was haltet ihr von dieser komponentenzusammenstellung

von roehrtaig, 17.06.06.

  1. roehrtaig

    roehrtaig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.06.06   #1
    hi leute,
    soll nen rechner für nen bandkollegen werden. zum musikzieren und studieren.
    farben sollten viell. noch nangepasste werden. nen beigebrenner passt nicht so gut in nen schwarzen tower. aber abgesehen davon taugt das was?
    das ganze bekommt man bei atelco zusammengeabaut preisrahmen von ca. 500eur (mehr is leider nich drin). ne JuliA-Soundkarte hat der kollege schon bei sich liegen.

    -prozessor: Intel P4 630,3,0GHz,800MHz,BOX 2048Kb,0,09u,LGA775, 64bit
    -mainboard: Gigabyte 8N-SLI Pro NVIDIA nForce4SLI, ATX, PCI-Ex
    -kühler: Alphacool Halter S.775 für NeXXoS
    -Ram: 2x 512MB DDR2 Infineon org. 4200 CL 4, PC4200/533
    - gehäuse: Jou Jye JJ-7029B, ATX,schwarz 350W
    - brenner: LG GSA-H10A bare beige DVD+-RW/+-R-Laufwerk IDE
    - festplatte: Samsung HD160JJ S-ATA II 160GB 7200, 8 MB Cache, NCQ

    danke für jedweden hinwweis.
    grüße r.
     
  2. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 17.06.06   #2
    Das klingt insgesamt ganz anständig. Solide, ausgereifte Hardware. Statt des LG-Brenners würde ich einen Pioneer 111 nehmen, den gibts sehr wahrscheinlich auch in deiner Wunschfarbe.... ;)
     
  3. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.06.06   #3
    Hi!

    Klingt alles sehr vernünftig!

    Aber: Beim Prozessor wäre allerdings die Überlegung wert, ob man nicht einen AMD 64 nehmen will, wegen der geringeren Verlustleistung und der dadurch möglichen leiseren Kühlung zu empfehlen, in Sachen Geschwindigkeit nehmen sich AMD und Intel heutzutage sogut wie nichts mehr.
    Bei der Festplatte würde ich eher zu einer Seagate tendieren, die haben sich bei mir bewährt und bieten längere Garantiezeiten als die meisten anderen Hersteller (dadurch mehr Vertrauen ins Produkt seitens des Herstellers) und die ST3160812AS ist sogar mit einer geringeren Zigriffszeit angegeben. Alternativ eine Hitachi (ehemals IBM), sehr flott die Platten.
    Gegen den Rest gibt es keine weiteren Vorschläge meinerseits, außer, dass ich evtl eher einen NEC ND-3550A Brenner verbauen würde oder - wers braucht - einen ND-3551A mit Labelflash.

    2. ABER: Habt ihr da nicht irgendwo ne Grafikkarte vergessen, oder ist die auch schon vorhanden?

    Sodele, soviel zu meinen Denkanstößen, aber - wie gesagt - grundsätzlich ist gegen deinen Vorschlag nichts einzuwenden.

    Grüße
    heritag(e)user
     
  4. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.06   #4
    dank euch beiden.
    dass amd und intel sich nicht wirklich unterscheiden, dachte ich bis vor kurzem auch.
    aber mein letzter rechnerkauf liegt nun viele jahre zurück (1,2Ghz Athlon) und in dieser computerwelt verliert man ja schnell den überblick darüber, was noch was taugt und was nicht, wenn man sich damit mal ein jahr nicht beschäftigt hat.

    mir wurde letztens dann gesagt, dass nen intel pentium4 momentan auf jeden fall die bessere wahl wäre. aber es schein evtl. sogar umgekehrt zu sein?
    nun gut...

    dank euch für die brenner- und die festplattentipps.
    nehme ich mir zu herzen.
    ja das mit der grafikkarte ist noch unklar.
    preislich ist eigentlich ne onboardlösung vorgesehen,
    nur konnte ich bisher nicht rausfinden, ob auf dem ausgewählten mainboard nen grafikchip drauf ist.
    um trafficprobleme auf dem board zu vermeiden, wär ne richtige karte ja die bessere wahl, wie ich schon lesen konnte,
    allerdings weiß ich nicht, ob das preislich hinkommt.
    wenn da nen ordentlicher grafikchip auf dem board schon drauf wäre, ginge das auch in ordnung? oder ist nen onbaordgrafikchip immer mist zum musikmachen.
    zocken, "malen" oder filme drehen will der kollege ja nicht.....

    ich schmieß gleich auch nochmal den konfigurator an und schau, was dabei rauskommt.
    bis denn,
    gr.
    r.
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.06.06   #5
    Der Grafikchip selbst ist egal, Problem dabei ist eher, dass die meisten nur einen VGA-Anschluss haben (keinen DVI) und eben nur einen, man kan also keine zwei Monitore anschließen. Vielleicht will eher jetzt nur einen CRT-Monitor anschließen, aber vieleleiht ändert sich das ja.
    Der Athlon64 ist wohl im vergleich der intelligenter designte Prozessor, n der Praxis macht sich das eben vor allem durch geringe Leistungsaufnahme/Wärmeabgabe bemerkbar. Einige sagen, dass die Pentium4-Architektur an sich eine Fehlkosntruktion war. Naja, in gewisser Weise sieht das sogar Intel so und gibt die Architekur auf zugunsten einer neuen, die eher an den Pentium M und damit an den Pentium 3 angelehnt ist. Das wäre übrigens für mich ein Grund, mit einem Rechnerkauf zu warten, weil bald eben der neue Intel Core2 zu haben sein wird, und wie es aussieht, scheint das ein richtig geiles Teil zu werden.
    Aber ist wohl für dich nicht so relevant, weil er eben noch nicht erhältlich ist und man sich am Anfang bestimmt keinen 500€ Rechner damit zusammenbauen kann.
     
  6. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.06   #6
    ich denke, sobald er geld für nen für nen zweiten monitor haben wird, wird auch geld für ne grafiktkarte haben. und dann kann er die onboardkarte ja ausschalten.


    ok. das reicht mir an argument.
    ich empfehle also den athlon64.
    aber danke für deinen intel-zukunfts-lhinweis. vielleicht kann ich mir ja mal irgend wann was neues leisten (damit auch mal solche schönen sachen wie guitar rig und cantor oder [kantor?] bei mir laufen....), wenn's kein mac sein wird.....
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.06.06   #7
    In denen dann ja die selbe Technik sitzt ;-)

    EDIT: Eilt es sehr mit dem Rechner? Vielleicht sollte man wirklich bis zum Core2 warten. Ich habe jetzt keine eindeutige Quellen gefunden, aber das Teil scheint vielleicht noch diesen Monat im Handel zu erscheinen. Und angeblich soll Intel die für verhältnsimäßig wenig geld anbieten. Selbst wenn man dann aber keinen Core2 kauft wird dieser zumindest den Markt aufwirblen. Die alten Pentiums werden billiger, und vielleciht wird AMD auch die Preise senken, um gegen zuhalten.

    EDIT2: Hab jetzt mehrfach den Termin 23. Juli gefunden. Ok, das auert dann ja leider doch noch etwas.
     
  8. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.06.06   #8
    Hallo nochmal!

    Zur Grafikkartenproblematik, das Gigabyte 8N-SLI Pro hat mit ziemlicher Sicherheit keine Onboard-Grafik. Das Problem bei Onboard-Grafikkarten ist gemeinhin, dass sie sich den Speicher vom RAM klauen und damit der Systembus, wie du ja schon richtig erkannt hast, ständig durch Grafikdaten benutzt wird, was sich insbesondere bei vielen Schreib-und Lesezugriffen auf den RAM in der Geschwindigkeit des ganzen Systems niederschlägt.
    Meine Empfehlung wäre in Sachen Grafikkarte eine einfache ATI X300 oder ähnliches, sind um die 50 Euro zu haben, bieten heutzutage so gut wie alle TwinView und sind vor allem sehr gut passiv kühlbar, was sich wiederrum auf die Gesamtlautstärke des Systems auswirkt.

    Wenn du sagst, dass dein Kumpel weder malen noch spielen will, könntest du dir grundsätzlich Gedanken machen ob es ein SLI-Board sein muss, mit einem standard NForce4 solltest du ca. 20 Euro billiger wegkommen (bspw. das Asus A8N5X für Athlon 64, kostet ca. 60-65 Euro), die du dann in eine leise Grafikkarte investieren kannst.

    Grüße
    heritag(e)user
     
  9. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.06   #9
    ich finde das mit dem athlon64 ist jetzt schon ne klasse lösung.
    den 3200 gibt's bei atelco im verlgeich zum intel so schweinegünstig.
    intel ist eben immer nen bissel teuer. es scheint sich da frü mcih doch nicht so viel getan zu heben, was diese frage betrifft.
    der preis des rechners ist mit der entsscheidung für nen athlon echt drastisch gesunken, so dass auch in aller ruhe noch geschaut werden kann, ob das mainboard firewire hat uns so. echt klasse.
    intel ist eben nicht billig, genau wie apple ;).
     
  10. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.06   #10
    ja dann überlege ich nochmal.
    ich habe hier jetzt erstmal die beisherige konfig. mit der onbaordgrafikkartenlösung:

    AMD Athlon64 3200+ S.939 Tray 512kB, 200 MHz,0,09u "Venice" 99,00 €
    ABIT AV8 VIA K8T800Pro, ATX 82,95 €
    Coolermaster CM-CK8 8JD2B-99 Sockel 754/939 (Kupferkern) 14,90 €
    512MB DDR Infineon PC3200/400 CL 3 98,00 €
    Jou Jye JJ-7029B, ATX,schwarz 350W ,temp-geregelt, TÜV, CE 52,50 €
    Pioneer DVR-111 Supermulti bulk, schwarz 55,55 €
    Seagate Barracuda 7200.9 SATA II, NCQ, ST3160812AS 68,25 €
    Rechner - Zusammenbau 10,00 €


    alls zusammen für 481,15 €

    abgesehn von der onboardsache. taugt das was?

    jetzt lass ich den konfigurator aber nochmal deinen vorschlägen gemäß rödeln.

    p.s. mein kumpel will eigentlich auch ne wlan-karte drin haben. die scheint atelco aber nicht im konfigurator mitanzubieten. gibt's eigentlich auch nen mainboard (für den athlon64) auf dem wlan und firewire aber keine grafik onboard sind? (an die onbaordsoundchips kommt man ja nur noch in der höchstenpreisliga vorbei, aber die scheinen ja mittlerweil gut uscahltbar zu sein -- nicht so wie früher....)

    [EDIT]:
    jetzt hab ich eben nachgeschaut: das von dir vorgeschlagene asusboard hat kein firewire onboard und das fände ich schon schade. (auch wenn sich selbst die gründermutter apple sich langsam von der schnittstelle entfernt,finde ich, dass nen gescheiter musikrechner wenigstens eine firewireschnittestelle haben sollte. es gibt ja schließlich auch noch m-lan (oder ist das total ausgestorben?) und außerdem find ich's immernoch besser als usb 2.0 (so rein nach gefühl ;)

    die mainboradversion mit firewire ASUS A8N-VM CSM, Sockel 939 NVIDIA 6150+430, mATX
    passt elier wiederum nicht mehr in das angepeilte gehäuse.
    aber ich gebe nich auf.....hier nen euro abspacken, da einen dazu tun.....



    [EDIT) Ach je, da ist ja auch schon wieder nen grafikchip drauf......also weitersuchen....
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.06.06   #11
    RAM bitte in zwei Riegeln kaufen; der Athlon64 im Sockel939 unterstützt DualChannel, und ist daher mit 2x 256MB schneller als mit 1x 512MB.
     
  12. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.06   #12
    oh ja danke.
    stimmt, jetzt ist ja auch für nen ganzen riegel was über, als für zwei halbe.

    gibt es eigentlich nen mainboard, welche firewire hat und nen grafitkchip nicht hat?
    bin bisher auf keine gestoßen, aber ich geb nich auf....


    [EDIT] ist ja lustig: es scheint günstiger zu sein, sich nen mainbroad mit firewire und mit grafikchip zu kaufen und dann noch ne günstige grafikkarte hinzuzuholen, in der hoffnuing, dass man den grafikchip auschalten kann und er keine probleme macht, als sich nen board mit firewire und ohne graftikchip zu kaufen.
    .....vielleicht soll sich der kollge bei bedarf einfach ne frirewirekarte für 5euro bei ebay schnappen, wenn er's mal braucht und ich lass die firewiresache als kriterum weg und bekomme dafür nen beoard ohn grafitkchip?
    hätte ja zur selbst noch so ne karte bei mir rumfliegen.
    was mein ihr?
     
  13. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.06   #13
    kann das sein, das agp-grafikkarten aus der mode gekommen sind?
    kann es sein, dass das von mir gewählte mainboard gar keine agp-schnittestelle merh hat?
    sind pci-schnittstellen mittlerweile nicht mehr für grafikchips ungeeigneter als agp-schnittstellen?

    hier die aktuelle konfig.
    alle eure hinweise sind dozusagen drin.
    müsste die perfektio kombi für nen günstigen musikmachundstudierrechner sein. (würde jedenfalls sofort mit meinem tauschen ;) )
    was meint ihr?

    AMD Athlon64 3200+ S.939 Tray 512kB, 200 MHz,0,09u "Venice" 99,00 €
    ASUS A8N5X, Sockel939 NVIDIA Nforce4, ATX 72,45 €
    Coolermaster CM-CK8 8JD2B-99 Sockel 754/939 (Kupferkern) 14,90 €
    1024MB DDR DIMM PC3200/400 MHz Infineon 3rd, CL3 75,00 €
    Jou Jye JJ-7029B, ATX,schwarz 350W ,temp-geregelt, TÜV, CE 52,50 €
    Connect3D X300, 128MB ATI X300SE, PCIe 47,25 €
    Pioneer DVR-111 Supermulti bulk, schwarz 55,55 €
    Seagate Barracuda 7200.9 SATA II, NCQ, ST3160812AS 68,25 €
    Rechner - Zusammenbau 10,00 €

    zusammen: 494,90 €
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.06.06   #14
    Ja.
    Der neuste Standard heißt PCI Express, und löst quasi PCI und AGP ab.

    Ich hoffe du meinst "2 mal 512MB DDR DIMM PC3200/400 MHz Infineon 3rd" ;)

    Zu dem Mainboard hat einer auf www.alternate.de einen Kommentar gegeben, in dem er sagt, dass der Lüfter nervig laut sein soll. Wäre natürlcih nicht so doll.

    Das Gehäuse kenn ich nicht, aber 52€ inklusive Netzteil ist schon sehr billig. Muss ja nicht schlecht sein, aber vielleicht ist das nicht so doll (also laut, heiß, schlechter Wirkungsgrad, instabil, ...)

    Den Coolermaster kenne ich auch nicht, wenn es um günstige Kühlung geht, hätte ich jetzt spontan zu Arctic geraten, aber der Coolermaster ist vielleicht genauso gut.
     
  15. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.06   #15
    oh gut, dass du mich darauf hinweist! da htte ich dich falscrumverstanden. dachte ich sollte einen statt zwei nehmen. also gut dass ich das noch mitbekommen habe.
    jetzt verstehe ich auch die logik mit den zwei 256 die schneler sind als ein 1024er.
    der ram war zuvor auch als 2riegelversion gedacht.

    oh, danke. dann schau ich nochmal. nen bisschen spiel gibt's ja noch.

    ja ist halt das billigste.
    lauter und heißer als meine tonne, wird er schon nicht sein.
    aber meinen rechner würde ich auch niemanden sonst antun wollen......

    inen coolermaster hab ich bei mir auch drauf. weiß gar nicht, ob ateclo arctic anbeitet.
    der name ist schonmal schöner.....;)
     
  16. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.06   #16
    hier habe ich jetzt das Atelco-Pc-System "multimedialent" etwas ausbessert (fesplatte, laufwerk, ram) und abgespeckt (monitor, maus, diskettelaufwerk, tastatur..weg, grafikkarte ausgetauscht).
    mainboard, prozessor, gehäuse und kühler sind also noch von atelco zusammegestellt.
    was haltet ihr davon?:

    AMD Athlon64 3200+ S.939 Tray 512kB, 200 MHz,0,09u "Venice" 99,00 €
    MSI K8N Neo4-F, S 939 NVIDIA Nforce4 4x, ATX, PCIe 85,00 €
    Coolermaster CM-CK8 8JD2B-99 Sockel 754/939 (Kupferkern) 14,90 €
    2x 512MB DDR Infineon PC3200/400 CL 3 98,00
    Compucase 6C29BS schwarz 350W HEC 350TD-PT/X 65EUR
    Connect3D X300, 128MB ATI X300SE, PCIe 47,25 €
    Pioneer DVR-111 Supermulti bulk, schwarz 55,55 €
    Seagate Barracuda 7200.9 SATA II, NCQ, ST3160812AS 68,25 €
    Rechner - Zusammenbau 10,00 €


    alles zusammen: 542,95 €


    [dedit] soll ich vielleicht nen ram mit geringerem frontsidebus wählen?
    sehe gerade das der prozessor ja nur 200mhz hat.....wenn der 200er-Mhz-ram günstiger wäre, wär es dann sinnvoll oder ist der 400er in jedem fall die bessere wahl? (abgesehen davon, dass er dann auch in nen 400Mhz-system noch läuft....)
     
  17. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.06.06   #17
    Ich habe gesagt 2x256 sind schneller als 1x512. 1024 ist dann doch nochmal was anderes ;-)

    Ja, es gibt den Arctic Silence64 Ultra - und er kostet auch 14,90€ :-)

    Zum Gehäuse: Wenn der Rechner nur 500€ kosten darf, hat man da natürlich nicht viel Spielraum. Nach meinem letzten Rechner habe ich nur gemerkt, dass ich beim nächsten mal wohl lieber mehr Geld in Kühlung und das Drumherum investieren werde, und dafür auf ein paar MHz Rechenleistung verzichte. Hätte ich wohl mehr von gehabt, aber ich will jetzt auch nicht deine ganze Planung über den Haufen werfen ;-)
     
  18. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.06   #18
    ja das kenn ich.
    ich würd mir manchmal am liebsten auch einfach nur nene neuen tower holen.
    (es gibt ja wasskühlsysteme für um die 500eur ;)
    aber es geht ja nicht um mich, sondern um den gitaristen.
    soll er es entscheiden, ob er dann weniger prozessor und mehr gehäuse haben will.
    wie alut es denn nun sein wird, weiß wohl weder er noch ich.
    solang kann die die bisherige konfig mal so stehen lassen.

    was den kühler betrifft nehem ich dann wohl auch den arctic.
    der ist immerhin 2db leiser, was auch wieder zeigt, dass so ne zusammenstellung vom händler nicht immer die optimale lösung zu sein scheint. (gelinde ausgedrückt, aber schlimmer als aldi kanns ja nicht werden.....)
     
  19. roehrtaig

    roehrtaig Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 18.06.06   #19

    muss ja gar nicht.
    reicht nicht so nen prozessor schon aus oder itaugt der nix?:
    AMD Athlon64 3000+ S.939 Tray 512kB, 200 MHz,0,09u "Venice" 79EUR

    dann könnte man zwischen diesen drei gehäusen wählen :

    Chieftec LBX-01B-B-B schwarz 400W Chieftec "Bravo-Serie"
    http://www2.atelco.de/7A0CewVqEos2jv/2/articledetail.jsp?aid=4390&agid=2

    Arctic Cooling Silentium T2 350W Seasonic/Arctic
    http://www2.atelco.de/7A0CewVqEos2jv/2/articledetail.jsp?aid=5595&agid=2
    Arctic Cooling Silentium T5 350W Seasonic/Arctic
    http://www2.atelco.de/7A0CewVqEos2jv/2/articledetail.jsp?aid=4546&agid=2



    das arctic t2 ist wohl das ansehnlichste aber auch vermutlich unfelxibelste, dennoch soll es "nahezu lautlos" sein.

    das arctic t5 sieht nich mehr schon schön aus, soll aber auch nich so flxibel sein und aber eben so "lautlos".

    beim chieftec-teil weiß man eben nich wie "klautlos" es ist, aber "leise" soll es sein.

    was ist wohl die bessere wahl?
    kosten ja alle so um die 8 oder so.
     
  20. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.06.06   #20
    Die Arctic Cooling Gehäuse sollen für das Geld ganz gut. Der Jens hier im Forum hat so einen, und ist da zufrieden mit:
    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=1459179&postcount=6

    Zum Prozessor: Natürlich taugt der 3000+ was :-) Ist ja ideentisch mit dem 3200+, nur das AMD da 3000+ draufschreibt und ihn standardmäßig mit niedrigerem Takt betreiben lässt. Kann man wahrscheinlich eh problemlos übertakten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping