Was haltet ihr von dem Anfängerset?

von The_Crow, 13.02.05.

  1. The_Crow

    The_Crow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Wien Umgebung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #1
    Behringer Guitar&Amp Pack GM108 so heißt es beinhaltet:

    So lautet die Beschreibung des Sets. Was sagt ihr ist es gut oder eher zum vergessen.
    Kosten tut das Set 125 Euro.
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 13.02.05   #2
    scheint sehr günstig zu sein aber Deine Erwartung sollte nicht all zu hoch sein..

    Was willst Du denn damit machen???

    RAGMAN

    PS:für fast 125,00 EURO habe ich mir mein letztes Monster Gitarrenkabel gekauft... ;)
     
  3. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 13.02.05   #3
    ich hätte gerne das eisteigerbuch. ;)
    kannste wahrscheinlich vergessen. solche sets taugen in der regel nicht viel und behringer hat auch so nicht den besten ruf was qualität angeht. an deiner stelle würde ich um einiges mehr investieren für gitarre und amp. wenn dir das geld fehlt hol dir liebe ne akustikklampfe und guck ob dir gitarre spielen überhaupt liegt.

    MfG
     
  4. Lithion

    Lithion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #4
    Das größte Problem bei solchen Sets ist, dass du dass meiste ohnehin wegwirfst. Am ehesten taugt da vielleicht noch die Gitarre, wobei ich bei Behringer da auch so meine Zweifel habe...

    Den 15 Watt Amp: wirst du nach spätestens nem Jahr in die Tonne kicken wollen
    Gigbags : sind bei Einsteigersets einfach nur lächerlich dünn und nicht annäherungsweise zu gebrauchen....
    Kabel etc: Billigste Qualität, hauchdünn, sofort verschlissen oder Kontakt hin....
    "Einsteigerbuch" : kriegste auch so, außerdem ist ohnehin Unterricht angesagt (IMHO).

    Meiner Meinung nach verderben einem solche Sets eher die (Vor)freude, die man am Anfang beim Lernen haben möchte, als dass sie am Anfang für den Einstieg spaß bringen.

    Mein Tipp wäre sich lieber ne vernünftige Einsteigergitarre a la Ibanez RG 170,ne 50er ESP LTD, ne Epiphone etc... und dazu ein brauchbares Multieffektgerät (POD,ZOOM,BOSS,zur not auch VAMP-mit Abstrichen) zu holen. Da hat man einfach mehr Spaß und man behält das Equipment auch ne weile. Außerdem kriegst du es z.B. über Ebay wesentlich einfacher wieder los als irgend n noname/ behringerzeugs. Für 125 Euro kann man IMHO nicht viel erwarten.
     
  5. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 14.02.05   #5

    Dafür kann man mit 125,- EUR auch nicht viel verkehrt machen!

    Eine Pacifica und einen Micro Cube (Standard-Einsteiger-Kombination) bekommst du erst für 300,- EUR.
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.02.05   #6
    nich viel verkehrt machen ? also ich finds nich so toll wenn man den spass am spielen durch solchen müll verliert und 125 euro in den sand setzt... ich würd auch zu ner pacifica und nem micro cube raten, DA kann man wirklich nich viel falsch machen :)
     
  7. AxlRose4711

    AxlRose4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    21.02.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.05   #7
    Ich bin selbst vor 2 Wochen mit dem spielen angefangen und habe mir deswegen dasselbe Set gekauft. Ich bin bisher keineswegs enttäuscht.
    Klar werden die Profis hier ihre Zweifel haben, aber ich habe mir lieber ein Set für 120 Euro gekauft um überhaupt mal anzufangen. Wenn man es drauf hat kann man sich imme noch eine teurere kaufen und andernfalls hat man nicht zuviel Geld verschwendet.
    Bei mir war es vielleicht extrem, da ich nicht wusste ob ich es mir zutraue e-gitarre zu lernen. Mit Musik in der Schule hatte ich nie gute Erfahrungen.
    Mir macht es auf der Gitarre auf jeden Fall einen riesigen Spass. Hauptsache du sparst nicht an einem guten Buch zum lernen!
    Für das lernen im Selbststudium ist auch der Verstärker völlig ausreichend. Nicht nur das er ordentlich Druck macht, sondern auch die verschiedenen Klangvariantionen sind vielfältig genug, das sowohl für hard rock, grunge als punk fans der richtige Ton rauskommt.
    Wie gesagt: Ich bin selbst nur Anfänger und höre deshalb nicht die Feinheiten raus. Sicherlich ist sie nicht so gut, wie einen 3x teuere Gitarre (wäre auch ziemlich komisch), aber mir reicht sie zu Beginn vollkommen.

    cu Axl
     
  8. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 14.02.05   #8
    Ja, zum "Anfangen" und sein "erstes Instrument" zu beschnuppern ist ein Einsteiger-Set klar das beste, auch wenn hier niemand dieser Meinung sein wird! 1. Man gibt nicht gerade eine halbe Welt (d.h. für manche jugendliche Gitarristen wie mich ist z.B. 500€ schon ziemlich viel), 2. man schmeisst vielleicht die Gitarre bereits nach 2 Wochen in 'ne Ecke (ich kenne manche, die spielen wollten und dann aufgaben) und 3. ist das Enthaltene im Set meistens für "Anfänger" sehr zu empfehlen, auch wenn's Schrott ist (in Augen von Musiker, die was drauf haben) ;)

    Aber man sollte The Crow nicht davon abraten, weil man einfach das Vorurteil "Anfängerset: Scheisse" hat!

    @The Crow:
    Ich denke, du fängst ganz von vorne an mit Gitarre spielen (noch keine Erfahrungen bei einer Akustischen Gitarre?) Wenn du noch gar nicht spielen kannst, würde ich dir das Set empfehlen (mir egal, was nun für Meinungen folgen), wenn du aber bereits spielen kannst, würde ich dir das vorhin geratene Yamaha Pacifica + Micro Cube- Set (300€ ) kaufen!

    Natürlich, wenn du dir sicher bist, dass du Gitarre spielen WILLST und dir ein bisschen ein besseres Equipment als das Behringer-Set kaufen willst, dann mach' es mit dem Pacifica + Cube ;)
     
  9. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 14.02.05   #9
    ohne dir jetzt zu nah treten zu wollen, abe du spielst seit 2 wochen... du quälst dich wahrscheinlch gerade mit tonleitern, den wanderakkorden und den ersten nirvana sachen rum... ich denke du wirst spätestens in nem halben jahr total unzufrieden mit deinem "equipment" sein und dir in den arsch beißen wollen, dass du dafür 125€ ausgegeben hast. als gitarrenanfänger würde ich da lieber auf ne akkustik zurückgreifen. die sind dann wenigstens richtig billig und man braucht auch nicht so viel drum herum. wenn einem das dann gefällt wird man auch mehr investieren wollen als 125€...
     
  10. szallah

    szallah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.05   #10
    also ich hab das set auch, und bin ehrlichgesagt auch recht zufrieden... klar iss sie vielleicht net so bundrein wie ne gibson, und wenn man net richtig greift schnarren hier selbst powerchrods (die auf allen anderen gitarren eigentlich kein problem für mich sind)... aber für jemanden der so motiviert ist wie ich und nicht aufgibt iss es sicher langfristig gesehen garnet mal so ne schlechte idee mit so ner gitarre anzufangen, denn wenn man auf ner bescheidenen gitarre spielen lernt, dann kann auf ner guten gitarre noch besser spielen... und wer auf dieser behringer so spielt wie steve vai, der ist auf ner gibson wohl beinahe gottesgleich (naja, vielleicht doch net ganz :D)...
    für absolute newbies würd' ich als laie das set also schon empfehlen...
    und der amp, naja, ich kenn' net viel zum vergleichen, aber ich find' der rockt total... so viele einstellungesmöglichkeiten für so wenig geld... selbst für profis iss das bestimmt n recht angebrachter übungsamp...
     
  11. AxlRose4711

    AxlRose4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    21.02.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.05   #11
    Naja, aber mich interessiert nunmal e-gitarre. Ich bin seit 10 Jahren guns 'n roses & ac/dc - Fan und wollte schon immer mal selber was nachklimpern... und auf ner akustik kommt das nicht so gut :)
    Es ist ja auch bei jedem eine anders mit der Motivation und Selbsteinschätzung. Ich hatte mir vom Geld her zwar auch was teureres kaufen können, aber ich bin 1) ein absoluter Grobmotoriker und 2) ist es mein erstes Instrument und ich konnte nicht einschätzen wie lange die Motivation hält.
    Wenn TheCrow sich jetzt schon 99% Sicher ist, das er die Sache mit der e-Gitarre durchzieht, dann wäre es blödsinn sich jetzt ein Billigset zu kaufen.
    Wenn ich in 1-2 Jahren die Standartsachen (und vielleicht noch etwas mehr) drauf habe kann ich immer noch auf was besseres wechseln. Und dann werde ich von dem Klang so weggehauen, das es auf einmal noch mehr Spass macht.
    Ich erfreue mich moentan an "Smoke on the water". Und solange die Gitarre richtig gestimmt ist, hört es sich für mein Empfinden einfach geil an!

    cu Axl
     
  12. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
Die Seite wird geladen...

mapping