Was haltet ihr von dem anfänger CD-DJ eqiup?

von JahSound, 19.05.06.

  1. JahSound

    JahSound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.06   #1
    hi! da wir im moment noch nicht das geld dazu haben und reichlich mit vinyls einzudecken, müssen wir zunächst auf CD zurück greifen. hätte mir dazu was günstiges, aber (glaub ich zumindest) auch taugliches ausgesucht:

    Reloop Effex.2
    http://www.musik-service.de/Reloop-Effex-2-prx395742224de.aspx
    DJ-Needs CD-24 CD-Player
    http://www.musik-service.de/DJ-Needs-CD-24-CD-Player-prx395740251de.aspx
    Behringer Tweakalizer DFX-69
    http://www.musik-service.de/Behringer-Tweakalizer-DFX-69-prx395739269de.aspx

    Also den Tweakalizer brauchen wir hauptächlich zum scratchen (backspin reicht) und wenn ich das richtig verstehe, dann hat dieser mixer einen extra "mix" eingang, damit ich den Tweakalizer seperat für jeden einzelnen Channel benutzen kann, richtig?

    Würdet ihr uns vielleicht ein anderes teil vorschlagen, wenn ja, warum?

    ach ja... alles zusammen würde 455€ machen, glaubt ihr da geht noch was mit dem preis? :D bin für jede helfende antwort dankbar.
     
  2. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 19.05.06   #2
    sorry wenn ich dich enttäuschen muss aber was du da vorschlägst ist (wie ich finde, falls einer was dagegen hat kann er mirs ruhig sagen) kompletter Müll.

    Angefangen beim Mixer. Ich kauf grundsätzlich kein Reloop, die Gründe dafür sind böseste Erfahrungen mit Crossfader-Schäden und besch*ssenen Effekteinheiten. Auf Deutsch: Du hast zwar heute noch 5 Minuten Spaß, aber morgen kannst du dir schonmal Bastelkleber besorgen. Mein Rat: Stanton oder Numark, beide im Preissegment. Da hätten wir

    den Stanton SA-3 (ohne Effekte)
    Stanton SA-3

    sowie den Numark DXM-06 (mit Effekten)
    Numark DXM-06

    Ich rate zum Numark - auch hier kann Tranqui einiges zu sagen (stimmt doch, oder?).


    Nun zum CD-Player:
    das DJ-Needs-Ding habe ich noch nicht getestet. Eins sag ich dir aber: Wer billig kauft, kauft 2 mal. Ich kann keine Garantie dafür geben, dass das Ding Ordnungsgemäß funktioniert, geschweige denn irgendwie. Erfahrungsgemäß sind die Geräte unter dem Tiefstpreis von "besseren Geräten" (hier ca. 500€) purer taiwanesischer Schrott. Dann die Sache mit dem Scratchen. Du willst doch nicht allenernstes mit einem Effektgerät scratchen? Das ist ja ekelhaft. Wer weiß was fürn Pufferspeicher dieses merkwürdige Behringergerät hat und wann es abraucht. Dazu aber später. Scratchen empfehle ich dir eben nur direkt von Vinyl oder CD. Da du einen Doppelplayer willst, ist das ganze Recht schwer: DoppelCDplayer habe nur kleine Jog-Wheels, also Gummi-Rädchen, mit denen sich zwar in den meisten Fällen scratchen lässt, allerdings viel besser vor- und zurückspulen als Scratchen, da du fürs Scratchen Fläche brauchst. Also bestünde noch die Möglichkeit, 2 Einzelplayer zu kaufen. Die haben zwar (bis auf die teuereren) auch nur Jog-Wheels, allerdings etwas größer, ausserdem liegen die Geräte auf der Arbeitsfläche (und stehen in keinem Rack). Hier also meine Vorschläge:

    Doppelplayer: Tascam X-1500
    Tascam CDX-1500
    Hier hast du die Möglichkeit, falls du günstig nen Mittelklasse-Turni bekommst, mit dem gratis mitgeliefertem TTM1 die CDs auf dem Turntable zu scratchen. Feine Sache.

    oder die Singleplayer-Idee: 2x Numark Axis 9
    Numark Axis 9

    Kommt dich beides deutlich teurer, allerdings hast du sowie deine Kinder dann noch Spaß dran.

    Jetzt zum Effektgerät:
    Der Mixer hat einen sogenannten Effekt Send - Kanal. Damit schickt er Daten an die Effekteinheit, die dann Beispielsweise die Effektparameter einstellen kann. Dazu braucht sie allerdings einen Effekt-Eingang. Und den hat das Behringer-Ding nicht. Das Behringer-Teil wird einfach zwischen Turntable und Mixer oder Mixer und Endstufe gehängt. Scratchen kannst du damit vergessen. Um damit scratchen zu können, bräuchte das Teil einen Speicher, n dem es die Audioinformationen einspeichert sowie einen Prozessor, der das Signal dementsprechend verändert und ausgibt. Das gibts zwar vielleicht in irgendsoner verrückten iPod-Mixbase, aber nicht im einem 98€-Gerät. Bloß die Finger weg davon. Da hast du kein Spaß. Entweder hast du schon ein Effektgerät im Mixer (im Numark DXM-06) und dieses reicht dir nicht oder du hast eben kein Effektgerät im Mixer, denn nur dann löhnt sich ein Effektgerät.
    Im Normalfall sollten die DXM-Effekte reichen. Andererseits gibts folgendes Sinnvolles:

    Pioneer EFX-500
    Pioneer EFX-500

    Das Teil rockt, wenn man es bedienen kann (was ich nicht kann, aber oft genug gesehen hab). Ansonsten ist fürs Scratchen auch ein Gitarreneffektgerät oft nicht am falschen Platz. Das kannst du aber im Effektgerät/Groovebox Unterforum nachlesen (diverse Threads).

    Alles in allem würde ich empfehlen:

    Numark DXM-06 235€
    Tascam CDX-1500 499€
    (kein FX)
    Versand
    -----------------------------
    Schickes Anfängerset 750€.

    Damit hast du dann deutlich mehr Spaß.

    Mfg Bene

    PS: Für Rückfragen immer bereit :D
     
  3. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 20.05.06   #3
    kann ich, hab' ich aber schon mehrfach... einfach mal die suchfunktion benutzen :)

    was das setup betrifft, schließe ich mich bene an, wenn Du nur so viel ausgeben willst - wenn Du allerding bereit bist, zu sparen, guck mal dort rein, da hab' ich ein paar recht lange posts zum thema cd verfasst:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=51678&page=10
     
Die Seite wird geladen...

mapping