrill und quäkig.
    Ich suche ein Wah mit einem angenehmen warmen und runden Effekt.
    Und wegen dem Mojo hätte ich halt gern ein altes Vintage Wah. Mir sind in dem Zusammenhang alte Jen Cry Baby und Thomas Organ über den Weg gelaufen. Daher auch die Frage nach den Spulen. Einige scheinen gar keine Spulen zu haben, sondern haben an der entsprechenden Stelle etwas anderes verbaut. Sieht aus wie ein Zylinder aus Metall ( wie gesagt, habe keine Ahnung von dem technischen ). Jedenfalls scheinen die Jen Cry Babys und auch die Thomas Organ Modelle einen exzellenten Ruf zu genießen.

    Was ist dran und worauf muss/soll ich achten, wenn es um eien warmen und runden Wah Sound geht?

    Danke dir/euch!
     
  19. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    2.344
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.264
    Kekse:
    5.054
    Erstellt: 24.02.17   #19
    Genau dafür kann man aber doch die Stange neu justieren.



    Und das wichtigste beim Wah Einsatz ist der Gitarrist und sein Rhythmusgefühl.
    Heißt man bewegt sich hauptsächlich in den mittleren Regionen um dann an
    den geeigneten Stellen das Wah voll durchzutreten. Tritt man relativ planlos
    hin und her klingt jedes Wah suboptimal. Ging mir auch lange so.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. carangg

    carangg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.09
    Zuletzt hier:
    24.03.17
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    2.012
    Erstellt: 24.02.17   #20
    Das tut mir leid, wenn das etwas platt klingt aber wenn du ein warmes, rundes Wah haben willst, musst du ein Wah mit einem runden, warmen Sound kaufen, egal was draufsteht oder wie alt es ist. Klang erkennt man nur am Klang.

    Und hier ein kleiner Geheimtipp:

    Das BBE Ben Wah kennt fast keine Sau hierzulande aber es ist ein FANTASTISCHES Wah mit einem sehr "alt" klingenden Sound, Tue Bypass und allen Verbesserungen aber sehr edel klingend und selbst in der höchsten Höhen-Stellungen noch musikalisch im Sound, denn da klingt es "silbern" nicht "kreischig". Ich weiß das nicht anders zu beschreiben, sorry.

    Deutlich anders als z.B. ein Crybaby und deutlich mehr old-school und weniger modern.

    Wenn du da noch die Stange verstellst (siehe oben) um den Frequenzbereich etwas zu verschieben nach Geschmack und "Temperatur", bist du optimal bedient.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping