Was haltet ihr von CRATE?

von Ammon, 20.10.05.

  1. Ammon

    Ammon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #1
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 20.10.05   #2
    Ich rate von diesen billigen Transenstacks ab. Die sind doch nur Show und klingen nicht. Um 585,- bekommst Du schon einen netten Röhrencombo. Sieht nur leider nicht so phallusartig aus.

    Von Crate gibt es großartige Röhrencombos, z.B. die V50 Serie.

    Bei Amps in der von Dir angegeben Preisklasse, die nochdazu so riesig sind, ist nicht viel Platz für guten Sound. Nicht räumlicher Platz (denn groß sind die Dinger, schonmal überlegt wie Du die transportieren wirst?), sondern finanzieller Raum bei Design und Konstruktion.
     
  3. Ammon

    Ammon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #3
    was währe dann zu empfehlen? ich bräuchte nämlich nen lauteren verstärker mit guten sound. musik richtung melodic death metal. ne vollröhrencombo um den preis

    http://www.musik-produktiv.at/shop2/shop04.asp?artnr=100020139&sid=!18121995&quelle=volltext

    is ja auch nicht schlecht, hab aber gehört dass man für metal nicht unbedingt nen röhren amp braucht sondern ein solid state reicht. stimmt das?
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 20.10.05   #4
    Den Peavey kenn ich nicht, aber die Daten klingen nicht so übel. Probier ihn mal aus.

    Es stimmt, dass man für extreme Verzerrungen nicht unbedingt einen Röhrenamp braucht, allerdings setzen sich Röhren im Bandgefüge immer besser durch als Transistoren.
     
  5. Ammon

    Ammon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #5
  6. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 20.10.05   #6
    Das wird schwierig, da die bei uns noch gar nicht lange auf dem Markt sind (wundert mich, dass man die überhaupt schon bekommt?). Du könntest aber mal auf dem PEAVEY Messageboard fragen --> www.peavey.com ob die Jungs in Amerika etc. schon mal den Valveking getestet haben.


    greetz
    jazzz

    P.S.: In der Plauderecke hat der User "oma" was interessantes zu den preiswerten Randall-Vollröhrenamps geschrieben: hier!
     
  7. Ammon

    Ammon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.05   #7
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 20.10.05   #8
    Die klingen aber schon ziemlich verschieden. Naja, auf H-C darf man alles mit einer heftigen Prise Salz geniessen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping